Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

20.07.2013, 12:11

Frontzeck kritisiert Präsident Orth

Misstöne auf St. Pauli

Ausverkaufte Hütte, tolle Stimmung und drei Punkte. Auf St. Pauli müsste nach dem 1:0-Auftaktsieg gegen 1860 München eigentlich beste Stimmung herrschen und doch mischten sich bei Coach Michael Frontzeck nach dem Spiel einige Misstöne in die Analyse. Dabei bekam vor allem der eigene Präsident sein Fett weg. Für Frontzecks Geschmack hatte sich Stefan Orth im Vorfeld allzu optimistisch und wenig respektvoll über den Gegner aus München geäußert.

- Anzeige -
Michael Frontzeck
Ärgerlich trotz Auftaktsieg: St. Paulis Trainer Michael Frontzeck.
© imago Zoomansicht

"Ich habe mich sehr darüber geärgert, dass ich am Morgen des Spieltages in der Zeitung lesen musste, wie unser Präsident davon sprach, dass wir 1860 deutlich schlagen würden. So kann man dem Gegner Aufbauhilfe leisten", monierte Frontzeck am späten Freitagabend, als der umkämpfte Sieg eingefahren war. Lennart Thy besorgte mit einem Flachschuss in der 80. Minute das Tor des Tages.

Er habe die Erfahrung gemacht, dass der FC St. Pauli für Respekt stehe. "Es sollte doch immer so sein, dass man jeden respektiert. Das war eine absolut unnötige, sehr ärgerliche Aussage", ergänzte der Coach sichtlich erbost.

Orth war am Freitag vor dem Auftakt-Heimspiel gegen die "Löwen" in der Hamburg-Ausgabe der "Bild"-Zeitung so zitiert worden: "Man kann mich für verrückt erklären - ich denke, wir gewinnen deutlich." Zudem ließ Orth wissen, dass er seinem FC St. Pauli zutraue, zum Überraschungsteam der 2. Bundesliga zu werden.

Mit einem deutlichen Sieg wurde es nichts, weil sich das Team von Alexander Schmidt nach Kräften wehrte. "Gerade in der zweiten Halbzeit hat man gesehen, warum 1860 Aufstiegsambitionen hat. Ich sage immer wieder, dass wir noch eine Menge Arbeit vor uns haben", befand Frontzeck. Auch über ein Unentschieden hätte man sich nicht beklagen dürfen, fuhr der Trainer fort. Dennoch: "Das ist ein guter Einstieg in die Saison. Wir müssen den Kampf auch nächste Woche in Karlsruhe aufnehmen." Dann vielleicht auch ohne starke Worte aus dem Präsidium.

Der Startschuss in der 2. Liga in Bildern
Sylvestr macht's doppelt, Latza erstmals
Fortuna-Fans
Zahlreich

Fortuna Düsseldorf schloss den 1. Spieltag mit einem Heimspiel gegen Energie Cottbus ab. Die Fans kamen zahlreich ins Stadion, um ihre Lieblinge anzufeuern.
© picture alliance

vorheriges Bild nächstes Bild
20.07.13
 

- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -

weitere Infos zu Frontzeck

Vorname:Michael
Nachname:Frontzeck
Nation: Deutschland
Verein:FC St. Pauli

- Anzeige -

- Anzeige -