Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
19.06.2011, 17:32

Ehrenpräsident verstarb am Samstag

Der VfL Bochum trauert um Ottokar Wüst

Ottokar Wüst ist tot. Der langjährige Präsident des VfL Bochum verstarb am Samstag nach schwerer Krankheit im Bochumer Augusta-Krankenhaus. Er wurde 85 Jahre alt.

Zwischen 1966 und 1993 leitete Wüst die Geschicke des ehemaligen Bundesligisten, seit seinem zehnten Lebensjahr war er Vereinsmitglied bei "seinem" VfL - zunächst bei Germania Bochum, einem Vorgängerverein.

"Mit Ottokar Wüst verlieren wir zweifelsfrei einen der ganz großen VfLer. Er hat den Verein über drei Jahrzehnte geprägt wie kein anderer", sagte Bochums Aufsichtsratsvorsitzender Ernst-Otto Stüber.

Als wichtigste Errungenschaft in Wüsts Ära als VfL-Präsident gilt der Stadionneubau, den er in den 70er Jahren gegen alle Widerstände durchsetzte. "Das Schmuckkästchen an der Castroper Straße ist sicherlich ein bleibendes Vermächtnis seiner Amtszeit", so Stüber.

Auch die Reden des Ehrenpräsidenten sind noch in bester Erinnerung. Stüber: "Legendär waren seine Ansprachen bei den Winterbällen des Vereins. Ottokar Wüst konnte die Menschen emotional berühren und für den VfL begeistern. Wir werden sein Andenken in Ehren halten."

 
Seite versenden
zum Thema

Vonovia-Ruhrstadion

Stadionkapazität: 27.599

Vereinsdaten

Vereinsname:VfL Bochum
Gründungsdatum:14.04.1938
Mitglieder:10.400 (01.07.2018)
Vereinsfarben:Blau-Weiß
Anschrift:Castroper Straße 145
44791 Bochum
Telefon: (02 34) 95 18 48
Telefax: (02 34) 95 18 95
E-Mail: info@vfl-bochum.de
Internet:http://www.vfl-bochum.de


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine