Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Arminia Bielefeld

Arminia Bielefeld

4
:
1

Halbzeitstand
3:1
Dynamo Dresden

Dynamo Dresden


ARMINIA BIELEFELD
DYNAMO DRESDEN
15.
30.
45.








60.
75.
90.









Eilers erzielt seinen neunten Saisontreffer

Kirstens Fehlgriff bringt Arminia auf die Siegerstraße

Arminia Bielefeld schlug im Topspiel der 3. Liga den bisherigen Spitzenreiter Dynamo Dresden mit 4:1. In einer besonders im ersten Durchgang zeitweise hochklassigen Partie mit einigen Torchancen brachte ein schlimmer Fauxpas von Schlussmann Kirsten die Arminia auf die Siegerstraße. Testroets später Eigensinn verhinderte, dass Bielefeld zum neuen Tabellenführer avancierte.

Daneben gegriffen: Arminias Schütz köpft ein, Dynamos Schlussmann Kirsten boxt ins Leere.
Daneben gegriffen: Arminias Schütz köpft ein, Dynamos Schlussmann Kirsten boxt ins Leere.
© Getty ImagesZoomansicht

Bielefelds Trainer Norbert Meier wechselte seine Startelf im Vergleich zum 1:1 in Cottbus auf zwei Positionen: Brinkmann und Ulm begannen anstelle von Börner (Rotsperre) und Müller. Dresdens Coach Stefan Böger nahm gegenüber dem 1:0-Derbysieg gegen Chemnitz zwei Änderungen vor: Stefaniak ersetzte den unter der Woche kränkelnden Dürholtz (Virusinfekt), der auf der Bank Platz nahm. Zudem kehrte Hefele zurück, er ersetzte den Gelb-Rot-gesperrten Comvalius.

Die Arminia ging das Topspiel gegen den Spitzenreiter direkt mit offenem Visier an: Bereits nach zwei Minuten kam Schuppan nach einer Dick-Ecke im Fünfmeterraum zum Kopfball, setzte den Ball jedoch drüber. Torwart Kirsten machte hierbei keinen allzu guten Eindruck.

Sechs Minuten später machte es Hemlein aus beinahe identischer Position besser, er versenkte eine punktgenaue Ulm-Hereingabe aus kurzer Distanz freistehend per Kopf zur Führung (8.). Doch die Gäste brauchten für die Antwort nicht lange: Stefaniak bediente per schönem Zuspiel Eilers, der nicht lange fackelte und per Flachschuss Schwolow zum Ausgleich tunnelte (13.).

Kirstens kapitaler Patzer

In der Folge entwickelte sich ein enorm flottes Spiel, in dem Kirsten in den Mittelpunkt rückte: Erst parierte der Torhüter einen Mast-Schuss stark per Reflex mit einer Hand, ehe ihm ein kapitaler Fehler unterlief. Der Schlussmann wollte einen Ball kurz vor der Torauslinie aufnehmen, doch das Leder flutschte ihm am Boden liegend wieder aus den Händen. Ulm bedankte sich und schob ins leere Tor ein (22.).

Das glückliche Tor weckte die Arminia richtiggehend auf, die fortan mehr denn je stürmte - und vor der Pause sogar auf 3:1 erhöhte. Dabei sah Dynamos Schlussmann erneut nicht gut aus. Mast flankte die Kugel an den Fünfmeterraum, wo Schütz vor Kirsten, der am Ball vorbeiboxte, einnickte (36.). Die Ostwestfalen spielten sich fortan gegen taumelnde Gäste in einen Rausch, die Böger-Elf war froh, als der Pausenpfiff erklang.

Tabellenrechner 3.Liga

In Hälfte zwei fuhr die Arminia das Tempo merklich zurück, Dresden hielt entschlossener dagegen - und hatte die erste gute Chance durch Hefele, der eine Ecke knapp neben den Pfosten köpfte (53.). Die Hausherren konnten sich offensiv nicht mehr so gut wie noch vor der Pause entfalten, die erste gute Möglichkeit bot sich Klos erst nach 63 Minuten, doch Kirsten bekam beim Flachschuss des Angreifers die Beine noch rechtzeitig zusammen.

Dynamo war zwar um den Ausgleich bemüht, ließ die letzte Durchschlagskraft aber vermissen. So ging es mit dem Privatduell Klos gegen Kirsten weiter, Letzterer blieb nach einem Weitschuss wieder der Sieger (75.). Dies sollte sich aber eine Minute später ändern, als Arminias Angreifer nach einer Ecke problemlos zum 4:1 einschoss (76.).

Testroets Eigensinn wird bestraft

Das war die Entscheidung, doch eine letzte Riesenchance bot sich den Ostwestfalen in der Nachspielzeit: Testroet und Mast liefen alleine auf Torwart Kirsten zu, doch Testroet blieb egoistisch und wollte Kirsten umspielen, der den Schuss aus spitzem Winkel schließlich parierte (90.). Testoets Eigensinn verhinderte die Tabellenführung, denn der Arminia fehlte ein Treffer, um die Spitze zu übernehmen. Die Stuttgarter Kickers danken es.

Bielefeld reist nach der Länderspielpause nach Münster (Sonntag, 14 Uhr), während Dynamo bereits am Samstag zur selben Uhrzeit Fortuna Köln erwartet.

 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Arminia Bielefeld
Aufstellung:
Schwolow (3) - 
Dick (2,5) , 
Burmeister (2,5)    
Salger (3) , 
Schuppan (2,5) - 
Schütz (1,5)    
Brinkmann (3)    
Hemlein (2)        
Ulm (1)    
Mast (2,5) - 
Klos (2,5)            

Einwechslungen:
68. Kluge     für Brinkmann
77. Hille für Hemlein
84. Testroet für Klos

Trainer:
Meier
Dynamo Dresden
Aufstellung:
Kirsten (5) - 
Kreuzer (5,5)    
Hefele (4)    
Erdmann (4)    
Teixeira (3) - 
J. Müller (3,5) , 
Fiel (4)            
Eilers (3)    
Stefaniak (4)        
Tekerci (4) - 
Fetsch (4,5)

Einwechslungen:
40. Vrzogic (3,5) für Kreuzer
46. Zeldenrust (5) für Stefaniak
71. Dürholtz für Fiel

Trainer:
Böger

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Hemlein (8., Kopfball, Ulm)
1:1
Eilers (13., Linksschuss, Stefaniak)
2:1
Ulm (22., Rechtsschuss)
3:1
Schütz (36., Kopfball, Mast)
4:1
Klos (76., Rechtsschuss)
Gelbe Karten
Bielefeld:
Kluge
(1. Gelbe Karte)
,
Burmeister
(2.)
Dresden:
Stefaniak
(2. Gelbe Karte)
,
Hefele
(4.)
,
Fiel
(1.)
,
Erdmann
(5.)

Spielinfo

Anstoß:
04.10.2014 14:00 Uhr
Stadion:
Schüco-Arena, Bielefeld
Zuschauer:
14708
Schiedsrichter:
René Rohde (Rostock)   Note 3

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine