Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
02.06.2017, 14:40

20-Jähriger erhält im Erzgebirge einen Dreijahresvertrag

Hoffenheims Rapp hat für Aue den "optimalen Mix"

Der Kader von Erzgebirge Aue für die kommende Spielzeit nimmt mehr und mehr Konturen an: Am Freitag gaben die Veilchen bekannt, dass sich Nicolai Rapp (20) von der TSG 1899 Hoffenheim dem Klub anschließen wird. Eine entscheidende Rolle spielt fraglos Cheftrainer Domenico Tedesco.

Steht ab sofort in Diensten von Erzgebirge Aue: Nicolai Rapp, der zuletzt von Hoffenheim an Fürth ausgeliehen war.
Steht ab sofort in Diensten von Erzgebirge Aue: Nicolai Rapp, der zuletzt von Hoffenheim an Fürth ausgeliehen war.
© imagoZoomansicht

"Ich freue mich außerordentlich, dass uns die Verpflichtung von Nicolai Rapp gelungen ist. Er ist ein junger leistungsfähiger Innenverteidiger, der genau in unser sportliches Konzept passt. Mein besonderer Dank gilt der TSG 1899 Hoffenheim, die diesen Transfer ermöglicht hat", erklärte Aues Präsident Helge Leonhardt in einer Pressemitteilung.

Rapp, der vergangene Saison von Hoffenheim an Aues Liga-Konkurrent Fürth ausgeliehen war, erhält im Erzgebirge einen Dreijahresvertrag. Dieser gilt für die zweite und dritte Liga. "Nicolai stellt einen optimalen Mix aus jung, hungrig und erfahren dar. Er hat in Fürth bewiesen, mehrere Positionen auf diesem Niveau spielen zu können. Vor allem die Innenverteidigerposition hat er sehr intelligent interpretiert. Wir freuen uns, ihn jetzt in Aue zu haben", erklärte Trainer Tedesco, der den 20-Jährigen noch aus Hoffenheimer Zeiten kennt, was beim Transfer fraglos eine entscheidende Rolle gespielt haben dürfte.

Doppelte Tor-Premiere gegen Bielefeld

Im Unterhaus hat Rapp schon Erfahrungen gesammelt. Zum 1. Februar 2016 verlieh ihn Hoffenheim an die SpVgg Greuther Fürth, wo der Defensiv-Allrounder insgesamt 24 Zweitliga-Spiele machte. In der abgelaufenen Spielzeit kam Rapp 18-mal für das Kleeblatt zum Einsatz, wurde siebenmal ein- und viermal ausgewechselt (kicker-Notenschnitt 4,23). Beim 2:1-Heimsieg über Bielefeld am 14. Spieltag gelang ihm sein erstes und bislang einziges Profitor. Allerdings unterlief ihm nach seinem 1:0-Führungstor auch ein Eigentor, wodurch die Franken bis zur 90. Minute zittern mussten, ehe Zlatko Tripic die SpVgg erlöste.

msc

Wer sammelte die meisten Einsatzminuten?
Unverzichtbar im Unterhaus: Die Dauerbrenner der 2. Liga
Emiliano Insua, Michael Rensing, Steve Breitkreuz, Christopher Trimmel
Auf diese 13 Spieler war Verlass

Die 34 Spieltage der Zweitliga-Saison 2016/17 sind vorbei - doch wer sammelte die meisten Einsatzminuten? Obwohl elf Spieler in allen Partien auf dem Platz standen, schlichen sich zwei Spieler in die Dauerbrenner-Rangliste, die nur 33 Begegnungen absolviert haben.
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Rapp

Vorname:Nicolai
Nachname:Rapp
Nation: Deutschland
Verein:Erzgebirge Aue
Geboren am:13.12.1996

weitere Infos zu Tedesco

Vorname:Domenico
Nachname:Tedesco
Nation: Deutschland
Verein:FC Schalke 04


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine