Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
VfL Bochum

VfL Bochum

1
:
0

Halbzeitstand
0:0
1860 München

1860 München


VFL BOCHUM
1860 MÜNCHEN
15.
30.
45.
60.
75.
90.












VfL distanziert die Löwen - Verbeek auf die Tribüne

Canouses Premierentreffer sorgt für Erleichterung

Viel Magerkost bot die umkämpfte Partie zwischen Bochum und 1860, die der VfL verdient mit 1:0 zu seinen Gunsten entschied. Beide Teams fanden im ersten Durchgang kaum spielerische Lösungen und entwickelten zu wenig Durchschlagskraft. Nach Wiederanpfiff ging vor allem die Verbeek-Elf mehr Risiko und belohnte sich in der Schlussphase für ihr Chancenplus.

Leitsch vs. Olic
Youngster gegen Routinier: Bochums Debütant Maxim Leitsch bremst Ivica Olic aus.
© imagoZoomansicht

Bochums Trainer Gertjan Verbeek hatte im Vergleich zur 0:1-Niederlage in Bielefeld drei Neue an Bord: Für Hoogland (Virus), Dawidowicz (nicht im Kader) und Weilandt (Bank) liefen Leitsch (Ligadebüt), Canouse und Wurtz auf.

1860-Interimscoach Daniel Bierofka vertraute exakt auf dieselbe Startformation, die zuletzt 1:0 gegen Dynamo Dresden gewonnen hatte.

In einer zerfahrenen Anfangsphase verpasste Aigner nach Lacazettes Geistesblitz durch misslungene Ballannahme die Großchance zur Führung (9.). Wenig später hatten bemühte Bochumer durch Wurtz' Direktabnahme ihre erste Möglichkeit (11.).

Beide Kontrahenten offenbarten in einer zähen Partie viele technische Defizite, Struktur blieb auf beiden Seiten Mangelware. Der VfL blieb das aktivere Team - und kam in der 21. Minute endlich mal durch, als Perthel nach Pass von Stiepermann, der noch am ehesten die spielerischen Lösungen parat hatte, Ortega auf den Plan rief. 1860 beschränkte sich auf Nadelstiche, Olic setzte einen nach Konter und Diagonalpass von Liendl (24.).

Kempkes verweist Verbeek auf die Tribüne

Nächster "Höhepunkt": Verbeek verfolgte das Geschehen wegen zu impulsiven Reklamierens ab der 31. Minute hinter der Bande, musste nach der Pause dann auch wie von Referee Benedikt Kempkes angedacht auf die Tribüne. Zunächst noch am Spielfeldrand sah der VfL-Coach weiterhin viel Magerkost, aber auch gute Gelegenheiten hüben (Liendl, 38.) wie drüben (Mlapa, 42.).

Bierofka brachte mit Wiederanpfiff Neuhaus für Liendl. Aber es war Bochum, das mehr Zielstrebigkeit entwickelte. Wurtz (53.) sowie Mlapa (54.) und Quaschner (55.) näherten sich im Minutentakt der Führung an, Ortega war jeweils auf dem Posten.

Die Löwen überstanden die Drangphase des Hausherren - und standen selbst dicht vor dem 1:0, als Perthel nach Ayciceks Vorlage und Aigners Abschluss aus sechs Metern mit letztem Einsatz rettete (62.)./p>

Nach Zwischenhoch verflachte die Partie wieder. Das Spiel umkämpft, in den Strafräumen passierte lange Zeit aber nichts.

Canouse sorgt für die Entscheidung

Bis zur 77. Minute: Nach einer Ecke von links gingen Mlapa und Canouse am rechten Fünfereck ins Luftduell. Der Ball sprang Canouse an die Hand, danach kurz auf, und der Bochumer erwischte die Kugel mit der rechten Fußspitze. Die Kugel senkte sich über Ortega hinweg mit Hilfe des linken Innenpfosten ins Netz - die Entscheidung!

Der VfL, der 1860 damit auf sechs Zähler distanziert hat, reist am kommenden Samstag (13 Uhr) zum FC St. Pauli, am Tag davor (18.30 Uhr) empfängt 1860 München den 1. FC Heidenheim.

Tabellenrechner 2.Bundesliga
 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

VfL Bochum
Aufstellung:
Riemann (3)    
Gyamerah (3) , 
Leitsch (3,5)    
Losilla (2)    
Perthel (3,5) - 
Canouse (4,5)    
Stiepermann (4,5) - 
Merkel (3,5)    
Wurtz (3,5)    
Quaschner (4)    
Mlapa (3)

Einwechslungen:
71. Gündüz für Quaschner
81. Gül für Leitsch
89. Rieble für Merkel

Trainer:
Verbeek
1860 München
Aufstellung:
Ortega (2) - 
Stojkovic (4) , 
Uduokhai (3,5) , 
Mauersberger (3) , 
Wittek (3,5)    
Bülow (4)    
Lacazette (4,5) - 
S. Aigner (4,5)        
Liendl (5)    
Aycicek (4,5) - 
Olic (4)    

Einwechslungen:
46. Neuhaus (4)     für Liendl
69. Claasen für S. Aigner
75. Mölders für Olic

Trainer:
Bierofka

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Canouse (77., Rechtsschuss, Merkel)
Gelbe Karten
Bochum:
Riemann
(2. Gelbe Karte)
,
Wurtz
(6.)
TSV 1860:
Neuhaus
(2. Gelbe Karte)
,
Wittek
(7.)
,
Bülow
(3.)

Besondere Vorkommnisse
Bochums Trainer Verbeek wurde wegen unsportlichen Verhaltens aus dem Innenraum verwiesen (31.).
- Anzeige -
Weise Weste
2. Bundesliga. Der Stand nach dem 13. Spieltag
Pl. Torhüter Sp. Weisse Westen
1.
Pollersbeck, Julian
Pollersbeck, Julian
Hamburger SV
13
8x
 
2.
Riemann, Manuel
Riemann, Manuel
VfL Bochum
13
6x
 
Gikiewicz, Rafal
Gikiewicz, Rafal
1. FC Union Berlin
13
6x
 
4.
Lomb, Niklas
Lomb, Niklas
SV Sandhausen
11
4x
 
5.
Heuer Fernandes, Daniel
Heuer Fernandes, Daniel
SV Darmstadt 98
13
4x
+ 2 weitere
Zur vollständigen "Weisse Weste" Rangliste Weise Weste

Spielinfo

Anstoß:
10.12.2016 13:00 Uhr
Stadion:
Vonovia-Ruhrstadion, Bochum
Zuschauer:
15239
Spielnote:  5
schwer verdauliche Fußballkost, die allenfalls in kämpferischer Hinsicht erträglich war.
Chancenverhältnis:
5:2
Eckenverhältnis:
10:3
Schiedsrichter:
Benedikt Kempkes (Thür)   Note 4,5
keine erkennbare Linie in der Zweikampfbewertung.
Spieler des Spiels:
Anthony Losilla
in der Innenverteidigung äußerst zweikampfstark und verlässlich, zudem Helfer für Nebenmann Leitsch bei dessen Profidebüt.

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine