Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
05.01.2015, 12:10

Was wird aus Mittelfeldspieler Trybull?

Lienen bittet auf St. Pauli zum Auftakt - mit Koch

Am Montag steigt der FC St. Pauli wieder ins Training ein - die erste Vorbereitung unter Cheftrainer Ewald Lienen. Der Coach darf zum Auftakt prompt seinen Wunschspieler begrüßen: Julian Koch. Sportdirektor Thomas Meggle hat ihn aus Mainz ausgeliehen. Er soll den Hamburgern im Kampf um den Klassenerhalt in der Schaltzentrale weiterhelfen. Meggle und Lienen setzen große Hoffnungen in ihn - doch Koch hat ein Problem.

Julian Koch
Von Verletzungen verfolgt: Julian Koch konnte in Mainz kaum Spielpraxis sammeln.
© imagoZoomansicht

Trainingsauftakt auf St. Pauli: Am Montag starten die Hamburger in das Fußballjahr 2015 - mit Neuzugang Julian Koch. Sportdirektor Thomas Meggle hat dem Anliegen von Trainer Ewald Lienen entsprochen und den 24-Jährigen pünktlich zur ersten Einheit im neuen Jahr vom 1. FSV Mainz 05 zum Kiezklub gelotst. "Schließlich wollen wir in der Vorbereitung ja an der Abstimmung arbeiten", so Lienen.

In Koch hat der Fußballlehrer seinen Wunschspieler für das defensive Mittelfeld erhalten. Für diese Position sah der 61-Jährige den dringlichsten Handlungsbedarf. Meggle reagierte umgehend - und lieh Koch vorerst bis Saisonende aus. Inklusive Kaufoption. "Julian passt sportlich wie menschlich sehr gut zu uns. Er bringt die Qualität mit, die uns im Klassenkampf direkt weiterhelfen kann. Daher haben wir uns auch für die kurzfristige Leihe entschieden. Durch seine Zweikampfstärke, aber auch seine Mentalität erhoffen wir uns mehr Stabilität in der Defensive", sagte der Sportdirektor auf der Vereinswebseite.

Die Spielpraxis geht Koch ab

Koch ist zwar fit, da er seit Herbst im Mannschaftstraining des Bundesligisten war. Allerdings kommt er ohne jede Wettkampfpraxis. In der Hinserie brachte es der Blondschopf nur auf einen Kurzeinsatz über sieben Minuten beim 2:0-Sieg am vierten Spieltag gegen seinen Ex-Verein Borussia Dortmund. Eine fast beispiellose Verletzungsmisere zog sich bislang wie ein roter Faden durch seine Karriere.

Dass er aber über viel Potenzial verfügt und St. Pauli durchaus weiterhelfen kann, sofern er fit ist, hat er in der Zweitliga-Saison 2010/11 beim MSV Duisburg gezeigt (kicker-Notenschnitt: 2,83). Lienen jedenfalls setzt große Hoffnungen in ihn: "Julian ist ein vielseitiger Spieler, der insbesondere im defensiven Mittelfeld eine hohe Qualität in der Balleroberung an den Tag legt. Er ist aber gleichzeitig auch ein guter Aufbauspieler, der sich in Offensivaktionen einschaltet."

Trybull: Von der Tribüne auf den Rasen - und zurück?

Anders stehen die Vorzeichen bei Tom Trybull. Im vergangenen Winter aus Bremen gekommen, blieb er hinter den Erwartungen zurück und fristete monatelang ein Dasein auf der Tribüne. Zwar gab der 21-Jährige unter Lienen als Joker ein Comeback, durch das Leihgeschäft mit Koch sinken seine Einsatzchancen aber wieder.

Auch wenn Lienen noch gar nicht lange auf St. Pauli in der Verantwortung steht, hat er schon einiges bewegt. Das wurde schon allein bei den beiden Partien gegen Primus Ingolstadt (1:2) und Aalen (3:1) deutlich, bei denen der Fußballlehrer auf der Bank der Hamburger saß. Der Coach hat der Mannschaft Selbstvertrauen und Mut eingeimpft, in der Vorbereitung will er nun die Feinjustierung vornehmen. Lienen hat am Millerntor so etwas wie Aufbruchstimmung entfacht - und Koch ist dabei der nächste Baustein.

lei

Tabellenrechner 2.Bundesliga
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Koch

Vorname:Julian
Nachname:Koch
Nation: Deutschland
Verein:Fortuna Düsseldorf
Geboren am:11.11.1990

weitere Infos zu Trybull

Vorname:Tom
Nachname:Trybull
Nation: Deutschland
Verein:ADO Den Haag
Geboren am:09.03.1993

weitere Infos zu Lienen

Vorname:Ewald
Nachname:Lienen
Nation: Deutschland
Verein:FC St. Pauli