Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

Stuttgarter Kickers

 - 

SV Wehen Wiesbaden

 
Stuttgarter Kickers

2:0 (2:0)

SV Wehen Wiesbaden
Seite versenden

Stuttgarter Kickers
SV Wehen Wiesbaden
1.
15.
30.
45.




46.
60.
75.
90.











Wiesbaden trifft zweimal Aluminium

Marchese und Soriano machen den Unterschied

In einer ausgeglichenen Begegnung behielten die Stuttgarter Kickers die drei Zähler. Den Grundstein des Erfolgs legten die Schwaben im ersten Abschnitt, als Marchese und Soriano die 2:0-Führung herausschossen. Der SVWW wachte erst in der zweiten Hälfte auf, konnte aber keine seiner vielen Möglichkeiten (zwei Aluminiumtreffer) nutzen. Die Kickers haben Anschluss an die Nichtabstiegsränge, Wehen verpasst es, vorne heranzurücken.

- Anzeige -

Kickers-Trainer Horst Steffen veränderte sein Team gegenüber dem 1:2 in Leipzig auf zwei Positionen: Fennell und Calamita rückten für Leist und Auracher ins Team. Sein Gegenüber Marc Kienle stellte nach der 1:3-Niederlage gegen Hansa Rostock einmal um: Vunguidica stand für Königs in der Startelf.

Kickers drückend überlegen

Die Kickers erwischten den klar besseren Start. Zu Beginn zeigte sich Leutenecker schussfreudig, er scheiterte aber aus elf (2.) und 18 Metern (7.). Soriano versuchte sich aus der Weite (9.), Leutenecker vergab aus kurzer Distanz (17.). Vor allem das Trio Müller, Leutenecker und Soriano sorgte für mächtig Betrieb in der Offensive. Soriano fand nach Leutenecker-Vorarbeit in SVWW-Schlussmann Kolke seinen Meister (22.), ehe sich den Gästen die große Gelegenheit zum 1:0 eröffnete: Jänicke fand sich frei vor Krauss wieder, der Keeper behielt die Oberhand (26.).

Es sollte bis zur 34. Minute dauern, ehe die Hausherren ihrer Überlegenheit auch numerischen Ausdruck verliehen: Schiedsrichter Rohde entschied nach einem Foul an Soriano auf Strafstoß, den Kapitän Marchese zur Führung verwandelte. Der Knoten war geplatzt, die Kickers legten sofort nach: Müller bediente Soriano, der zum 2:0 einnetzte (42.). Trotz der Zwei-Tore-Führung konnte Wehen Wiesbaden von Glück reden, dass die Gastgeber ihre Chancen nicht konsequenter ausnutzten.

Ahlschwede und Schnellbacher ans Aluminium

Die Gäste kamen nach dem Seitenwechsel motiviert aus der Kabine und rissen das Spiel sofort an sich. Ahlschwede setzte mit seinem Pfostentreffer ein erstes Ausrufezeichen (48.), auch Mintzel (50.) und Herzig (55.) verbuchten Gelegenheiten - allein der Anschlusstreffer fiel nicht.

Vunguidica aus 16 Metern (66.) sowie Jänicke (72.) boten sich weitere Einschussmöglichkeiten, bevor der eingewechselte Schnellbacher nur die Latte traf (74.). Die Kickers schwommen gewaltig, retteten die 2:0-Führung aber in die Schlussphase. Wiesbaden kam am Ende zu keinen nennenswerten Chancen mehr.

Zwei völlig unterschiedliche Halbzeiten boten sich den Zuschauer im Gazi-Stadion an der Waldau. Während die Hausherren ihre Überlegenheit im ersten Durchgang in Tore ummünzen konnten, vergaben die Gäste im zweiten Abschnitt reihenweise guter Möglichkeiten. Die Kickers sammeln drei wichtige Punkte im Abstiegskampf, Wiesbaden verpasst den Anschluss an die Spitzengruppe.

Die Kickers gastieren am nächsten Samstag (14 Uhr) in Erfurt, der SVWW empfängt zeitgleich den 1. FC Saarbrücken.

14.12.13
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Stuttgarter Kickers
Aufstellung:
Krauss (2) - 
Gerster (2,5) , 
Fennell (2) , 
Stein (2,5) , 
Baumgärtel (2,5) - 
Leutenecker (2)        
Braun (2) , 
Marchese (1,5)        
G. Müller (2) - 
Soriano (2)        
Calamita (2,5)    

Einwechslungen:
73. Badiane für Calamita
86. Auracher für Leutenecker
88. Miftari für Soriano

Trainer:
Steffen
SV Wehen Wiesbaden
Aufstellung:
Kolke (3) - 
Ahlschwede (4,5)    
Wiemann (5)    
Herzig (3,5)    
Nandzik (4) - 
R. Müller (5) , 
Book (5)        
M. Röser (5)    
Jänicke (3) , 
Mintzel (4,5)        

Einwechslungen:
61. Schnellbacher     für M. Röser
66. Christ für Book
74. Königs für Mintzel

Trainer:
Kienle

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Marchese (35., Foulelfmeter, Rechtsschuss)
2:0
Soriano (39., Rechtsschuss)
Gelbe Karten
Stuttg. Kick.:
Leutenecker
(3. Gelbe Karte)
Wehen WI:
Wiemann
(4. Gelbe Karte)
,
Mintzel
(6.)
,
Book
(5.)
,
Ahlschwede
(3.)
,
Schnellbacher
(1.)

Spielinfo

Anstoß:
14.12.2013 14:00 Uhr
Stadion:
Gazi-Stadion auf der Waldau, Stuttgart
Zuschauer:
2670
Schiedsrichter:
René Rohde (Rostock)   Note 2
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -