Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Rot-Weiß Erfurt

Rot-Weiß Erfurt

3
:
1

Halbzeitstand
2:0
VfB Stuttgart II

VfB Stuttgart II


ROT-WEIß ERFURT
VFB STUTTGART II
15.
30.
45.





60.
75.
90.









Erfurt auf Tuchfühlung zu Rang drei - VfB-Joker Vier sticht

Reichwein macht es doppelt

Der FC Rot-Weiß Erfurt schnuppert nach einem verdienten 3:1-Heimerfolg gegen die Zweitvertretung des VfB Stuttgart am Aufstiegsrelegationsrang. Nach drei sieglosen Spielen brachte Angreifer Morabit die Thüringer früh auf Kurs und sorgte dafür, dass sich RWE von den zuvor punktgleichen Schwaben absetzen konnte. Nach Viers Anschlusstreffer beseitigte Doppelpacker Reichwein die Zweifel am dreifachen Punktgewinn der Hausherren.

Erfurts Trainer Stefan Emmerling veränderte seine Startelf im Vergleich zum 1:1 in Bremen zweimal: Caillas und Weidlich rutschten für Oumari und Ströhl ins Team.Für VfB-Coach Jürgen Kramny und seine Schützlinge bedeutete das Spiel den Auftakt ins Fußball-Jahr 2012, da die Heimpartie am letzten Wochenende gegen Regensburg ausgefallen war. Die Stammkräfte Geyer (Schulter-OP) und Hemlein (Rostperre) konnten nicht mitwirken. Dafür fanden sich mit Delpierre und Debütant Rani Khedira prominente Namen in Stuttgarts Anfangsformation wieder.

Die Hausherren begannen die Partie couragiert und wurden in einer umkämpften Anfangsphase rasch dafür belohnt: Weidlich suchte Reichwein, der den Ball passieren ließ und so den Weg freimachte für Sturmpartner Morabit. Dieser steuerte alleine auf Weis zu und gab dem VfB-Schlussmann im Eins-gegen-Eins das Nachsehen (5.). Der Jubel im Steigerwaldstadion war noch nicht verebbt, da hätte der aufgerückte Delpierre auf der Gegenseite beinahe die Antwort gegeben: Sein Kopfball rauschte knapp am linken Pfosten vorbei (6.).

Im Anschluss eroberte sich RWE jedoch die Spielkontrolle zurück. Die Emmerling-Truppe attackierte die Gäste früh und schalte nach Balleroberung schnell in die Offensive um. Gute Erfurter Gelegenheiten waren die Folge: Morabit knallte die Kugel ans Außennetz (10.). Der alleine aufs Tor zustrebende Reichwein wurde aufgrund einer vermeintlichen Abseitsposition zurückgepfiffen (12.).

Elf Minuten später legten die Thüringer das 2:0 nach: Reichwein trieb den Ball bis in den Sechzehner und war mit seinem strammen Flachsschuss durch einige Abwehrbeine hindurch erfolgreich (26.). Kurz darauf verpasste der Reichwein, der nach schönem Sololauf links am Kasten vorbeizielte, einen Doppelschlag. Da die Schwaben ihrerseits zu wenig Torgefahr entfalteten, hatte Erfurts verdiente 2:0-Führung bis zur Pause Bestand.

Im zweiten Durchgang blieb die Partie zweikampfintensiv, war nun aber äußerst zerfahren. Der VfB agierte phasenweise mutiger, in den entscheidenden Szenen aber ohne Durchschlagskraft. Hektik und mangelnde Präzision prägte die Begegnung auf beiden Seiten - spielerische Höhepunkte oder Chancen blieben aus.

In der Schlussphase wurde es allerdings noch einmal spannend: Nach einem Standard brannte es lichterloh im Fünfmeterraum der Hausherren, der just zuvor eingewechselte Vier brachte die Stuttgarter per Abstauber auf 1:2 heran (84.).

Die Schwaben drängten auf den Ausgleich. Doch Reichwein beseitigte per Kopf durch seinen zweiten Treffer die Zweifel am Sieg der Gastgeber (89.).

Rot-Weiß Erfurt gastiert am kommenden Samstag in Osnabrück. Die VfB-Youngster müssen bereits Dienstagabend wieder ran, wenn das Nachholspiel gegen Jahn Regensburg auf dem Programm steht. Am Samstag genießen die Schwaben gegen Wacker Burghausen ebenfalls Heimrecht.

 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Rot-Weiß Erfurt
Aufstellung:
Sponsel (3) - 
Ofosu-Ayeh (3) , 
Rauw (2) , 
Bertram (2,5) , 
Engelhardt (3) - 
Weidlich (3)        
Zedi (2,5) , 
Caillas (3)    
Reichwein (2)            
Morabit (2)        

Einwechslungen:
73. Manno für Morabit
81. Ströhl für Weidlich
85. M. Rahn für Caillas

Trainer:
Emmerling
VfB Stuttgart II
Aufstellung:
Weis (3,5) - 
Vecchione (3) , 
Bauer (5) , 
Delpierre (5) , 
Hertner (3,5)        
A. Riemann (3) , 
Khedira (4,5)        
Rathgeb (4) , 
Karatas (4,5) - 
Aschauer (5) , 
Breier (5)    

Einwechslungen:
72. B. Röcker für Khedira
78. Berko für Breier
82. Vier     für Hertner

Trainer:
Kramny

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Morabit (5., Rechtsschuss, Ofosu-Ayeh)
2:0
Reichwein (23., Rechtsschuss, Morabit)
2:1
Vier (83., Linksschuss, Aschauer)
3:1
Reichwein (88., Kopfball, Pfingsten-Reddig)
Gelbe Karten
Erfurt:
Weidlich
(4. Gelbe Karte)
,
Reichwein
(7.)
VfB II:
Khedira
(1. Gelbe Karte)
,
Hertner
(5.)

Spielinfo

Anstoß:
28.01.2012 14:00 Uhr
Stadion:
Steigerwaldstadion, Erfurt
Zuschauer:
3977
Schiedsrichter:
Thomas Metzen (Mechernich)   Note 3

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine