Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
FC St. Pauli

FC St. Pauli

1
:
0

Halbzeitstand
1:0
Arminia Bielefeld

Arminia Bielefeld


FC ST. PAULI
ARMINIA BIELEFELD
15.
30.
45.


60.
75.
90.






Bielefeld bleibt in der Offensive harmlos

Park düpiert Ortega - St. Pauli kämpft sich zum Klassenerhalt

Mit dem quasi letzten Aufgebot lieferte der FC St. Pauli am ausverkauften Millerntor gegen Arminia Bielefeld eine kämpferisch starke Vorstellung ab. Eine Torpremiere sicherte den Hamburgern am vorletzten Spieltag den Klassenerhalt.

Yi-Young Park
Sein erstes Zweitliga-Tor bescherte St. Pauli den Klassenerhalt: Yi-Young Park (2.v.li.).
© picture allianceZoomansicht

St. Paulis Trainer Markus Kauczinski hatte nach dem 3:0-Heimsieg gegen Greuther Fürth einmal mehr mit Personalsorgen zu kämpfen. Buchtmann, Nehrig und Ziereis, der kurzfristig aufgrund von Adduktorenproblemen passen musste, fehlten verletzt, Flum, Park und Koglin (erster Saisoneinsatz!) rückten in die Startelf. Flum, Kalla und Möller Daehli, der vor der Partie wie Abwehrchef Sobiech offiziell verabschiedet wurde, gingen angeschlagen ins Duell mit dem Tabellenvierten.

Arminia-Coach Jeff Saibene konnte nach dem 3:2-Heimerfolg über Kaiserslautern hingegen aus dem Vollen schöpfen. Einzige Änderung: Dick kehrte nach Gelbsperre zurück in die Anfangsformation, Özkan nahm dafür auf der Bank Platz.

Die Partie begann rasant. Nach nur sechs Sekunden gab Sobiech aus 20 Metern den ersten Torschuss der Partie ab. Wenig später spielte DSC-Torhüter Ortega den Ball nach einem Rückpass genau zu Möller Daehli, den Salger mit einem Foul stoppen musste (Gelb, 2.).

Nach temporeichen Anfangsminuten beruhigte sich die Begegnung. St. Pauli zog sich zurück und überließ den Bielefeldern das Spiel. Die Arminia hatte deutlich mehr Ballbesitz, konnte sich vor dem Tor aber kaum in Szene setzen. Abschlussversuche von Hartherz (4.) und Voglsammer (25.) wurden geblockt.

St. Pauli versuchte es oft mit vorwiegend langen Bällen auf Diamantakos, der sich über 90 Minuten enorm aufrieb. Einmal bediente der Angreifer Flum, der seinen Schuss rechts vorbeisetzte (27.). Schnell und direkt ging es kurz vor der Pause zur Führung für die Hamburger. Nach mehreren Kurzpässen setzte sich Park im Strafraum stark gegen Weigelt durch und zog von links Richtung Tor. Arminia-Torhüter Ortega rechnete wohl mit einer Hereingabe. Verspekuliert! Mit links schloss Park aus spitzem Winkel ins kurze Eck ab (39.). Das erste Zweitliga-Tor des Südkoreaners.

Auch nach dem Wechsel hatte Bielefeld mehr vom Spiel, zumal bei St. Paulis letztem Aufgebot nun zunehmend die Kräfte schwanden. Nachdem Kalla eine Hereingabe des eingewechselten Hemlein mit dem Ellbogen zur Ecke geblockt hatte, forderte Arminia vergeblich Elfmeter (59.).

St. Pauli kämpfte aufopferungsvoll, ging jedoch immer mehr auf dem Zahnfleisch. Den Gästen fehlten aber weiter die Ideen. Die einzige Großchance der Bielefelder vereitelte Himmelmann gegen Voglsammer per Fußabwehr (70.). Mehr ließ die starke Hamburger Abwehr um Avevor und Sobiech nicht zu.

So feiert St. Pauli nach einer kämpferisch ganz starken Vorstellung am 33. Spieltag den Klassenerhalt und muss am kommenden Sonntag (15.30 Uhr) beim MSV Duisburg nicht mehr zittern. Arminia Bielefeld empfängt zum Abschluss Sandhausen.

Tabellenrechner 2.Bundesliga
 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

FC St. Pauli
Aufstellung:
Himmelmann (3) - 
Koglin (3)    
L. Sobiech (2)    
Avevor (3) - 
Kalla (3,5)    
Park (2)    
Flum (3) , 
Dudziak (3,5) - 
Möller Daehli (3,5) , 
Neudecker (3) - 
Diamantakos (3)    

Einwechslungen:
68. Sobota für Kalla
85. Zehir für Koglin
90. Bouhaddouz für Diamantakos

Trainer:
Kauczinski
Arminia Bielefeld
Aufstellung:
Ortega (4,5) - 
Dick (4)    
Weigelt (4,5) , 
Salger (3)    
Hartherz (3,5) - 
Prietl (3,5) , 
Schütz (3,5) - 
Massimo (4,5)    
Kerschbaumer (4)    
Klos (4)    

Einwechslungen:
58. Hemlein (3) für Massimo
58. Weihrauch (3) für Kerschbaumer
79. Brandy für Dick

Trainer:
Saibene

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Park (39., Linksschuss, Neudecker)
Gelbe Karten
St. Pauli:
-
Bielefeld:
Salger
(7. Gelbe Karte)

Spieldaten

FC St. Pauli       Arminia Bielefeld
Tore 1 : 0 Tore
 
Torschüsse 9 : 14 Torschüsse
 
gespielte Pässe 255 : 463 gespielte Pässe
 
angekommene Pässe 152 : 352 angekommene Pässe
 
Fehlpässe 103 : 111 Fehlpässe
 
Passquote 60% : 76% Passquote
 
Ballbesitz 36% : 64% Ballbesitz
 
Zweikampfquote 45% : 55% Zweikampfquote
 
Foul/Hand gespielt 13 : 11 Foul/Hand gespielt
 
Gefoult worden 9 : 13 Gefoult worden
 
Abseits 4 : 0 Abseits
 
Ecken 7 : 6 Ecken
 
- Anzeige -
Weise Weste
2. Bundesliga. Der Stand nach dem 16. Spieltag
Pl. Torhüter Sp. Weisse Westen
1.
Pollersbeck, Julian
Pollersbeck, Julian
Hamburger SV
16
9x
 
2.
Riemann, Manuel
Riemann, Manuel
VfL Bochum
16
7x
 
3.
Gikiewicz, Rafal
Gikiewicz, Rafal
1. FC Union Berlin
16
6x
 
4.
Kronholm, Kenneth
Kronholm, Kenneth
Holstein Kiel
16
5x
 
Schubert, Markus
Schubert, Markus
Dynamo Dresden
16
5x
Zur vollständigen "Weisse Weste" Rangliste Weise Weste

Spielinfo

Anstoß:
06.05.2018 15:30 Uhr
Stadion:
Millerntor-Stadion, Hamburg-St. Pauli
Zuschauer:
29546 (ausverkauft)
Spielnote:  3
umkämpfte Partie mit nur wenigen Torchancen, aber spannend bis zum Schluss.
Chancenverhältnis:
3:3
Eckenverhältnis:
7:6
Schiedsrichter:
Markus Schmidt (Stuttgart)   Note 4
mit spielentscheidendem Fehler, als er nach Kallas Handspiel im Strafraum nicht auf Strafstoß für Bielefeld entschied (59.). Das schmälerte seine ansonsten gute Leistung.
Spieler des Spiels:
Yi-Young Park
solide im defensiven Mittelfeld, entschied das Spiel mit einer brillanten Einzelleistung.

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine