Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
31.07.2018, 11:10

Innenverteidiger besteht Leistungstests nicht

Probetraining abgeblasen: Baffo kein Kandidat in Hamburg

Am Freitag eröffnet der Hamburger SV mit dem Heimspiel gegen Holstein Kiel die neue Zweitliga-Saison. Im Hintergrund wird noch immer am optimalen Kader gebastelt. Gerade die jüngsten Verletzungen könnten nochmal Bewegung reinbringen. In der Abwehr hatten die Hanseaten ein Auge auf Joseph Baffo geworfen, doch das für Dienstag geplante Vorspielen des 25-Jährigen findet nicht statt.

Kein Kandidat mehr beim HSV: Der Ex-Braunschweiger Joseph Baffo.
Kein Kandidat mehr beim HSV: Der Ex-Braunschweiger Joseph Baffo.
© imagoZoomansicht

Via Twitter gab der Bundesliga-Absteiger bekannt, dass "nach den gestrigen Leistungstests die Einschätzung vorherrscht, dass der 25-Jährige erst in voraussichtlich sechs bis acht Wochen das benötigte Leistungslevel erreichen würde". Folglich geht die Suche des HSV nach einem zentralen Defensivspieler weiter.

In der Montagsausgabe hatte der kicker exklusiv noch berichtet, dass Baffo optimal ins HSV-Profil passen würde. Gerade durch die langfristigen Ausfälle von Gideon Jung und Kyriakos Papadopoulos wurde die Suche intensiviert. "Mit den Jungs, die wir haben, sind wir zwar gut besetzt", so Trainer Christian Titz, der anfügte: "Aber wir dürfen nicht blauäugig sein."

Am Montag war Baffo zu intensiven medizinischen Tests in Hamburg eingetroffen, am Dienstag sollte er nach kicker-Informationen ein Probetraining absolvieren. Doch nach den Ergebnissen der Leistungstest wurde dieses wieder gestrichen.

Baffo hatte erst im vergangenen Oktober einen Kreuzbandriss erlitten, daraufhin war sein Vertrag bei Eintracht Braunschweig ausgelaufen.

Der bullige Innenverteidiger und U-21-Europameister kam 2015 nach Braunschweig, für den BTSV brachte er es auf 53 Zweitligaspiele (drei Tore, ein Assist).

Sebastian Wolff/msc

Viel Bewegung im Unterhaus
Köln gibt am meisten aus: Die Top-Transfers der Zweitligisten
Sommer-Neuzugänge der Zweitligisten: Marvin Knoll, Sebastian Maier, Jae-Sung Lee und Jairo.
Neue Station - neues Glück?

Die 2. Bundesliga steht in den Startlöchern. Die zwei Bundesliga-Absteiger wollen sofort wieder hoch - und haben dementsprechend auf dem Transfermarkt gehandelt. Doch was hat sich sonst noch getan? Die Top-Transfers im Unterhaus.
© imago (4)

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Baffo

Vorname:Joseph
Nachname:Baffo
Nation: Schweden
Verein:Eintracht Braunschweig
Geboren am:07.11.1992

weitere Infos zu Titz

Vorname:Christian
Nachname:Titz
Nation: Deutschland


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine