Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
29.01.2015, 22:40

Dem VfR droht ein Punktabzug

Aalen steht auf des Messers Schneide

Die Finanzlücke ist geschlossen. Doch nun droht dem VfR Aalen neuer Ärger: Durch Auflagen der DFL muss das Eigenkapital jährlich um fünf Prozent verbessert werden. "Das ist derzeit nicht zu schaffen", sagt das geschäftsführende Präsidiumsmitglied Ferdinand Meidert. Es droht ein Punktabzug! Sportlich sucht man dringend Verstärkungen. Zumindest ist die schwere Operation bei Sebastian Neumann gut verlaufen.

Lucas Alves de Araujo
Kommt Lucas Alves de Araujo nach Aalen?
© imagoZoomansicht

Die Sorgen beim abstiegsbedrohten VfR Aalen sind zu Beginn des neuen Jahres groß. Abseits des Platzes geht es wieder einmal um die Finanzen. Das Erfreuliche vorneweg: Präsident Berndt-Ulrich Scholz hat eine voraussichtliche Liquiditätslücke in Höhe von 431 000 Euro abgesichert und damit die Auflagen der DFL erfüllt.

Doch es droht weiterer Ungemach: Die DFL verpflichtet alle Zweitligisten dazu, ihr Eigenkapital jährlich um fünf Prozent zu verbessern. "Das ist für den VfR Aalen derzeit nicht zu schaffen", sagt das geschäftsführende Präsidiumsmitglied Ferdinand Meidert. Weder über die Zuschauereinnahmen noch über die Merchandisingeinnahmen. Weil der VfR in dem Fall Wiederholungstäter ist, droht nun sogar ein Punktabzug. Zudem muss der Verein noch 12 000 Euro Geldstrafe für den Einsatz von Knallkörpern und Bengalos der eigenen Fans bezahlen. Meidert: "Dass einige Unverbesserliche dem Verein gerade in der finanziell angespannten Situation Schaden zufügen, ist mehr als traurig."

Fünf Offensivkräfte weniger: "Das tut weh"

Auch sportlich ist die Lage alles andere als rosig. Durch den Abgang von Fabian Weiß sowie die Verletzungen von Robert Lechleiter, Dominick Drexler, Collin Quaner und Nejmeddin Daghfous fehlen Stefan Ruthenbeck derzeit fünf Offensivspieler. "Das tut uns natürlich weh", sagt der Trainer. Es gehe nun darum, neue Lösungen zu finden.

Wir sind sehr glücklich, dass die Operation gut verlaufen ist und wünschen Sebastian für den weiteren Genesungsprozess alles Gute.Trainer Stefan Ruthenbeck, nachdem Neumann erfolgreich am Herz operiert wurde

Ein Engpass herrscht außerdem in der Innenverteidigung. André Hainault und Sebastian Neumann, dem nach seiner Herzmuskelerkrankung am Donnerstag ein Defibrillator erfolgreich am Herzen eingepflanzt wurde, werden lange fehlen. Die Verpflichtung von Wunschspieler Immanuel Höhn hat sich während des Trainingslagers zerschlagen. "Der SC Freiburg hat auf dieser Position überraschend einen Personalmangel", erklärt Ruthenbeck. Immerhin: Der brasilianische Innenverteidiger Lucas Alves de Araujo, kurz Lucao, hat im Trainingslager in der Türkei einen starken Eindruck hinterlassen. "Wir müssen schauen, wie da ein Transfer aussehen könnte", hofft der Coach auf eine Verpflichtung.

Nicht ausgeschlossen ist, dass der VfR auch in der Offensive noch personell nachlegen wird. "Geld ist zwar nicht da, weil wir uns noch immer in der Phase der Konsolidierung befinden, aber wir werden schauen, was machbar ist", sagt Ruthenbeck.

Alexander Haag

Tabellenrechner 2.Bundesliga
29.01.15
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Ruthenbeck

Vorname:Stefan
Nachname:Ruthenbeck
Nation: Deutschland
Verein:SpVgg Greuther Fürth

Vereinsdaten

Vereinsname:VfR Aalen
Gründungsdatum:08.03.1921
Mitglieder:1.000 (01.07.2014)
Vereinsfarben:Schwarz-Weiß
Anschrift:Stadionweg 5/1
73430 Aalen
Telefon: (0 73 61) 524 88-0
Telefax: (0 73 61) 524 88-20
E-Mail: info@vfr-aalen.de
Internet:http://www.vfr-aalen.de/