Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
VfR Aalen

VfR Aalen

1
:
2

Halbzeitstand
1:1
Fortuna Düsseldorf

Fortuna Düsseldorf


VFR AALEN
FORTUNA DÜSSELDORF
15.
30.
45.




60.
75.
90.












Für Aalen wird es richtig schwer

Kadah schürt Aufstiegshoffnung

Einen Spieltag vor Saisonende hat sich Fortuna Düsseldorf mit einem 2:1-Sieg beim abstiegsgefährdeten VfR Aalen die besten Chancen im Aufstiegsrennen erspielt. Die Düsseldorfer liegen einen Punkt vor Paderborn auf dem zweiten Tabellenplatz und haben somit am kommenden Spieltag gegen die Reserve von Werder Bremen ihr Schicksal selbst in der Hand. Für Aalen wird die Luft im Abstiegskampf immer dünner: Bei einem Punkt Rückstand zum rettenden Ufer muss der VfR gegen Unterhaching siegen und auf Patzer der Konkurrenz hoffen.

Rainer Scharinger auf Seiten des VfR Aalen schickte nach dem 4:1 bei den Stuttgarter Kickers seine Elf unverändert ins Rennen. Fortunen-Coach Norbert Meier stellte seine Startelf nach dem 1:0 gegen Jena nur auf einer Position um: Im Sturm lief Jovanovic anstelle von Kastrati auf.

Die für beide Teams enorm wichtige Partie begann direkt als offener Schlagabtausch: Bereits in der Anfangsphase ging es mit guten Offensivaktionen auf beiden Seiten munter hin und her. So mussten die 7305 Zuschauer sich nur 14 Minuten bis zum ersten Treffer gedulden: Lawaree scheiterte zunächst am Aalener Schlussmann Linse, doch Lambertz konnte den Nachschuss zum 1:0 für Düsseldorf verwerten.

In der Folge erhöhte die Fortuna den Druck, doch Lambertz vergab nach Zuspiel von Jovanovic frei vorm Tor (16.). Die Gastgeber zeigten sich da effektiver: Nach einem Eckball nutzte Bohl die erste Chance der Aalener und köpfte den Ball zum Ausgleich in die Maschen (26.). Der Treffer gab den Platzherren Rückenwind und sie übernahmen das Kommando: Nach 35 Minuten scheiterte Sailer allein vorm Tor am gut reagierenden Melka und bei einem Eckball kurz vor dem Pausenpfiff geriet Bohl zu weit in Rücklage, um den Ball mit Druck auf das Tor zu köpfen.

Zu Beginn der zweiten Hälfte mussten beide Teams personelle Rückschläge hinnehmen: Bei der Fortuna ging es für Lambertz, der sich kurz vor der Pause verletzt hatte, nicht mehr weiter (49.), und die Aalener mussten den Ausfall von Lechleiter verkraften (57.). Für die beiden Akteure kamen Kadah und Teinert in die Partie. Spielerisch blieben die Hausherren agiler und hatten mit einem Alder-Freistoß aus 16 Metern, der an das Außennetz ging, die deutlichere Möglichkeit zur Führung.

Obwohl Aalen auch weiterhin keinen spielerischen Unterschied erkennen ließ und das Spiel über weite Strecken kontrollierte, ging Düsseldorf erneut in Führung: Melka parierte einen Schuss von Okic und leitete direkt den Konter der Gäste ein. Der eingewechselte Kadah verwandelte eine Flanke aus dem Halbfeld per Kopf zum 2:1(72).

Zwar gab sich die Scharinger-Elf auch nach dem erneuten Rückstand nicht auf, doch die Hausherren zeigten Nerven: Je näher der Schlusspfiff rückte, desto zerfahrener wirkten die VfR-Offensivbemühungen, sodass der Fortunen-Sieg nicht mehr ernsthaft in Gefahr geriet.

Am letzten Spieltag trifft Aalen samstags in der Fremde auf die SpVgg Unterhaching, während Düsseldorf zeitgleich die Reserve von Werder Bremen empfängt.

 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

VfR Aalen
Aufstellung:
Linse (4) - 
Schiele (3,5)    
Alder (3,5) , 
Bader (3,5) , 
Stegmayer (3) - 
St. Bohl (2,5)    
Wingerter (3,5)    
Okic (2,5)    
Hohn (3)    
Sailer (3) , 
Lechleiter (3)    

Einwechslungen:
57. Teinert (4) für Lechleiter
76. Bouadoud für Hohn
79. Holzer für Wingerter

Trainer:
Scharinger
Fortuna Düsseldorf
Aufstellung:
Melka (3) - 
Halet (3,5)    
Cakir (3) , 
Schwertfeger (3,5) , 
Hergesell (3) - 
Costa (2,5)    
Lambertz (2,5)        
Christ (2,5)    
Heidinger (3) - 
Lawarée (3)    
Jovanovic (3)    

Einwechslungen:
36. Palikuca (3)     für Halet
49. Kadah (2,5)         für Lambertz
70. Kastrati für Lawarée

Trainer:
Meier

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
Lambertz (14., Linksschuss)
1:1
St. Bohl (26., Kopfball)
1:2
Kadah (72., Kopfball)
Gelbe Karten
Aalen:
Okic
(3. Gelbe Karte)
,
Schiele
(1.)
Düsseldorf:
Palikuca
(4. Gelbe Karte)
,
Costa
(1.)
,
Christ
(7.)
,
Kadah
(2.)
,
Jovanovic
(6.)

Spielinfo

Anstoß:
16.05.2009 13:30 Uhr
Stadion:
Scholz-Arena, Aalen
Zuschauer:
7305
Schiedsrichter:
Lutz Wagner (Kriftel)   Note 2

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine