Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

15.08.2013, 17:26

Aalen: Chancenverwertung mangelhaft

Reichwein hat Spaß, Aydemir soll gehen

Der VfR Aalen zählt zu derzeit zu den angriffsstärksten Teams im Unterhaus, nur springt viel zu wenig dabei heraus. Ein Beispiel: Beim 1:0 gegen Aue hatte der VfR zwölf Ecken herausgeholt und damit ein eindrucksvolles Zeichen der eigenen Offensivstärke gesetzt, allerdings nur ein Tor erzielt. Sportdirektor Markus Schupp fand daher nicht nur lobende Worte, er übte auch Kritik und forderte zudem Selim Aydemir auf, sich einen neuen Klub zu suchen.

Marcel Reichwein
Bisher traf nur er für den VfR in der Liga: Marcel Reichwein.
© imagoZoomansicht

"Wir zählen zu den Teams mit den meisten Angriffen in dieser Liga", hob Schupp die Angriffsstärke der Aalener hervor: "Das ist schön zu sehen". Die mangelnde Chancenverwertung ist dem Sportdirektor aber ebenfalls nicht entgangen: "Das ist zu wenig", sprach der 47-Jährige und meinte damit das bisher einzige Liga-Tor des VfR, das Marcel Reichwein beim 1:0 gegen Aue erzielt hat.

In Aalen will man dieses Manko schnell ausmerzen. Wohl auch deshalb ließ Trainer Stefan Ruthenbeck zuletzt verstärkt Torabschlüsse üben - und zwar in allen Variationen. Den Spielern gefiel das schon einmal. "Das macht schließlich auch Spaß", betonte Reichwein, auf dessen Torjägerqualitäten es auch am kommenden Sonntag in Cottbus (LIVE! ab 13.30 Uhr bei kicker.de) ankommen wird. Andreas Hofmann fordert das gesamte Team auf, "noch effektiver zu werden".

- Anzeige -

Schopp sucht nach Verstärkungen und will Aydemir abgeben

Und auch in puncto Kaderplanung ist man beim VfR noch längst nicht am Ende. "Wir sind mit einem Spieler und dessen Verein in Gesprächen und waren da auch schon recht weit, jetzt ist ein neuer Konkurrent dazwischengegrätscht, weshalb sich die Sache noch etwas verzögert. Wir hoffen aber, dass wir hier eine Einigung erzielen können", bestätigte Schupp auf der vereinseigenen Website laufende Verhandlungen, ohne dabei konkrete Namen zu nennen.

Auf Mittelfeldspieler Selim Aydemir, der 2012 vom Chemnitzer FC zum VfR gekommen war, zählen die Aalener allerdings nicht mehr. Wie der Zweitligist bekannt gab, wurde dem 22-Jährigen nahegelegt, sich einen neuen Verein zu suchen. "Wir waren mit seiner Trainingsleistung unzufrieden, und er hat sich nicht aufgedrängt. Nur er selbst glaubte immer, dass er sich aufdrängt. Aber das war nicht der Fall", so Schupp: "Wir haben ihm und seinem Berater mitgeteilt, dass er sich bis zum Ende der Transferzeit intensiv bemühen soll, einen anderen Verein zu finden."

15.08.13
 

- Anzeige -

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   
- Anzeige -
 
- Anzeige -

Facebook

- Anzeige -

Livescores Live

Schlagzeilen

TV Programm

Zeit Sender Sendung
04:00 SKYS2 Fußball: DFB-Pokal
 
04:00 SKYBU Fußball: Bundesliga
 
04:00 SKYS1 Fußball: UEFA Champions League
 
04:15 SDTV Nacional (PAR) - Arsenal (ARG)
 
06:00 SKYS2 Tennis: Wimbledon
 

Der neue tägliche kicker Newsletter


Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.

Alle Termine 14/15

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re (5): Bye Bye Philipp Lahm von: seelenwinter - 23.07.14, 01:58 - 13 mal gelesen
Re (4): Bye Bye Philipp Lahm von: babeuf - 23.07.14, 00:06 - 28 mal gelesen
Re (2): Drama um Uli Hoeneß! von: seelenwinter - 23.07.14, 00:02 - 70 mal gelesen
- Anzeige -

- Anzeige -