Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
07.03.2016, 11:20

Erneute Bewährungschance für Rakovsky

Einriss: Schäfer fehlt Club auf unbestimmte Zeit

Die Befürchtungen eines Achillessehnenrisses haben sich zwar nicht ganz bestätigt, dennoch hat Club-Keeper Raphael Schäfer am Freitagabend bei der Partie des 1. FC Nürnberg gegen den 1. FC Kaiserslautern (2:1) eine derart schwere Verletzung erlitten, dass die Saison für ihn gelaufen sein könnte: Wie der FCN auf seiner Website mitteilte, ergab eine MRT-Untersuchung einen Teilabriss der Sehne. Schäfer fällt damit auf unbestimmte Zeit aus.

Rakovsky und Schäfer (r.)
Die alte und die neue Nummer eins: Patrick Rakovsky wird beim Club für Raphael Schäfer (r.) zwischen die Pfosten rücken.
© imagoZoomansicht

Ohne gegnerische Einwirkung hatte sich Schäfer verletzt, die Nummer eins des FCN vermutete selbst einen Achillessehnenriss. Eine genaue Diagnose erfolgte zunächst nicht, die am Montag mittels MRT nachgeholte Untersuchung ergab nun einen Teilriss der Sehne. "Das ist eine bittere Diagnose. Ob die Saison für Rapha damit schon beendet ist, lässt sich zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht sagen. Wir werden in enger Absprache mit Raphael und unserer medizinischen Abteilung den weiteren Behandlungsverlauf besprechen", wird Andreas Bornemann, Vorstand Sport beim 1. FCN, auf der Vereinsseite zitiert.

Schäfer, der in dieser Saison nach zwischenzeitlicher Degradierung zur Nummer drei wieder das Vertrauen erhielt, verletzte sich, kurz nachdem er am 10. Spieltag sein Comeback im Club-Tor gefeiert hatte (Muskelfaserriss in der Wade). Seit dem 15. Spieltag stand er aber ununterbrochen zwischen den Pfosten, mit seiner Person ist die derzeitige Erfolgsserie des FCN eng verknüpft.

Rakovsky die neue Nummer eins

Nun schlägt also die Stunde von Patrick Rakovsky, der gegen die Lauterer ins Tor rückte. Der Ersatzmann verletzte sich kurioserweise wenige Minuten nach seiner Einwechslung ebenfalls und erlitt eine Hüftprellung, biss aber auf die Zähne und hielt bei den Franken, die ihr Auswechselkontingent bereits ausgeschöpft hatten, bis zum Schlusspfiff durch. Der 22-Jährige wird seine Blessur bis Freitag auskuriert haben, wenn es auf der Alm gegen Arminia Bielefeld geht.

Dort und in den restlichen Partien erhält Rakovsky, der in der vergangenen Saison als Stammkeeper nicht überzeugen konnte, seine zweite Chance, sich in Nürnberg durchzusetzen. Der vor der Spielzeit eigentlich als neue Nummer eins geholte Thorsten Kirschbaum, zuletzt im Regionalliga-Team im Einsatz, wird als Ersatzmann fungieren.

jch

 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu R. Schäfer

Vorname:Raphael
Nachname:Schäfer
Nation: Deutschland
Verein:1. FC Nürnberg
Geboren am:30.01.1979

weitere Infos zu Rakovsky

Vorname:Patrick
Nachname:Rakovsky
Nation: Deutschland
Verein:1. FC Nürnberg
Geboren am:02.06.1993