Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
28.01.2010, 13:29

Frankfurt: Wo ist die Notbremse?

Mölders und Munteanu kommen

Zweimal 0:5 zum Rückrundenauftakt. Das Bild, das der FSV Frankfurt jüngst abgab, war desolat. Nun sucht Manager Bernd Reisig Verstärkungen, um den Abstieg zu verhindern. Mit Sascha Mölders, 24-jähriger Stürmer von Rot-Weiss Essen, und Vlad Munteanu, Leihgabe aus Wolfsburg, stehen die ersten Neuzugänge fest. Mölders wurde in der Regionalliga West in der vergangenen Saison mit 28 Treffern Torschützenkönig.

Sturmhoffnung: Sascha Mölders soll den FSV Frankfurt vor dem Abstieg bewahren.
Sturmhoffnung: Sascha Mölders soll den FSV Frankfurt vor dem Abstieg bewahren.
© imagoZoomansicht

Mölders löste seinen ursprünglich bis 2011 laufenden Vertrag in Essen auf. In der vergangenen Saison traf er für den Regionalligisten 28-mal ins Schwarze, in der laufenden Saison erzielte er bereits 14 Tore. "Ich denke, dass beim FSV Frankfurt meine Stärken - vor allem meine Schnelligkeit - zur Geltung kommen. Ich bin fest davon überzeugt, dass wir den Klassenerhalt schaffen", sagte der 24-Jährige bei seiner Vorstellung.

Auch mit dem linken offensiven Mittelfeldakteur vom VfL Wolfsburg konnten die Verhandlungen zu einem erfolgreichen Abschluss gebracht werden. Munteanu, der in 58 Bundesligaspielen für Wolfsburg, Bielefeld und Cottbus 13 Tore erzielte und für den AJ Auxerre auch zu neun Einsätzen in der französischen Liga kam, wird vom deutschen Meister bis zum Sommer ausgeliehen.

Trainer Hans-Jürgen Boysen freut sich auf seine beiden "Neuen": "Vlad Munteanu ist ein erfahrener Spieler, der die Offensive über die linke Seite beleben kann. Sascha Mölders hatte in jungen Jahren schon elf Bundesligaeinsätze. Die beiden Spieler geben der Mannschaft den notwendigen Qualitätsschub."

Verstärkungen tun tatsächlich Not beim FSV. Denn nach dem Fehlstart in die Rückrunde mit zwei 0:5-Debakeln (Duisburg, Fürth) schimmert beim FSV Frankfurt zurzeit nur wenig Hoffnung am Horizont. Der Fahrstuhl ist bereits kurz vor dem Keller angekommen, aber noch könnte eine Notbremsung helfen. Denn: Nur die schlechtere Tordifferenz trennt den FSV vom Relegationsplatz - das berechtigt immer noch, an den Klassenerhalt zu glauben. "Ich gehe davon aus, dass meine Spieler die Niederlagen wie Männer aufnehmen und sich dagegen wehren. In dieser Woche wurde jedenfalls aggressiver und schärfer trainiert", präsentiert sich Boysen kämpferisch und glaubt, dass viele Spieler bisher unter ihren Möglichkeiten geblieben sind.

 

Weitere News und Hintergründe

kicker

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

Livescores Live

Schlagzeilen

TV Programm

Zeit Sender Sendung
19:00 SDTV scooore! Liga NOS
 
19:00 SKYBU Fußball: Bundesliga Kompakt
 
19:00 SKYS1 Tennis: ATP World Tour
 
19:00 EURO Eiskunstlauf
 
19:30 SDTV scooore!
 

Der neue tägliche kicker Newsletter


Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.

Alle Termine 18/19

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re: Neuaufbau erforderlich von: ralfderhamster - 17.11.18, 18:50 - 16 mal gelesen
Re: BVB-Klopp von: ralfderhamster - 17.11.18, 18:47 - 15 mal gelesen
Re (2): Zu lang am Sack gerochen von: Bavaria4940 - 17.11.18, 18:38 - 14 mal gelesen

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine