Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
25.01.2016, 12:30

Freiburg: Trio verletzt sich im letzten Testspiel

Nach Petersen: Auch Philipp droht auszufallen

Heute tritt der SC Freiburg die Rückreise aus dem Trainingslager im spanischen Sotogrande an. Die Stimmung bei den Breisgauern dürfte dabei gedrückt sein. Nicht weil das letzte Testspiel im warmen Süden gegen Ligakonkurrent Karlsruher SC mit 0:1 verloren ging. Sondern weil sich dabei erneut drei Spieler verletzten. Besonders um Maximilian Philipp bangt SC-Cheftrainer Christian Streich

Maximilian Philipp
Auch das noch: Im Test gegen den KSC musste SCF-Angreifer Maximilian Philipp verletzt vom Feld.
© imagoZoomansicht

Es lief die 24. Minute gegen den KSC, als Philipp nach einem Kopfballduell bei der Landung unglücklich umknickte. Der Fuß schwoll schnell an, mit vor Schmerzen verzerrtem Gesicht musste Philipp vom Feld geführt werden. Erinnerungen wurden wach an die Verletzung von Top-Torjäger Nils Petersen, der sich am ersten Tag des Trainingslagers bei einer ähnlichen Situation die Außenbänder gerissen hatte und dem Sportclub damit rund vier Wochen nicht zur Verfügung stehen wird.

Philipp wurde zur vorsorglichen Untersuchung noch während der Partie in eine Klinik gefahren. Beim Röntgen traten immerhin keine knöchernen Verletzungen zutage, wie der SCF aus seiner Website mitteilte. Ob - und falls ja, in welchem Umfang - allerdings die Bänder in Mitleidenschaft gezogen wurden, soll eine Kernspintomographie am Dienstag in der Uniklinik Freiburg klären. Erst danach steht auch fest, wie lange Philipp pausieren muss.

Nach dem Aus von Petersen droht Streich damit der Ausfall eines weiteren offensiven Stammspielers. Philipp absolvierte im bisherigen Saisonverlauf 18 Zweitligaspiele, erzielte dabei vier Tore und ist mit einem kicker-Notenschnitt von 2,81 hinter Vincenzo Grifo (2,67) zweitbester Akteur des Tabellenzweiten.

Auch Kempf und Hufnagel angeschlagen - Saier: "Sind an der Kante"

Damit aber noch nicht genug. Denn auch der für Philipp eingewechselte Lucas Hufnagel musste im weiteren Verlauf der Partie ebenso wie Marc-Oliver Kempf den Platz verlassen. Mittelfeldmann Hufnagel bekam einen Ball an den Hinterkopf, Verteidiger Kempf konnte nach einem Pressschlag nicht mehr weiterspielen. Zumindest bei Kempf erwiesen sich die Probleme als so gravierend, dass auch er am Dienstag zur MRT erscheinen muss.

Das erneute Verletzungspech vergrößerte die Sorgenfalten der SC-Verantwortlichen. "Wir sind so langsam an der Kante", sagte Sportvorstand Jochen Saier nach der Partie. Sollte nun auch Philipp ausfallen, kann es gut sein, dass Freiburg noch einmal auf dem Transfermarkt tätig werden. Nach Havard Nielsen, der nach der Petersen-Verletzung verpflichtet wurde, sind keine weiteren Neuzugänge dazu gekommen. Ein Ausfall Philipps könnte dies aber ändern.

jer

Tabellenrechner 2.Bundesliga
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Philipp

Vorname:Maximilian
Nachname:Philipp
Nation: Deutschland
Verein:SC Freiburg
Geboren am:01.03.1994

weitere Infos zu Kempf

Vorname:Marc-Oliver
Nachname:Kempf
Nation: Deutschland
Verein:SC Freiburg
Geboren am:28.01.1995

weitere Infos zu Hufnagel

Vorname:Lucas
Nachname:Hufnagel
Nation: Deutschland
  Georgien
Verein:SC Freiburg
Geboren am:29.01.1994


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun