Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
23.02.2016, 15:08

DSC hält Paderborn auf Abstand - Klos für nächstes Spiel gesperrt

"Hallo-wach-Effekt" für Bielefeld

Nach zuletzt einem Sieg und einer Niederlage nach der Winterpause hat es für Arminia Bielefeld am vergangenen Sonntag nur zu einem 1:1-Unentschieden beim Ostwestfalen-Derby in Paderborn gereicht. Schuld war - da waren sich Spieler und Trainer einig - vor allem die erste Hälfte. Erst nach der Pause und dem Führungstreffer des SCP fand das Team von Norbert Meier in die Partie. Der Arminia-Coach ärgerte sich, dass seine Jungs oft diesen "Hallo-wach-Effekt" brauchen.

Fabian Klos
Kassierte in Paderborn seine fünfte Gelbe Karte und ist für die nächste Partie gesperrt: Bielefelds Fabian Klos.
© imagoZoomansicht

"Es ist schade, dass wir immer erst einen 'Hallo-wach-Effekt' brauchen", sagte Meier nach der Partie. "Wir haben in der ersten Halbzeit viel zu abwartend gespielt, waren fahrig in der Spieleröffnung", ärgerte sich der 57-Jährige. Auch Kapitän Fabian Klos kam zu demselben Schluss: "Wir waren für einen Sieg einfach zu Beginn nicht gut genug."

Erst in der zweiten Hälfte, nachdem Paderborn bereits in der 30. Minute durch Nicklas Helenius in Führung gegangen war, schienen die Bielefelder aufzuwachen. "Der SCP hat uns mit dem 4-1-4-1-System zu Beginn richtig überrascht. Wir sind erst nach der Pause in die Zweikämpfe gekommen", erklärte Abwehrspieler Stephan Salger. In der 62. Minute kam die Arminia dann durch Christopher Nöthe, der einen Diagonalpass von Manuel Junglas mit der Brust mitnahm, zum verdienten Ausgleich. In der Schlussphase hätte die Meier-Elf dann sogar noch als Sieger vom Platz gehen können. Doch Klos scheiterte vor 25.064 Zuschauern - einem neuen Topwert für die Arminia - am Paderborner Keeper. "Wir verpennen zurzeit immer die erste Halbzeit. Und in der zweiten Halbzeit waren wir klar überlegen, hätten das Spiel auch noch gewinnen können", ärgerte sich Mittelfeldakteur Junglas.

Bitter für Bielefeld ist, dass sich Kapitän Klos in der Nachspielzeit noch seine fünfte Gelbe Karte abholte und damit bei der Partie am kommenden Sonntag in Heidenheim (13.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de) fehlen wird. Durch das Remis in Paderborn konnte die Arminia zumindest ihr Minimalziel im Hinblick auf den Klassenerhalt erreichen. "Wir haben Paderborn auf dem Relegationsplatz auf zehn Punkte Abstand gehalten", sagte Klos. Auch Meier zeigte sich schlussendlich zufrieden: "Der Abstand ist gleich geblieben und wir hätten das Spiel gewinnen können, aber aufgrund der ersten Halbzeit ist das eine gerechte Punkteteilung."

kon/cb

Tabellenrechner 2.Bundesliga
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Klos

Vorname:Fabian
Nachname:Klos
Nation: Deutschland
Verein:Arminia Bielefeld
Geboren am:02.12.1987

weitere Infos zu Junglas

Vorname:Manuel
Nachname:Junglas
Nation: Deutschland
Verein:Arminia Bielefeld
Geboren am:31.01.1989

weitere Infos zu Nöthe

Vorname:Christopher
Nachname:Nöthe
Nation: Deutschland
Verein:Arminia Bielefeld
Geboren am:03.01.1988

weitere Infos zu Salger

Vorname:Stephan
Nachname:Salger
Nation: Deutschland
Verein:Arminia Bielefeld
Geboren am:30.01.1990


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun