Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
18.02.2018, 23:18

Interview mit Darmstadt-Präsident Rüdiger Fritsch

"Wir lassen uns kein Beerdigungsszenario aufzwingen"

Rüdiger Fritsch ist der starke Mann beim SV Darmstadt 98. Als Präsident ist er in Bezug auf die Personalauswahl auf dem Trainerstuhl oder die Führungsstruktur in der Profiabteilung die entscheidende Figur. Nach Jahren des Erfolgs herrschen nun sportlich dürre Zeiten. Im kicker-Interview (Montagsausgabe) gibt sich Fritsch dennoch kämpferisch.

Rechnet bei allem Optimismus mit langem Abstiegskampf: Darmstadt-Präsident Rüdiger Fritsch.
Rechnet bei allem Optimismus mit langem Abstiegskampf: Darmstadt-Präsident Rüdiger Fritsch.
© imagoZoomansicht

"Wir lassen uns kein Beerdigungsszenario aufzwingen", sagt der 56-Jährige. Für Fritsch gibt es trotz Tabellenplatz 17 "überhaupt keinen Grund die Überzeugung zu verlieren". Der Vereinschef kalkuliert allerdings einen langen Abstiegskampf mit ein: "Wenn er bis zum letzten Spieltag dauert, dann ist es eben so." Die Probleme des Bundesligaabsteigers des vergangenen Sommers in der 2. Liga führt Fritsch unter anderem auf die fußballerische Ausrichtung des Teams zurück. Unter Torsten Frings wurde das Spielerische bewusst mehr in den Vordergrund gestellt, was vom Lilien-Umfeld allgemein begrüßt worden sei. Mit Frings-Nachfolger Dirk Schuster kehrte inzwischen eine andere Spielidee zurück, die allerdings noch nicht zum Erfolg führte, wie die drei jüngsten Niederlagen zeigen.

Der Stadionumbau, der im Frühjahr beginnt und bis Ende 2020 dauert, käme aber trotz der sportlichen Misere nicht zur Unzeit, "er ist total überfällig", sagt Fritsch. An dem 33-Millionen-Euro-Projekt beteiligt sich der Verein mit 15 Millionen Euro, was Mittel bindet. "Zum Teil ist das Stadion ja finanziert, zum Teil haben wir in den letzten Jahren gut gewirtschaftet und Rücklagen geschaffen. Aber es stimmt: Wir könnten diese Rücklagen auch ausschließlich in Beine investieren - das hat aber noch nie geholfen", betont der SVD-Präsident.


Im Interview in der Montagsausgabe des kicker spricht Rüdiger Fritsch auch über die schwierige Ursachenforschung bezüglich der sportlichen Talfahrt, die personellen Nachjustierungen im Winter, den Posten eines Sportdirektors und die Erfahrungen aus zwei Jahren Bundesligazugehörigkeit.

Michael Ebert

 

kicker

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   
   
google+ Google+ aktivieren
dauerhaft aktivieren

Livescores

  Heim   Gast Erg.
21.09. 12:30 - -:- (-:-)
 
21.09. 15:30 - -:- (-:-)
 
21.09. 15:40 - -:- (-:-)
 
21.09. 16:30 - -:- (-:-)
 
21.09. 16:55 - -:- (-:-)
 
21.09. 17:00 - -:- (-:-)
 
- -:- (-:-)
 
21.09. 17:30 - -:- (-:-)
 
- -:- (-:-)
 
21.09. 18:00 - -:- (-:-)
 

Schlagzeilen

TV Programm

Zeit Sender Sendung
10:00 SKYBU Fußball: Bundesliga Kompakt
 
10:30 SKYS1 Golf: US PGA Tour
 
10:35 SDTV Colo-Colo (CHI) - Palmeiras (BRA)
 
10:45 EURO Motorrad
 
11:00 SKYBU Fußball: Bundesliga
 

Der neue tägliche kicker Newsletter


Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.

Alle Termine 18/19

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re: Die Orientierung am Machbaren von: SteveGerrad - 21.09.18, 09:43 - 1 mal gelesen
Re: DER HSV WIRD NIE AUFSTEIGEN ! ! ! von: zwergbueffel - 21.09.18, 09:37 - 3 mal gelesen
Re: Wettbüro ZWEI geöffnet: 4. Spieltag 2018/2019 von: micki2 - 21.09.18, 09:37 - 2 mal gelesen

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine