Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

SV Darmstadt 98

 - 

VfB Stuttgart II

 

3:1 (1:0)

Seite versenden

SV Darmstadt 98
VfB Stuttgart II
1.
15.
30.
45.


46.
60.
75.
90.














Seeberger feiert Dreier beim Heimdebüt

Gaebler-Elfer läutet SVD-Sieg ein

Jürgen Seeberger hat sein Heimdebüt als Darmstädter Trainer mit einem Dreier gefeiert. Die "Lilien" gewannen gegen die Reserve des VfB Stuttgart mit 3:1. Damit beendet der SVD eine Durststrecke von sechs sieglosen Spielen und verlässt vorerst die Abstiegsränge. Die Schwaben hingegen verlieren mit der zweiten Niederlage in Folge den Anschluss an die Spitzenplätze.

- Anzeige -

Auf Seiten der Darmstädter begann Jürgen Seeberger in seinem ersten Heimspiel als Trainer nach der 2:2-Aufholjagd beim Halleschen FC mit zwei neuen Männern in der Startelf: Latza und Zielinsky liefen anstelle von Karli und Zimmerman auf. Auch sein Gegenüber, Jürgen Kramny, veränderte seine Formation nach der 0:1-Niederlage gegen Chemnitz auf zwei Positionen. Lang und Geyer rückten ins Team, Vecchione und Vier mussten weichen.

Die Partie in Darmstadt startete mit hohem Tempo: Zwar gehörte die erste Chance durch Latza den Hausherren, anschließend zeigte sich die VfB-Reserve jedoch druckvoller, griff die 98er früh an, blieb im Abschluss aber harmlos. Aus einem dieser ungenau vorgetragenen Angriffe resultierte das 1:0 für Darmstadt: Janzer verpasste ein Zuspiel von Lang, im direkten Gegenzug markierte Hesse nach Vorlage von Tatara den ersten Treffer der Partie (16.).

Mit der Führung im Rücken übernahm der SVD das Kommando, ohne aber auf das zweite Tor zu drängen. Stuttgart zeigte sich zunächst beeindruckt, fand durch die ungefährlichen Offensivbemühungen der Gastgeber mit der Zeit aber wieder ins Spiel. So verpasste Benyamina nach Hereingabe von Vitzthum die Chance zum Ausgleich (29.) und auch einen Zimmermann-Fehler nach einer Ecke konnte die VfB-Offensive nicht nutzen (33.).

Nach dem Seitenwechsel knüpften die Schwaben nahtlos an die starke Phase vor der Pause an, kamen durch Benyamina und Janzer zu guten Möglichkeiten und wurden in der 51. Minute mit dem Ausgleich für ihre Bemühungen belohnt. Rathgeb zirkelte einen Freistoß über die Mauer ins Tor.

Die Partie wurde ruppiger, zahlreiche Unterbrechungen ließen kaum Spielfluss zu. Ein Fehler von Gäste-Keeper Weis brachte den "Lilien" wieder Oberwasser: Der Schlussmann stoppte Steegmann unfair im Strafraum, Gaebler verwandelte den fälligen Strafstoß zum 2:1 (71.). Die erneute Führung beflügelte die Gastgeber, die bereits vier Zeigerumdrehungen später mit dem 3:1 durch Behrens nachlegten. Die Schlussphase spielten die Gastgeber clever zuende - lediglich ein Karatas-Schuss sorgte noch einmal für Gefahr (90.).

Am 11. Spieltag hat Darmstadt am Mittwoch ein Auswärtsspiel gegen den Vfl Osnabrück vor der Brust (19 Uhr). Der VfB II empfängt am Dienstag Hansa Rostock (19 Uhr).

22.09.12
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

SV Darmstadt 98
Aufstellung:
Zimmermann (3,5) - 
Gaebler (2,5)    
Beisel (2,5) , 
Islamoglu (2) , 
Stegmayer (3) - 
Zielinsky (4,5)    
Latza (3) , 
Behrens (3,5)    
Hesse (2)        
Tatara (4)    
Steegmann (3)    

Einwechslungen:
56. da Costa (2,5) für Tatara
73. Schnier     für Zielinsky
83. Maas für Hesse

Trainer:
Seeberger
VfB Stuttgart II
Aufstellung:
Weis (4)    
Lang (3,5) , 
B. Röcker (3) , 
Geyer (4) , 
Vitzthum (2) - 
Janzer (3,5)    
Rathgeb (2,5)    
Khedira (3,5)    
Stöger (3)    
Hemlein (4)        

Einwechslungen:
78. Karatas für Janzer
81. Vier für Khedira
82. Cecen für Hemlein

Trainer:
Kramny

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Hesse (16., Rechtsschuss)
1:1
Rathgeb (51., direkter Freistoß, Linksschuss)
2:1
Gaebler (71., Foulelfmeter, Rechtsschuss)
3:1
Behrens (75., Rechtsschuss)
Gelbe Karten
Darmstadt:
Steegmann
(2. Gelbe Karte)
,
Schnier
(2.)
VfB II:
Stöger
(1. Gelbe Karte)
,
Weis
(1.)
,
Hemlein
(2.)

Spielinfo

Anstoß:
22.09.2012 14:00 Uhr
Stadion:
Städtisches Stadion am Böllenfalltor, Darmstadt
Zuschauer:
4500
Schiedsrichter:
Florian Heft (Wietmarschen)   Note 3
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -