Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

SV Darmstadt 98

 - 

Rot Weiß Erfurt

 

0:1 (0:0)

Seite versenden

SV Darmstadt 98
Rot Weiß Erfurt
1.
15.
30.
45.
46.
60.
75.
90.











Kellerkinder ohne Kampfgeist

Drexler beschert Lilien die "Rote Laterne"

In einem Abstiegsduell, das über weite Strecken den Kampfgeist beider Teams vermissen ließ, hat Rot-Weiß Erfurt knapp mit 1:0 gegen den SV Darmstadt 98 gewonnen. Nach einer schwachen ersten Halbzeit erhöhten beide Mannschaften nach dem Seitenwechsel das Tempo. Mit den drei Punkten auf dem Konto übergeben die Erfurter die "Rote Laterne" an die Lilien und klettern auf Rang 16.

- Anzeige -

Darmstadts Trainer Jürgen Seeberger veränderte seine Startelf nach der 0:2-Niederlage in Karlsruhe auf zwei Positionen. Die zuletzt enttäuschenden Gaebler und Latza (beide kicker-Note: 4,5) mussten weichen. Es begannen Schnier, der seine Rotsperre aus dem U23-Spiel abgesessen hatte, und da Costa. Auf der Gegenseite sah Erfurts Trainer Alois Schwartz nach dem 1:1 gegen Babelsberg keinen Grund für weitreichende Veränderungen. Lediglich Drexler begann anstelle von Baumgarten.

"Stärke Entschlossenheit vor dem gegnerischen Tor" hatte Darmstadts Trainer Seeberger vor dem Kellerduell gegen Erfurt gefordert. Doch den besseren Start erwischten die Gäste aus Thüringen. Tunjic traf den Ball in der ersten Aktion der Partie nicht richtig, wenig später verfehlte Steegmann mit seinem Schuss den Kasten von Zimmermann (9.).

Nach diesen Offensivaktionen in der Anfangsphase pendelte sich die Partie auf überschaubarem Niveau ein: Beide Teams leisteten sich zahlreiche Zuspielfehler im Aufbau und boten den Zuschauern dadurch wenig sehenswerte Aktionen. Erfurt blieb spielbestimmend, ohne selbst gefährlich in der Offensive aufzutauchen. Lediglich Möhwald prüfte Zimmermann nach Zuspiel von Drexler (36.). Möckels Kopfball im Anschluss an einen Eckball konnte Stegmayer vor der Linie klären (37.).

Tempogewinn in Durchgang zwei

Nach Wiederanpfiff begann Erfurt mit etwas mehr Schwung. Das wurde durch einige Chancen belohnt: Zunächst konnte Tunjic in letzter Sekunde von Islamoglu gestoppt werden (50.), anschließend missglückte Morabit in aussichtsreicher Position eine Ballannahme (55.). Doch auch auf der Gegenseite musste Sponsel gegen Behrens und Steegmann erstmals rettend eingreifen (59.).

Nach 64 Minuten gingen die Thüringer in Führung: Drexler netzte nach Zuspiel von Morabit aus kurzer Distanz ein. Mit dem 1:0 im Rücken ließ RWE immer wieder Torgefahr aufblitzen, ohne aber auf den zweiten Treffer zu drängen. Stattdessen hatten die Lilien eine gute Chance zum Ausgleich, als Behrens aus nächster Nähe das Tor verpasste (75.). Da Sponsel zehn Minuten später einen Sonntagsschuss von Beisel parierte und Islamoglus Kopfball zunächst an den Innenpfosten ging und dann die Torlinie entlang rollte (90.+1), blieb es beim knappen 1:0-Erfolg für Erfurt.

Darmstadt spielt am kommenden Samstag (14 Uhr) bei den Stuttgarter Kickers, Erfurt hat zeitgleich Hansa Rostock zu Gast.

18.11.12
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

SV Darmstadt 98
Aufstellung:
Zimmermann (3,5) - 
Schnier (6)    
Islamoglu (4) , 
Gorka (3)    
Stegmayer (4,5) - 
Behrens (4) - 
Hesse (5)    
Baier (4,5)    
da Costa (5) , 
Zimmerman (5)    

Einwechslungen:
51. Latza (3,5) für Hesse
59. Beisel (3,5) für Gorka
73. Tatara für Schnier

Trainer:
Seeberger
Rot Weiß Erfurt
Aufstellung:
Sponsel (3) - 
Ofosu-Ayeh (3) , 
Möckel (2)    
Oumari (3) , 
Engelhardt (3,5) - 
Pfingsten-Reddig (2)    
Drexler (2,5)        
Möhwald (3) , 
Ströhl (2) - 
Tunjic (3) , 
Morabit (2,5)    

Einwechslungen:
88. Kopilas für Drexler
90. + 1 Ahrens für Morabit

Trainer:
Schwartz

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
Drexler (64., Rechtsschuss)
Gelbe Karten
Darmstadt:
Baier
(3. Gelbe Karte)
,
Zimmerman
(1.)
Erfurt:
Möckel
(5. Gelbe Karte)
,
Pfingsten-Reddig
(2.)

Spielinfo

Anstoß:
18.11.2012 14:00 Uhr
Stadion:
Stadion am Böllenfalltor, Darmstadt
Zuschauer:
4700
Schiedsrichter:
Lothar Ostheimer (Pfaffenhofen a.d. Ilm)   Note 3,5
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -