Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
14.08.2018, 10:57

Team-Spirit als Erfolgsrezept der Kiez-Kicker

St. Pauli auf dem Weg zurück zur Heimmacht?

"Sechs Punkte aus zwei Spielen - besser hätte es nicht laufen können", freute sich St. Paulis Mittelfeld-Motor Christopher Buchtmann nach dem Traumstart in die Zweitliga-Saison 2018/19. Auch am Millerntor scheinen die Hamburger plötzlich wieder gewinnen zu können. Die momentane Erfolgswelle scheinen die Kiez-Kicker schon zum Ende der Vorsaison losgetreten zu haben. "Wir haben den Spirit mitgenommen", meint Buchtmann.

Christopher Buchtmann
"Die Fans dürfen gerne feiern": St. Paulis Mittelfeld-Motor Christopher Buchtmann.
© imagoZoomansicht

In den letzten zwei Jahren galt das Millerntor-Stadion nicht gerade als uneinnehmbare Festung: 2017/18 holte St. Pauli nur fünf Heimsiege (5/8/4, 20:20 Tore) und ergatterte gerade einmal 53,5 Prozent der Gesamtpunktzahl auf eigenem Rasen (23 Zähler). 2016/17 war die Ausbeute mit 48,9 Prozent sogar noch magerer (5/7/5, 20:14 Tore). Am Saisonende belegten die Hamburger jeweils nur Rang 14 in der Heim-Tabelle. Umso wichtiger war es, dass die Kiez-Kicker gleich ihre erste Partie im "eigenen Wohnzimmer" erfolgreich gestalten konnten und Darmstadt mit 2:0 besiegten. "Das hat richtig Spaß gemacht", befand Neuzugang Marvin Knoll. "Es war einfach eine geile Stimmung - sowohl auf den Rängen als auch auf dem Platz."

Alle kämpfen, alle arbeiten.St. Paulis Trainer Markus Kauczinski

Kann St. Pauli die chronische Heimschwäche der letzten Jahre also hinter sich lassen? Die Grundlagen dafür legten die Hanseaten schon zum Ende der Vorsaison, als dank eines furiosen Schlussspurts das Abstiegsgespenst vertrieben wurde. Seitdem scheint die Mannschaft ganz eng zusammengerückt, was auch die Verantwortlichen bestätigen: "Ich freue mich vor allem, dass man das Gefühl hat, als Truppe auf dem Platz zu stehen", so Sportchef Uwe Stöver. "Alle kämpfen, alle arbeiten. Man kann immer viel erzählen, aber wir haben Jungs, die wirklich wollen und Bock haben", sagt FCSP-Coach Markus Kauczinski und erinnert noch einmal an die harte Arbeit in der Vorbereitung: "Wir sind fit."

Zweimal auswärts, dann kommt Köln

Und so darf sich St. Pauli über einen Traumstart mit der maximalen Punkteausbeute freuen. "Die Fans dürfen gerne feiern", meint Buchtmann, "aber wir müssen auf dem Boden bleiben." Zumal für die Hamburger ein anspruchsvolles Programm auf dem Spielplan steht: Zunächst geht es im DFB-Pokal auswärts zum Drittligisten SV Wehen Wiesbaden (Freitag, 20.45 Uhr, LIVE! bei kicker.de), dann stehen in der Liga die Duelle bei Union Berlin und gegen den Bundesliga-Absteiger 1. FC Köln an. Ob sich das Millerntor-Stadion dann wieder als uneinnehmbare Festung präsentiert?

cru/sk

Tabellenrechner 2.Bundesliga
 
Seite versenden
zum Thema

Vereinsdaten

Vereinsname:FC St. Pauli
Gründungsdatum:15.05.1910
Mitglieder:27.000 (01.07.2018)
Vereinsfarben:Braun-Weiß
Anschrift:Harald-Stender-Platz 1
20359 Hamburg
Telefon: (0 40) 31 78 74 21
Telefax: (0 40) 31 78 74 29
E-Mail: kontaktformular@fcstpauli.com
Internet:http://www.fcstpauli.com

weitere Infos zu Kauczinski

Vorname:Markus
Nachname:Kauczinski
Nation: Deutschland
Verein:FC St. Pauli


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine