Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
RB Leipzig

RB Leipzig

2
:
0

Halbzeitstand
1:0
SV Elversberg

SV Elversberg


RB LEIPZIG
SV ELVERSBERG
15.
30.
45.


60.
75.
90.









Leipzig effektiv gegen tiefstehende Elversberger

Jokertor entscheidet Einbahnstraßen-Partie

Durch eine sehr gute Chancenverwertung hat RB Leipzig gegen Elversberg einen 2:0-Erfolg eingefahren. Zwei Standardsituationen brachten den 16. Saisonsieg der Bullen, der den Abstand auf Verfolger Darmstadt auf konstanten fünf Punkten hält. Wie schon in der Vorwoche gegen Kiel erspielten sich die Sachsen nur wenige Strafraumszenen, nutzten ihre Chancen aber konsequent. Die SVE hingegen stand in der Defensive zwar kompakt, konnte aber keine eigenen Akzente setzen und bleibt 16. in der Tabelle.

Alexander Zorniger auf Seiten der Hausherren ging die Partie im Vergleich zum 2:0-Sieg in Kiel mit zwei neuen Akteuren an: In der Defensive ersetzte Jung Teigl, außerdem begann Morys anstelle des verletzten Frahn (knöcherner Ausriss am Außenknöchel). Weitreichender waren die Wechsel, die SVE-Coach Dietmar Hirsch nach dem 1:0-Befreiungsschlag gegen Burghausen vornahm. Neben den Rückkehrern Gyasi und Wolfert starteten Cissé und Kyereh für Buch, Rohracker, Göcer und Luz. Außerdem ersetzte Chris Wolf den gesperrten Kapitän Wenzel.

SVE: Anreise mit Vorfreude

"Wir freuen uns auf das Spiel in einem tollen Stadion und werden alles versuchen, um Leipzig zu ärgern", sah Hirsch der Partie gegen den Favoriten positiv entgegen. Schließlich hatte seine Mannschaft den Bullen im Hinspiel eine von sieben Niederlagen zugefügt. Entsprechend gut stellte der Trainer der SVE sein Team auf den Gegner ein. Von Beginn an standen die Gäste tief, machten die Räume eng und ließen kaum einen gezielten Spielaufbau der Leipziger zu. So ließ der erste Torschuss in einer Partie auf schwachem Niveau bis zur 21. Minute auf sich warten: Nach einem Angriff über Poulsen landete Kaisers Schuss in den Armen von Kronholm.

Nur zwei Minuten später fiel per Elfmeter das 1:0 für RB: Fandrich wurde im Sechzehner gefoult, Kaiser trat an und verwandelte sicher. In der Folge versuchten die Gastgeber zunächst, das Spiel temporeicher zu gestalten, stellten ihre Versuche angesichts der dicht gestaffelten Elversberger Defensive aber nach kurzer Zeit wieder ein. Ohne Höhepunkte, stattdessen aber mit zahlreichen Spielunterbrechungen und Fehlpässen, plätscherte die Partie vor sich hin. Die SVE ließen zwar kaum Chancen der Leipziger zu, konnte sich aber auch nicht befreien. Beim einzigen Angriffsversuch fing Bellot eine Flanke von Salem auf Wolfert leicht ab (32.). Somit blieb es zur Pause beim 1:0 für die Zorniger-Elf.

Die zweite Hälfte begann mit einer der wenigen Torraumszenen: Nach einem Zuspiel von Jung köpfte Hoheneder den Ball in die Maschen, tappte bei seinem Versuch aber in die Abseitsfalle der Gäste (48.).Nach dem vielversprechenden Beginn ergab sich dann wieder das Bild der ersten Hälfte: Elversberg mauerte und zog sich weit zurück, Leipzig zeigte sich angesichts des eng gestaffelten Gegners ohne Ideen. Der erste Wechsel bei RB brachte dann wieder Leben in die mit 18478 Zuschauern gut gefüllte Red-Bull-Arena: Röttger kam für Morys und markierte nur Sekunden nach seiner Einwechslung im Anschluss an einen Freistoß das 2:0 (65.).

Schlussphase mit etwas Tempo

Mit dem zweiten Treffer erhöhten die Sachsen das Tempo, hatten zunächst durch Poulsen (69.) und dann durch den für Fandrich eingewechselten Luge (76.) die Möglichkeit zum 3:0. Und auch Elversberg sorgte in dieser Phase für zwei Ausrufezeichen, doch Sebastian warf sich in den Schuss von Salem (79.) und Gyasi setzte die anschließende Ecke an den Pfosten (80.). Somit wurde Leipzig letztlich für die gute Chancenverwertung belohnt.

Für den Tabellenzweiten geht es am Freitag (19 Uhr) zum VfB Stuttgart II, Elversberg empfängt am Samstag (14 Uhr) Erfurt.

 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

RB Leipzig
Aufstellung:
Bellot (3) - 
Heidinger (3,5) , 
Sebastian (3) , 
Hoheneder (3) , 
A. Jung (3) - 
Kimmich (3)    
Demme (3) , 
Fandrich (3)    
D. Kaiser (1,5)    
Y. Poulsen (3,5) , 
Morys (3,5)        

Einwechslungen:
64. Röttger     für Morys
76. Luge für Fandrich
82. F. Franke für Kimmich

Trainer:
Zorniger
SV Elversberg
Aufstellung:
Kronholm (2) - 
Gross (3) , 
Billick (3)    
S. Wolf (3) , 
C. Wolf (3) - 
Cissé (4) , 
Gyasi (4)    
Pinheiro (4)    
Wolfert (4)    
Salem (4) - 
Kyereh (3)    

Einwechslungen:
65. Adigüzel für Wolfert
65. Luz für Kyereh
76. Mo. Zimmer für Billick

Trainer:
Hirsch

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
D. Kaiser (23., Foulelfmeter, Rechtsschuss, Fandrich)
2:0
Röttger (65., Rechtsschuss, D. Kaiser)
Gelbe Karten
Leipzig:
Morys
(7. Gelbe Karte)
Elversberg:
Pinheiro
(2. Gelbe Karte)
,
Gyasi
(1.)

Spielinfo

Anstoß:
02.03.2014 14:00 Uhr
Stadion:
Red Bull Arena, Leipzig
Zuschauer:
18478
Schiedsrichter:
Tobias Reichel (Stuttgart)   Note 2

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine