Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

Karlsruher SC

 - 

Alemannia Aachen

 

0:0 (0:0)

Seite versenden

Karlsruher SC
Alemannia Aachen
1.
15.
30.
45.



46.
60.
75.
90.








Keine Tore im Wildpark

Der KSC kommt nicht an Krumpen vorbei

Karlsruhe und Aachen trennten sich am sechsten Spieltag torlos. Der KSC dominierte zwar die Partie zweier Zweitligaabsteiger, für einen Torerfolg reichte es trotz eines Chancenplus? aber nicht. Nach dem Coup im DFB-Pokal bleibt die Kauczinski-Elf ihren Fans somit weiterhin einen Heimsieg schuldig, Aachen bleibt in der Fremde ungeschlagen.

Beim Karlsruher SC nahm Coach Markus Kauczinski im Vergleich zum 4:2-Erfolg im DFB-Pokal gegen den Hamburger SV zwei Wechsel vor: Krebs und Mauersberger spielten für Stoll und Blum. Gäste-Trainer Ralf Aussem schickte nach der 0:2-Pokalniederlage gegen Borussia Mönchengladbach dieselbe Elf auf den Rasen.

Das Duell zweier Zweitligaabsteiger erlebte eine ruhige Anfangsphase. Die Alemannia und der KSC tasteten sich zunächst vorsichtig ab. Auch erste Standardsituationen blieben ungenutzt.

Nach einer Viertelstunde nahmen dann aber die Hausherren das Zepter in die Hand und erhöhten den Druck. Mauersberger (15.) und van der Biezen (17.) vergaben erste Möglichkeiten.

Auch im weiteren Verlauf der ersten 45 Minuten ging es hauptsächlich in die Richtung von Alemannen-Keeper Krumpen. Doch sowohl Hennings (22.) und Mauersberger (23.) als auch Gordon und Krebs (beide 35.) ließen weitere Chancen liegen.

- Anzeige -

Kurz nach Wiederbeginn gab es weiterhin keine Tore im Wildparkstadion zu sehen, dafür aber eine Gelbe Karte für Haas. Für den Karlsruher war es im sechsten Saisonspiel bereits Nummer fünf, sodass er am folgenden Spieltag gesperrt fehlen wird.

Zwar waren die Gastgeber auch im zweiten Durchgang die spielbestimmende Mannschaft, doch es fehlte an der nötigen Durchschlagskraft. Ein dickes Chancenplus wie noch in der ersten Hälfte gab es nicht mehr. Aachens Vorwärtsbewegung blieb ebenfalls harmlos. Thiele versuchte es mal aus der Distanz, scheiterte aber deutlich (67.).

Karlsruhe konnte am Ende zwar ein Dutzend Eckstöße vorweisen, zu einem Torerfolg reichte es jedoch nicht mehr. Die Badener teilen somit auch im dritten Ligaheimspiel die Punkte. Die Alemannia geht auch im dritten Gastspiel nicht als Verlierer vom Feld. Die Aussem-Elf kommt bislang schon auf fünf Auswärtszähler.

In der dritten Liga steht nun eine englische Woche auf dem Programm: Am Dienstag spielt der KSC bei der zweiten Mannschaft von Borussia Dortmund (19 Uhr). Zur selben Zeit trifft Aachen auf Erfurt.

25.08.12
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Karlsruher SC
Aufstellung:
Orlishausen (3)    
Klingmann (4) , 
Gordon (2,5) , 
Mauersberger (3) , 
Kempe (4)    
Alibaz (2,5) , 
Steffen Haas (4)    
Calhanoglu (3) , 
G. Krebs (4) - 
Hennings (5)    
van der Biezen (5,5)    

Einwechslungen:
46. Soriano (4) für van der Biezen
70. K. Benyamina für Hennings

Trainer:
Kauczinski
Alemannia Aachen
Aufstellung:
Krumpen (2,5) - 
Schwertfeger (4) , 
Olajengbesi (3) , 
Erb (2,5) , 
Baumgärtel (4) - 
Streit (4)    
Brauer (3,5) - 
Heller (5,5)    
Rösler (5)        
Kefkir (4) - 
Thiele (5)    

Einwechslungen:
34. Fl. Müller (3,5)     für Heller
65. Borg     für Rösler
80. Marquet für Thiele

Trainer:
Aussem

Tore & Karten

 
Torschützen
keine
Gelbe Karten
Karlsruhe:
Kempe
(1. Gelbe Karte)
,
Steffen Haas
(5.)
Aachen:
Rösler
(3. Gelbe Karte)
,
Borg
(1.)
,
Fl. Müller
(1.)

Spielinfo

Anstoß:
25.08.2012 14:00 Uhr
Stadion:
Wildparkstadion, Karlsruhe
Zuschauer:
11436
Schiedsrichter:
Daniel Siebert (Berlin)   Note 3
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -