Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

Hallescher FC

 - 

1. FC Heidenheim

 

0:1 (0:1)

Seite versenden

Hallescher FC
1. FC Heidenheim
1.
15.
30.
45.





46.
60.
75.
90.









Halle: Erste Niederlage nach drei Siegen in Serie

Titsch-Rivero bucht den Platz an der Sonne

Der Hallesche FC musste sich trotz guter Leistung dem 1. FC Heidenheim mit 0:1 geschlagen geben. Der FCH verwandelte dabei nach einem Standard das Tor des Tages. Nach ihrem vierten Sieg in Folge grüßen die Schwaben von der Ostalb damit wieder als Tabellenprimus. Die beste Abwehr der Liga blieb zudem erneut ohne Gegentor. Die Hallenser hingegen mussten erstmals seit zwei Partien daheim wieder einen Treffer und die erste Niederlage nach drei Dreiern in Folge hinnehmen.

Halle-Trainer Sven Köhler nahm im Vergleich zum 2:0-Sieg gegen Osnabrück einen Wechsel in der Abwehr vor: Brügmann ersetzte Baude. Heidenheims Coach Frank Schmidt hingegen vertraute der selben Elf, die einen 2:0-Sieg gegen die Stuttgarter Kickers eingefahren hatte.

In Halle dauerte es zehn Minuten, ehe die Hausherren gegen den Aufstiegskandidaten ihren Mut zusammennahmen. Schick prüfte erstmals Sabanov, der aber zur Stelle war. Der HFC suchte weiter den Weg nach vorne, während der FCH auf die eine gute Chance zum Angriff wartete. Nach 17 Minuten kam da eine Standardsituation gerade recht: Schnatterer brachte die Kugel in den Sechzehnmeterraum, wo Titsch-Rivero das Spielgerät in die Maschen köpfte - 1:0 für Heidenheim.

Nur fünf Minuten später hätten die Gäste nachlegen können, doch beim Kontern fehlte im Zuspiel von Sökler auf Reinhardt die Präzession (22.). So dauerte es etwas, bis sich die Hallenser von diesen Überfällen erholten, dann aber wieder das Ruder übernahmen. Schick blieb aber erneut nur zweiter Sieger gegen Sabanov (37.). Kurz darauf hatte der FCH-Keeper die Finger noch bei einem Sökler-Freistoß die Finger dran (42.).

- Anzeige -

Furuholm vergibt kurz vor Schluss

Dem knappen Ergebnis entsprechend, waren beide Mannschaften nach Wiederanpfiff um einen Treffer bemüht. Göhlerts Kopfball sowie Ziebigs Freistoß verfehlten jedoch jeweils ihr Ziel (48., 50.). Nur drei Minuten später war es erneut Ziebig, der freistehend vor Sabanov am Tor vorbeischoss (53.). Dann jedoch übernahmen die Heidenheimer die Kontrolle. Allerdings wurden es selten richtig gefährlich.

Stattdessen hatten sich die Hallenser den Ausgleich auf dem Silbertablett serviert: Lindenhahn flankte von der Grundlinie aus quer vors Tor, wo Furuholm den Ball nicht richtig traf und die riesige Möglichkeit vergab (83.). So blieb es beim knappen 1:0-Sieg für die Heidenheimer, die sich damit im Klassement den Platz an der Sonne sicherten.

Halle muss bereits am Mittwoch bei der SpVgg Unterhaching antreten. Anpfiff ist um 18.30 Uhr. Heidenheim hat dann am Samstag (14 Uhr) Preußen Münster zu Gast.

14.09.13
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Hallescher FC
Aufstellung:
Kleinheider (3) - 
Brügmann (3)    
M. Franke (2,5)    
Kojola (1,5) , 
Ziebig (3)    
Zeiger (3,5)    
A. Müller (3,5) - 
Schick (3,5)    
Gogia (2,5) , 
To. Schmidt (3)    
Furuholm (3)    

Einwechslungen:
55. Bertram (3)     für Schick
68. Merkel für Zeiger
73. Lindenhahn für To. Schmidt

Trainer:
Köhler
1. FC Heidenheim
Aufstellung:
Sabanov (2,5) - 
Strauß (3,5) , 
Göhlert (3,5) , 
Wittek (2) , 
Heise (3) - 
Reinhardt (3)    
Griesbeck (3) , 
Titsch-Rivero (2,5)    
S. Sökler (3,5)    
Schnatterer (3) - 
Niederlechner (3,5)        

Einwechslungen:
69. Mayer für Niederlechner
85. Bagceci für S. Sökler
90. Krebs für Reinhardt

Trainer:
Schmidt

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
Titsch-Rivero (17., Kopfball)
Gelbe Karten
Halle:
M. Franke
(2. Gelbe Karte)
,
Brügmann
(2.)
,
Furuholm
(3.)
,
Ziebig
(4.)
,
Bertram
(1.)
Heidenheim:
Niederlechner
(2. Gelbe Karte)

Spielinfo

Anstoß:
14.09.2013 14:00 Uhr
Stadion:
Erdgas-Sportpark, Halle
Zuschauer:
7003
Schiedsrichter:
Benjamin Brand (Gerolzhofen)   Note 5
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -