Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
03.01.2018, 01:15

Ex-Schalker kehrt zu den Kashima Antlers zurück

Uchida verlässt Union in Richtung Heimat

Ganze zwei Spiele bestritt Atsuto Uchida für Union Berlin, nun ist sein Gastspiel in der Hauptstadt bereits beendet. Der Japaner kehrt nach über sieben Jahren in Deutschland in die Heimat zurück. Demgegenüber bemühen sich die Eisernen um Lars Dietz von der Zweitvertretung von Borussia Dortmund.

Atsuto Uchida
Es lief nicht rund bei Union: Atsuto Uchida wird nach Japan zurückkehren.
© imagoZoomansicht

Es hatte alles so vielversprechend begonnen für Uchida. Beim Gastspiel in Düsseldorf am 5. Spieltag wurde der Union-Akteur in der 75. Minute eingewechselt und benötigte ganze drei Minuten, um die zwischenzeitliche 2:1-Führung Unions bei der 2:3-Niederlage vorzubereiten. Sein erster Scorerpunkt sollte aber auch sein letzter sein. Das lag vor allem daran, dass Uchida nur noch ein einziges Spiel absolvierte, beim 0:1 in Sandhausen am 7. Spieltag stand er über die volle Spielzeit auf dem Platz. Dann schlug das Verletzungspech in Form eines Muskelfaserrisses wieder zu, wie so oft in Uchidas Karriere. Schon in seinen sieben Jahren auf Schalke war er immer wieder ausgefallen.

Nun hat sich der 29-Jährige entschieden, einen Vertrag bei seinem Heimatverein Kashima Antlers zu unterzeichnen, bei dem 2006 seine Profikariere begann. Der Klub aus Tokyo wurde 2016 japanischer Meister und in der abgelaufenen Saison Zweiter. Im Februar beginnt die neue Spielzeit.

"Atsuto hat bei uns leider nicht zeigen können, welches Potenzial in ihm steckt. Seinem Wunsch, in seine Heimat zurückzukehren, haben wir deshalb entsprochen. Wir wünschen ihm alles Gute und vor allem, dass er dort sportlich noch einmal neu angreifen kann", erklärte Helmut Schulte, Leiter der Lizenzspielerabteilung des 1. FC Union Berlin, den Wechsel. Der Vertrag wurde mit sofortiger Wirkung aufgelöst. Über die Höhe der Ablösesumme haben beide Vereine Stillschweigen vereinbart.

Dafür könnte Lars Dietz die Eisernen verstärken. Wie Borussia Dortmund am Dienstagabend bestätigte, hat der 20-Jährige bereits eine Trainingsgenehmigung erhalten und stand deshalb bereits zum Auftakt der Vorbereitungen bei Union auf die restlichen Spiele auf dem Platz. Der Wechsel soll in den nächsten Tagen finalisiert werden.

Uchida: Pokalsieger mit und Publikumsliebling auf Schalke

Spuren hinterließ Uchida trotz aller Verletzungsproblematik - eine Verletzung an der Patellasehne zwang ihn unter anderem zu einer über anderthalbjährigen Zwangspause - bei Schalke 04, wo er 2010 anheuerte und bis zum vergangenen Sommer blieb. 2011 holte er mit den Königsblauen den DFB-Pokal, absolvierte insgesamt 104 Bundesligaspiele (ein Tor). "Uschi" war Publikumsliebling auf Schalke, nach seinem ersten Spiel für Union eilte er direkt danach in die Veltins-Arena, um dort unter tosendem Applaus offiziell verabschiedet zu werden.

las/jer

Wer sammelte die meisten Tore und Vorlagen?
Die zehn besten Scorer der 2. Liga
Kittel, Schnatterer, Polter
Die zehn besten Scorer der 2. Liga

Sie sind nicht nur torgefährlich, sondern zeigen sich unter anderem auch als starke Standardspezialisten und mit Auge für den Mitspieler: Die zehn besten Scorer der Liga, die allesamt im zweistelligen Bereich liegen.
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Uchida

Vorname:Atsuto
Nachname:Uchida
Nation: Japan
Verein:Kashima Antlers
Geboren am:27.03.1988

weitere Infos zu L. Dietz

Vorname:Lars
Nachname:Dietz
Nation: Deutschland
Verein:Sportfreunde Lotte
Geboren am:07.01.1997


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine