Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

Chemnitzer FC

 - 

1. FC Saarbrücken

 
Chemnitzer FC

1:0 (0:0)

1. FC Saarbrücken
Seite versenden

Chemnitzer FC
1. FC Saarbrücken
1.
15.
30.
45.

46.
60.
75.
90.












Beste Offensive der dritten Liga bleibt diesmal torlos

Wachsmuth macht das Tor des Tages

Der Chemnitzer FC setzte sich gegen den 1. FC Saarbrücken mit 1:0 durch und rückte in der Tabelle auf Rang 15 vor. Das Polster gegenüber den Abstiegsrängen hingegen verringerte sich durch Oberhausens Sieg allerdings nicht. Die Gäste, die die beste Offensive der Liga stellen, waren insgesamt zu harmlos und kamen nicht zum Torerfolg.

- Anzeige -

CFC-Coach Gerd Schädlich musste im Vergleich zum 2:2 in Münster auf den gelbgesperrten Stenzel verzichten. Für ihn rückte Hörnig in die Startformation. Zudem begann Henning für Förster. Auf der anderen Seite sah Saarbrückens Trainer Jürgen Luginger nach dem 5:2-Sieg gegen Oberhausen keinen Grund, seine zuletzt siegreiche Startelf zu verändern.

Die Anfangsphase gestaltete sich im Stadion an der Gellerstraße ausgeglichen. Beiden Mannschaften unterliefen zu viele Abspielfehler im Aufbauspiel, Torchancen waren zunächst Mangelware.

Das Tempo nahm dann im Laufe der ersten Halbzeit allerdings zu. Dabei erarbeiteten sich die Hausherren ein Chancenplus. Zunächst scheiterte der aufgerückte Bankert mit einem Kopfball nach einem Freistoß am Blitzreflex von FCS-Schlussmann Marina und an der Querlatte (37.), eine Minute später hielt der Saarbrücker Keeper mit einer Parade gegen Tüting die Null für die Saarländer fest (38.).

Auch im zweiten Durchgang dasselbe Bild: Die Sachsen waren dem 1:0 etwas näher als die Gäste. Wieder musste das Aluminium für den geschlagenen Marina retten. Diesmal traf Garbuschewski, der handlungschnell abschloss, nur den Pfosten (66.).

Es dauerte bis zur 81. Minute, ehe der Bann endlich gebrochen war: Wachsmuth erzielte nach einem Freistoß von Garbuschewski das viel umjubelte 1:0 (81.).

Die Gäste mussten jetzt alles nach vorne werfen. Allerdings war die Schlussoffensive auch nicht von Erfolg gekrönt. Den Schlusspunkt setzte Peßolat, der in der Nachspielzeit ebenfalls nur an den Pfosten schoss - der dritte Aluminiumtreffer in diesem Spiel.

Chemnitz spielt nach der Winterpause am Samstag, den 21. Januar 2012, gegen Heidenheim. Saarbrücken tritt zeitgleich in Jena an.

17.12.11
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Chemnitzer FC
Aufstellung:
Pentke (3) - 
Bankert (2,5) , 
Wachsmuth (2)        
Hörnig (3) , 
Birk (2,5) - 
Sträßer (3) , 
Tüting (4)        
Dobry (2,5) , 
Schlosser (3,5)    
Henning (3,5)    

Einwechslungen:
73. Schaschko für Tüting
73. B. Förster     für Henning
88. Peßolat für Schlosser

Trainer:
Schädlich
1. FC Saarbrücken
Aufstellung:
Marina (2,5) - 
Forkel (3) , 
Lerandy (2,5) , 
Eggert (3,5) , 
Kohler (4)    
Sieger (3,5) , 
Kruse (3)    
S. Sökler (3)    
Wurtz (4)    
M. Laux (4,5)    
Ziemer (4)

Einwechslungen:
46. Gehring (4) für M. Laux
70. Bach für Kohler
86. Kizmaz für Wurtz


Trainer:
Luginger

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Wachsmuth (81., Linksschuss)
Gelbe Karten
Chemnitz:
Wachsmuth
(4. Gelbe Karte)
,
Tüting
(1.)
,
B. Förster
(3.)
Saarbrücken:
S. Sökler
(2. Gelbe Karte)
,
Kruse
(5.)

Spielinfo

Anstoß:
17.12.2011 14:00 Uhr
Stadion:
Stadion an der Gellertstraße, Chemnitz
Zuschauer:
3865
Schiedsrichter:
Florian Steinberg (Korntal)   Note 3,5
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -