Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Dynamo Dresden

Dynamo Dresden

1
:
1

Halbzeitstand
1:0
Eintracht Braunschweig

Eintracht Braunschweig


DYNAMO DRESDEN
EINTRACHT BRAUNSCHWEIG
15.
30.
45.



60.
75.
90.










Beide Teams treten auf der Stelle

Abwehr-Turm Valsvik auch offensiv auf der Höhe

Dresden trennte sich von Braunschweig mit einem 1:1. Dynamo krönte eine starke Anfangsphase mit der verdienten Führung, die gegen eine nach und nach verbesserte Eintracht auch zur Pause Bestand hatte. Der BTSV zeigte sich nach Wiederanpfiff engagiert und schlug nach einer Stunde zurück. Weil beide Teams danach eine gute Chance nicht nutzen konnten, blieb es beim Remis.

Möschl dreht ab
Dresdens Patrick Möschl hat soeben das 1:0 erzielt und dreht jubelnd ab.
© imagoZoomansicht

Dresdens Coach Uwe Neuhaus drehte im Vergleich zum 1:3 im Pokal in Freiburg siebenmal am Personalkarussell: Für Kreuzer, Heise (Rotsperre in der Liga), Benatelli, Aosman, Horvath, Berko und Röser spielten Seguin, Fabian Müller, Lambertz, Hauptmann, Möschl, Duljevic und Mlapa.

Eintracht-Trainer Torsten Lieberknecht brachte gegenüber dem 1:0-Erfolg gegen Bochum drei Neue: Kijewski, Hernandez und Biada ersetzten Moll sowie die verletzten Baffo (Kreuzbandriss) und Nyman (Muskelfaserriss).

Dynamo legte gegen die Gäste bei ungewohnter Anstoßzeit - wegen Sturmtief "Herwart" begann die Partie erst um 16 Uhr - stark los. Vor allem Duljevic machte mächtig Betrieb und war kaum zu kontrollieren. Zudem lud die ungeordnete Defensive der Eintracht geradezu zu Abschlüssen ein. Mlapa (5., 8.) und Hauptmann (6.) näherten sich der Führung an.

Möschl setzt entschlossen nach - 1:0

Die besorgte schließlich Möschl: Zunächst blieb der direkte Freistoß des Österreichers in der Abwehrmauer hängen, der Flügelspieler setzte aber entschlossen nach und versenkte die Kugel aus 20 Metern links unten (12.).

Biada schießt Schwäbe an

Die Eintracht, bei der Yildirim als Mittelstürmer eine ungewohnte Position besetzte, entwickelte zunächst kaum Durchschlagskraft. Dennoch hätte es bei der besten Gelegenheit der Gäste im ersten Durchgang schnell 1:1 stehen können, als Biada frei vor Schwäbe zu unplatziert den Keeper anschoss (17.).

Die Neuhaus-Elf nahm nach fulminanter Anfangsphase den Fuß vom Gaspedal und schaltete auf mehr Ballkontrolle um. Die Defensive des BTSV stabilisierte sich etwas, war aber auch nicht mehr dem ganz großen Druck ausgesetzt. Nur Duljevics Schlenzer bedrohte noch das Gästetor (35.).

Braunschweig kam Zug um Zug etwas besser ins Spiel, ohne eine weitere zwingende Ausgleichschance zu erarbeiten. Biada per Freistoß (31.) und Kijewski per Fernschuss (41.) unterzogen Schwäbe leichteren Prüfungen, Yildirim war nach einer Rechtsflanke nach Konrads Luftloch zu überrascht (44.).

Nach Wiederanpfiff tat sich in beiden Strafräumen lange Zeit nichts. Auf dem Weg zum gegnerischen Tor unterliefen beiden Teams zu viele Fehlpässe, so dass sich das Geschehen vorwiegend im Mittelfeld abspielte.

Valsvik marschiert - und nickt ein

Eine Einzelaktion von Valsvik sollte Vorreiter des Ausgleichs sein. Nach seinem Sololauf verhinderte Seguin beim Schuss des Innenverteidigers aus sechs Metern in letzter Sekunde den Einschlag. Aber auch nach der folgenden Ecke bewies Valsvik Präsenz, stieg hoch und nickte zum 1:1 ein (60.).

Lambertz hat die letzte große Chance

Dynamo hatte sich im zweiten Abschnitt offensiv lange Zeit sehr zurückgehalten. Nach dem Ausgleich verstärkte die SGD ihre Angriffsbemühungen wieder, Lambertz verpasste per Kopf freistehend die erneute Führung (72.). Und auch ansonsten fehlte es den Hausherren, bei denen Neuhaus nach und nach neues Personal brachte, an Präzision - und somit weiteren gefährlichen offensiven Momenten.

Weil auch die Eintracht im Endspurt zwei Gelegenheiten nicht nutzen konnte (Breitkreuz, Abdullahi), blieb es beim 1:1, mit dem die beiden Teams auf der Stelle treten.

Dresden reist am kommenden Sonntag (13.30 Uhr) nach Kiel, Braunschweig empfängt einen Tag zuvor (13 Uhr) Absteiger Darmstadt.

Tabellenrechner 2.Bundesliga
 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Dynamo Dresden
Aufstellung:
Schwäbe (3) - 
Seguin (4) , 
J. Müller (3,5)    
Ballas (3) , 
Fa. Müller (3,5) - 
Konrad (3) - 
Lambertz (3,5)        
Hauptmann (2,5) - 
Möschl (3)        
Mlapa (4,5) , 
Duljevic (3)    

Einwechslungen:
66. Kreuzer für Möschl
70. Berko für Duljevic
84. L. Röser für Lambertz

Trainer:
Neuhaus
Eintracht Braunschweig
Aufstellung:
Fejzic (3) - 
S. Breitkreuz (4,5) , 
Valsvik (3)        
Kijewski (3,5) - 
Sauer (3,5)        
Biada (3,5)    
Samson (2,5)    
Reichel (3)        
Khelifi (4)    

Einwechslungen:
68. Zuck für Khelifi
73. Abdullahi für Biada
82. Becker für Sauer

Trainer:
Lieberknecht

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Möschl (12., Rechtsschuss)
1:1
Valsvik (60., Kopfball, Khelifi)
Gelbe Karten
Dresden:
J. Müller
(3. Gelbe Karte)
Braunschweig:
Valsvik
(2. Gelbe Karte)
,
Sauer
(1.)
,
Reichel
(3.)
,
Samson
(3.)

Besondere Vorkommnisse
Witterungsbedingt wurde zweieinhalb Stunden später angepfiffen.

Spieldaten

Dynamo Dresden       Eintracht Braunschweig
Tore 1 : 1 Tore
 
Torschüsse 12 : 12 Torschüsse
 
gespielte Pässe 581 : 318 gespielte Pässe
 
angekommene Pässe 491 : 225 angekommene Pässe
 
Fehlpässe 90 : 93 Fehlpässe
 
Passquote 85% : 71% Passquote
 
Ballbesitz 64% : 36% Ballbesitz
 
Zweikampfquote 55% : 45% Zweikampfquote
 
Foul/Hand gespielt 8 : 15 Foul/Hand gespielt
 
Gefoult worden 14 : 8 Gefoult worden
 
Abseits 3 : 0 Abseits
 
Ecken 1 : 3 Ecken
 

Spielinfo

Anstoß:
29.10.2017 16:00 Uhr
Zuschauer:
29312
Spielnote:  3
Dresden ließ in einem Spiel mit überschaubarem Niveau den Ball teilweise gut laufen, ohne sich große Torchancen zu erspielen. Die Eintracht war spielerisch schwach, kämpfte sich jedoch in die Partie.
Chancenverhältnis:
8:7
Eckenverhältnis:
1:3
Schiedsrichter:
Dr. Matthias Jöllenbeck (Freiburg)   Note 3
führte die Partie solide ohne große Fehlentscheidungen. Der ein oder andere kleinere Fehler schlich sich dennoch ein.
Spieler des Spiels:
Niklas Hauptmann
war der Aktivposten im Spiel von Dynamo. Zeigte sich enorm laufstark.

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine