Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
14.11.2017, 12:34

Bouhaddouz und Allagui sollen zusammen angreifen

St. Pauli hofft auf den Afrika-Sturm

Vor dieser Saison versprach sich der FC St. Pauli viel von seinen beiden Stürmern Aziz Bouhaddouz und Sami Allagui. Zusammen bringt es das Duo aber bislang erst auf einen einzigen Treffer. Das soll sich nach der Länderspielpause ändern: Bouhaddouz ist wieder fit und soll nun Seite an Seite mit Allagui stürmen. Der Afrika-Angriff hatte bislang kaum Gelegenheit, gemeinsam auf Torejagd zu gehen.

Aziz Bouhaddouz & Sami Allagui
"Boullagui" oder "Alladouz"? St. Paulis Sturmduo Aziz Bouhaddouz (l.) und Sami Allagui (r.).
© imagoZoomansicht

Bouhaddouz und Allagui - das klingt eigentlich nach vielen Toren. Die Realität am Kiez sieht jedoch anders aus: Der Deutsch-Marokkaner ist nach acht Einsätzen noch ohne Tor und Vorlage bei einem kicker-Notenschnitt von 4,5. Der Deutsch-Tunesier bringt es in 13 Spielen auf einen Treffer und zwei Assists. Produktiv ist anders. Dabei war angedacht, dass sich beide Stürmer auf dem Feld perfekt ergänzen würden. Allerdings standen Bouhaddouz und Allagui erst magere 355 Minuten gemeinsam auf dem Rasen.

Der 30-jährige Bouhaddouz hatte nach 15 Treffern in der Vorsaison große Erwartungen geschürt, wurde in dieser Spielzeit aber immer wieder von muskulären Problemen aus dem Rhythmus gebracht. Zuletzt bremste ihn ein Muskelfaserriss aus. Beim jüngsten Test gegen Odense BK (3:1) meldete sich der zwölfmalige Nationalspieler Marokkos mit einem Doppelpack zurück. Danach trat er die Reise nach Afrika an, wo sein Land durch einen 2:0-Sieg an der Elfenbeinküste das WM-Ticket löste. Wohlgemerkt ohne Bouhaddouz, der sein Team als Fan unterstützte und damit nicht in Gefahr lief, eine erneute Verletzung mit nach Hamburg zurückzubringen.

Dort soll er nun mit Allagui den Afrika-Sturm bilden und im Heimspiel gegen den SSV Jahn Regensburg (Sonntag, 13.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de) von der Leine gelassen werden. Denn auch der 31-jährige Tunesier (28 Länderspiele, ebenfalls für die WM qualifiziert) löste seine Torblockade (fünf Monate ohne Profi-Treffer) am 10. Spieltag (1:1 gegen Kaiserslautern) und zeigte sich zudem im Odense-Test mit einem Tor erfolgreich. Hierbei durften die beiden noch nicht gemeinsam ran - das könnte sich nun ändern.

cru

Tabellenrechner 2.Bundesliga
 
Seite versenden
zum Thema

Vereinsdaten

Vereinsname:FC St. Pauli
Gründungsdatum:15.05.1910
Mitglieder:25.000 (01.07.2017)
Vereinsfarben:Braun-Weiß
Anschrift:Harald-Stender-Platz 1
20359 Hamburg
Telefon: (0 40) 31 78 74 21
Telefax: (0 40) 31 78 74 29
E-Mail: kontaktformular@fcstpauli.com
Internet:http://www.fcstpauli.com

weitere Infos zu Bouhaddouz

Vorname:Aziz
Nachname:Bouhaddouz
Nation: Deutschland
  Marokko
Verein:FC St. Pauli
Geboren am:30.03.1987

weitere Infos zu Allagui

Vorname:Sami
Nachname:Allagui
Nation: Deutschland
  Tunesien
Verein:FC St. Pauli
Geboren am:28.05.1986


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine