Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
MSV Duisburg

MSV Duisburg

1
:
1

Halbzeitstand
1:0
VfB Stuttgart II

VfB Stuttgart II


MSV DUISBURG
VFB STUTTGART II
15.
30.
45.

60.
75.
90.











Duisburg seit 12 Spielen ohne Niederlage

Kiesewetter verhindert MSV-Tabellenführung

In einer besonders im zweiten Durchgang offen geführten Partie trennten sich der MSV Duisburg und der VfB Stuttgart II mit 1:1. Die Hausherren kontrollierten das Geschehen von Anfang an und belohnten sich mit der Führung. Nach dem Seitenwechsel drehten die Schwaben auf und entführten einen verdienten Punkt. Durch das Remis verpassten die Meidericher den Sprung auf Platz eins.

Duisburgs Trainer Gino Lettieri baute seine Mannschaft nach dem 3:1 in Rostock auf drei Positionen um. Janjic musste aufgrund einer Zerrung im hinteren Oberschenkel passen. Dazu saßen Meißner und Gardawski vorerst auf der Bank. Hajri, Onuegbu und Grote durften beginnen. VfB-Coach Jürgen Kramny nahm im Vergleich zum 3:1 gegen Fortuna Köln ebenfalls drei Veränderungen vor. Yalcin konnte wegen eines Außenbandrisses im Knie nicht mitwirken. Ginczek stand nicht mehr im Aufgebot und Breier nahm auf der Bank Platz. Sama, Lovric und Sararer bekamen das Vertrauen geschenkt.

"Uns erwartet eine tolle Atmosphäre in einem reinen Fußballstadion mit über 10.000 Zuschauern. Es wird wieder eine Herausforderung für unsere junge Mannschaft, die wir bestehen wollen", meinte Jürgen Kramny vor der Partie. Die Schwaben konzentrierten sich vornehmlich auf die Defensive und überließen den Hausherren das Mittelfeld. Erst rund 35 Meter vor dem Tor attackierten sie den ballführenden Spieler. Über weite Strecken funktionierte dies sehr gut, dennoch fand der MSV gute Lücken. Albutat verlangte Schlussmann Vlachodimos mit einem strammen Distanzschuss alles ab (15.).

Die Meidericher hatten das Geschehen auf dem Rasen weitestgehend im Griff, mussten jedoch auf schnelle Gegenstöße des VfB achten. Besonders die schnellen Sararer und Kiesewetter sorgten einige Male für Unruhe. Zwingende Aktionen sprangen aber auch auf dieser Seite nicht heraus. Es musste folglich eine Standardsituation für den ersten Treffer herhalten. Wolze zirkelte einen Freistoß von der rechten Seite nach innen. Bohl und Lang touchierten die Hereingabe leicht. Dadurch hatte Vlachodimos keine Abwehrchance - 1:0 (34.). Der Treffer sorgte aber nicht für mehr Schwung auf dem Rasen. Stuttgart stand weiterhin tief und machte die Räume zu. Duisburg fand keine passenden Abspielstationen und versuchte es über hohe Bälle, die zumeist leichte Beute waren. Lediglich Scheidhauer hatte das 2:0 auf dem Fuß, vergab aber deutlich (45.).

Kramnys Joker bringen neuen Schwung

Nach dem Seitenwechsel brachte Jürgen Kramny mit Breier und Grüttner zwei frische Kräfte für die Offensive. Die Partie gestaltete sich dementsprechend etwas offener und die Neuen fügten sich blendend ein. Grüttner setzte sich auf links stark durch und passte nach innen. Breier verpasste denkbar knapp (59.)! Fünf Zeigerumdrehungen später zappelte die Kugel aber im Netz. Grüttner steckte perfekt durch. Kiesewetter war allein auf weiter Flur und behielt vor Schlussmann Ratajczak die Nerven - Ausgleich (64.). Das Geschehen kippte immer mehr in Richtung Stuttgart! Die Gäste agierten zielstrebig und mit viel Schwung. Die offensive Ausrichtung wurde nach einer Scheidhauer-Hereingabe beinahe von Grote bestraft (71.). Beide Mannschaften spielten in der Folge auf den Dreier, es blieb am Ende jedoch beim durchaus leistungsgerechten Remis.

Duisburg tritt nach der Länderspielpause am Samstag in zwei Wochen im traditionsreichen Duell bei Energie Cottbus an, der VfB II erwartet zeitgleich die Stuttgarter Kickers zum Stadtderby.

Tabellenrechner 3.Liga
 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

MSV Duisburg
Aufstellung:
Ratajczak (3) - 
Feltscher (3) , 
Bajic (3,5) , 
St. Bohl (2,5)            
Wolze (3)    
Klotz (4) , 
Albutat (3,5)        
Hajri (4)    
Grote (3) - 
Scheidhauer (3,5) , 
Onuegbu (4)    

Einwechslungen:
69. Gardawski für Onuegbu
77. Dum für Albutat
82. Schnellhardt für Wolze

Trainer:
Lettieri
VfB Stuttgart II
Aufstellung:
Vlachodimos (3) - 
Lang (4) , 
Baumgartl (3,5) , 
Sama (4) , 
Leibold (3) - 
Lovric (4)    
Rathgeb (3)    
Kiesewetter (2,5)    
Holzhauser (4)    
Obernosterer (4)    
Sararer (4)    

Einwechslungen:
46. Grüttner (3) für Obernosterer
46. Breier (2,5) für Lovric
90. Vier für Sararer

Trainer:
Kramny

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
St. Bohl (34., Kopfball, Wolze)
1:1
Kiesewetter (64., Rechtsschuss, Grüttner)
Gelbe Karten
Duisburg:
Hajri
(4. Gelbe Karte)
,
Albutat
(4.)
,
St. Bohl
(1.)
VfB II:
Holzhauser
(2. Gelbe Karte)

Spielinfo

Anstoß:
04.10.2014 14:00 Uhr
Stadion:
Schauinsland-Reisen-Arena, Duisburg
Zuschauer:
13441
Schiedsrichter:
Johannes Huber (Bogen)   Note 2,5

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine