Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Fortuna Düsseldorf

Fortuna Düsseldorf

0
:
2

Halbzeitstand
0:0
1. FC Nürnberg

1. FC Nürnberg


FORTUNA DÜSSELDORF
1. FC NÜRNBERG
15.
30.
45.






60.
75.
90.









Düsseldorf verpasst Herbstmeisterschaft

Werner und Margreitter bringen Club auf Rang 2

Der 1. FC Nürnberg hat sich durch einen 2:0-Sieg in Düsseldorf auf einen direkten Aufstiegsplatz geschoben. Die Fortuna war gegen harmlose Franken im ersten Durchgang überlegen, belohnte sich aber nicht. Nach dem Seitenwechsel drehte der Club auf und verdiente sich wegen dieser Leistungssteigerung den Dreier in der Fremde. Der Schiedsrichter machte es durch eine Fehlentscheidung kurz vor dem Ende fast noch einmal spannend.

Düsseldorfs Andre Hoffmann grätscht Nürnbergs Mikael Ishak ab.
Düsseldorfs Andre Hoffmann grätscht Nürnbergs Mikael Ishak ab.
© imagoZoomansicht

Düsseldorfs Trainer Friedhelm Funkel nahm nach dem 2:2 im Auswärtsspiel in Kiel zwei Änderungen vor: Neuhaus und Schmitz begannen für Bormuth (Bank) und Schauerte (krank).

Nürnbergs Trainer Michael Köllner bot dagegen dieselbe Elf auf, die zuletzt den 1:0-Heimsieg gegen Sandhausen eingefahren hatte.

Großchance für Raman

Mit einem Sieg hätte der Club auf einen direkten Aufstiegsplatz springen können. Der FCN hatte in der Anfangsphase auch etwas mehr vom Spiel, kam allerdings zu keiner Torchance. Im Laufe der ersten Hälfte übernahm Düsseldorf das Zepter. Gießelmann (10.), Schmitz(15.) und Sobottka (23.) konnten allerdings keine wirkliche Torgefahr entfachen. Erstmals richtig gefährlich für Nürnbergs Keeper Bredlow wurde es in der 27. Minute: Hennings' toller Heber landete im Strafraum bei Raman, der scheiterte aus kurzer Distanz am FCN-Torwart.

Es war spielerisch keine hochklassige erste Hälfte, auch weil es immer wieder kleinere Unterbrechungen gab. Schiedsrichter Rene Rohde zeigte im ersten Durchgang gleich fünfmal Gelb, teilweise waren die Entscheidungen aber zu hart. Von Nürnberg kam offensiv so gut wie gar nichts, ein harmloser Distanzschuss von Möhwald war der einzige Abschluss im ersten Durchgang (33.). So ging das Topspiel torlos in die Kabinen.

Behrens trifft den Pfosten

Im zweiten Durchgang hatte sich der Club etwas vorgenommen, kam gut aus der Kabine. Werner schob eine Valentini-Flanke am Kasten vorbei (47.) und Sallis Distanzschuss zischte gut einen Meter über den Kasten (53.). Von den Rheinländern kam zunächst offensiv nichts, Nürnberg kontrollierte die Begegnung. Die bis dato beste Chance der Gäste folgte in der 61. Minute: Werner scheiterte mit seinem Abschluss aus spitzem Winkel an Wolf, den Abpraller bekam erneut der Flügelspieler und legte ihn ins Zentrum auf Salli. Der Kameruner schoss das Leder in Rücklage aber klar über den Kasten. Der FCN entfachte weiter Druck, Behrens scheiterte mit seinem Drehschuss am Pfosten (65.).

Werner belohnt den Club

Aber Nürnberg ließ nicht nach und drängte auf die Führung, das zahlte sich aus! Nach einem Kopfballduell zwischen Margreitter und Hennings prallte der Ball vom Düsseldorfer in den Lauf von Werner, der vollendete per Volley aus kurzer Distanz - 1:0 (67.). Die Fortuna war nun gefordert, Funkel brachte mit Usami (70., für Schmitz) und Nielsen (74., für Fink) zwei frische Kräfte für die Offensive. Und die Gastgeber wurden wieder agiler, Neuhaus? Distanzversuch landete über dem Tor (72.). Aber auch der Club blieb offensiv gefährlich, Werner prüfte Wolf aus spitzem Winkel (75.).

Margreitter sorgt für die Entscheidung

Die Gäste waren nach der Pause klar überlegen - und sorgten nach einem Standard für die Entscheidung: Valentinis Freistoß aus dem Halbfeld nickte Margreitter zum 2:0 in die Maschen (77.). Die Rheinländer hätten beinahe sofort geantwortet, Hennings? Schuss war jedoch zu zentral (79.). Die Franken hatten alles im Griff, eine große Schlussoffensive von Düsseldorf blieb aus. Aber dann machte es Schiedsrichter Rohde fast noch einmal spannend: Valentini traf gegen Raman im Strafraum klar den Ball, der Referee zeigte auf den Punkt - eine Fehlentscheidung. Kujovic scheiterte allerdings vom Punkt an Bredlow (89.). Deswegen wurde es nicht mehr eng und der Club sprang auf Rang zwei. Düsseldorf rutschte auf Rang drei ab und wartet seit nun sechs Spielen auf einen Sieg.

Zeigt die Fortuna am kommenden Freitag (18.30 Uhr) in Braunschweig eine Reaktion? Nürnberg spielt am Folgetag (13 Uhr) beim 1. FC Kaiserslautern.

Tabellenrechner 2.Bundesliga
 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Fortuna Düsseldorf
Aufstellung:
Wolf (3) - 
J. Zimmer (3,5) , 
Ayhan (3,5) , 
Hoffmann (4) , 
Gießelmann (3,5) - 
Sobottka (4) , 
Neuhaus (4,5)    
Raman (3) , 
O. Fink (4,5)        
Schmitz (5)        

Einwechslungen:
70. Usami für Schmitz
74. Nielsen für O. Fink
85. Kujovic für Neuhaus

Trainer:
Funkel
1. FC Nürnberg
Aufstellung:
Bredlow (2) - 
Valentini (3)    
Margreitter (2)    
Ewerton (2,5)    
Leibold (3) - 
P. Kammerbauer (4,5)        
Behrens (3)    
Möhwald (3,5) - 
Salli (3) , 
To. Werner (3,5)            
Ishak (4)        

Einwechslungen:
33. Petrak (3,5) für P. Kammerbauer
86. Löwen für Ishak
90. + 2 Erras für To. Werner

Trainer:
Köllner

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
To. Werner (67., Rechtsschuss)
0:2
Margreitter (77., Kopfball, Valentini)
Gelbe Karten
Düsseldorf:
Schmitz
(1. Gelbe Karte)
Nürnberg:
Valentini
(3. Gelbe Karte)
,
P. Kammerbauer
(2.)
,
Ishak
(4.)
,
To. Werner
(1.)
,
Ewerton
(2.)

Besondere Vorkommnisse
Bredlow hält Foulelfmeter von Kujovic (89.)

Spieldaten

Fortuna Düsseldorf       1. FC Nürnberg
Tore 0 : 2 Tore
 
Torschüsse 14 : 17 Torschüsse
 
gespielte Pässe 357 : 388 gespielte Pässe
 
angekommene Pässe 260 : 294 angekommene Pässe
 
Fehlpässe 97 : 94 Fehlpässe
 
Passquote 73% : 76% Passquote
 
Ballbesitz 49% : 51% Ballbesitz
 
Zweikampfquote 56% : 44% Zweikampfquote
 
Foul/Hand gespielt 14 : 24 Foul/Hand gespielt
 
Gefoult worden 22 : 14 Gefoult worden
 
Abseits 1 : 0 Abseits
 
Ecken 5 : 5 Ecken
 
- Anzeige -
Weise Weste
2. Bundesliga. Der Stand nach dem 13. Spieltag
Pl. Torhüter Sp. Weisse Westen
1.
Pollersbeck, Julian
Pollersbeck, Julian
Hamburger SV
13
8x
 
2.
Riemann, Manuel
Riemann, Manuel
VfL Bochum
13
6x
 
Gikiewicz, Rafal
Gikiewicz, Rafal
1. FC Union Berlin
13
6x
 
4.
Lomb, Niklas
Lomb, Niklas
SV Sandhausen
11
4x
 
5.
Heuer Fernandes, Daniel
Heuer Fernandes, Daniel
SV Darmstadt 98
13
4x
+ 2 weitere
Zur vollständigen "Weisse Weste" Rangliste Weise Weste

Spielinfo

Anstoß:
11.12.2017 20:30 Uhr
Stadion:
Esprit-Arena, Düsseldorf
Zuschauer:
22248
Spielnote:  3,5
das Spitzenspiel konnte die hohen Erwartungen nur selten erfüllen, vor dem Wechsel agierten die Düsseldorfer druckvoller, danach spielte der Club den Sieg souverän nach Hause.
Chancenverhältnis:
4:4
Eckenverhältnis:
5:5
Schiedsrichter:
René Rohde (Rostock)   Note 6
offenbarte eklatante Mängel in der Zweikampfbewertung und bei der Kartenverteilung; entschied zudem fälschlicherweise auf Elfmeter für Düsseldorf, da Valentini klar den Ball spielte (87.).
Spieler des Spiels:
Georg Margreitter
hielt seine Deckung geschlossen, in der Luft wie am Boden stark, erzielte per Kopf das entscheidende 0:2.

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine