Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
FC St. Pauli

FC St. Pauli

1
:
0

Halbzeitstand
1:0
RB Leipzig

RB Leipzig


FC ST. PAULI
RB LEIPZIG
15.
30.
45.

60.
75.
90.









       
FC St. Pauli
1
:
0

RB Leipzig
20:21

Sekunden später ist die Partie zu Ende. St. Pauli bezwingt Spitzenreiter Leipzig mit 1:0 und beschert den Sachsen damit die erste Auswärtsniederlage der Saison. Die Kiez-Kicker halten damit Anschluss zu den Aufstiegsrängen.


 
Schlusspfiff

 
20:20
90.+3

Rzatkowski nimmt Tempo aus einem Gegenzug und holt lieber einen Einwurf heraus. Das bringt Zeit.


 
20:18
90.+1
Spielerwechsel: Eden für Nehrig (FC St. Pauli)

 
20:18
90.+1

Drei Minuten werden nachgespielt und St. Pauli bereit nochmal einen Wechsel vor.


 
20:17
90.

Die Schlussminute läuft.


 
20:15
88.

Das muss die Entscheidung sein! Comppers verunglückter Rückpass auf Gulacsi wird von Picault aufgenommen. Der Joker umkurvt den ungarischen Schlussmann, traut sich dann ber nicht mit links abzuschließen. Der anschließende Rechtschuss prallt nur vom Innenpfosten ab. Der Nachschuss fliegt deutlich über das Tor.


 
20:13
86.

Dudziak lässt einen Picault-Pass von rechts wunderbar durch. Hornschuh schießt daruafhin nur einen Gegenspieler ab. Da war mehr drin.


 
20:12
85.

Die Roten Bullen kombinieren sich bis zur Grundlinie durch, wo Bruno ins Zentrum flankt. Dort leistet sich Quaschner ein dummes Stürmerfoul. Ballbesitz St. Pauli.


 
20:11
84.
Spielerwechsel: Picault für Sobota (FC St. Pauli)

 
20:11
84.
Gelbe Karte: Sabitzer (RB Leipzig)

 
20:10
84.
Gelbe Karte: Buchtmann (FC St. Pauli)

 
20:10
83.

Nach einem Foulspiel im Mittelfeld gibt es eine kleine Rudelbildung.


 
20:08
81.
Spielerwechsel: Quaschner für Orban (RB Leipzig)

Rangnick setzt alles auf eine Karte und schickt mit Quaschner den nächsten Offensivmann aufs Feld. Mit Orban verlässt ein Innenverteidiger den Rasen.


 
20:07
80.

Das hätte teuer werden können: Sobota geht in der eigenen Hälfte ins Dribbling und verliert dabei die Kugel. RBL kann aus dem Ballbewinn kein Kapital schlagen.


 
20:05
78.
Spielerwechsel: Dudziak für Alushi (FC St. Pauli)

 
20:05
78.

Auf der Gegenseite verzieht Nehrig per Flachschuss.


 
20:04
77.

Peng! St. Paulis Nehrig knallt einen Volley aus 16 Meter an die Latte und verpasst nur um wenige Zentimeter die mögliche Vorentscheidung.


 
20:03
77.
Gelbe Karte: Ilsanker (RB Leipzig)

Der Österreicher sieht für ein taktisches Foul die Gelbe Karte, auch wenn er es nicht einsehen möchte.


 
20:03
76.

Die Schlussviertelstunde läuft. Findet Leipzig noch ein Mittel gegen St. Paulis starke Defensive?


 
20:00
73.

Technisch anspruchsovll von Poulsen: Selke verlängert per Kopf in den Lauf des Dänen, der aus spitzem Winkel volley abzieht. Daneben.


 
19:59
72.

Brunos Ecke von links fliegt an Freund und Feind vorbei.


 
19:57
70.

Ziereis verlängert mit dem Hinterkopf einen Freistoß von der linken Seite. Genau in die Arme von Gulacsi.


 
19:54
67.

Bei diesem klärt die RBL-Abwehr auf Kosten einer Ecke. Orban hat sich mit seinen 1,85 Meter am höchsten geschraubt und das Leder per Kopf geklärt.


 
19:52
65.

Das macht Thy clever. Bei einem Konter über die linke Seite ist der Angreifer den zwei Innenverteidiger Compper und Orban ausgeliefert. Der Bald-Bremer holt immerhin einen Freistoß heraus.


 
19:51
64.

Nochmal Forsberg! Bei Brunos Ecke flutscht der Ball durch sämtliche Spieler hindurch, sodass sich am hinteren Pfosten dem Schweden die nächste Schusschance bietet. Der 24 Jahre alte Offensivspieler trifft den Ball mit seinem starken rechten Fuß nicht richtig.


 
19:50
63.

Himmelmann mit einer weiteren tollen Parade: Diesmal hält der 1,87 Meter große Schlussmann einen knallharten Forsberg-Schuss aus zehn Metern sicher.


 
19:48
62.

Rangnick reagiert und schickt zwei frische Spieler aufs Feld.


 
19:48
61.
Spielerwechsel: Bruno für Demme (RB Leipzig)

 
19:47
61.
Spielerwechsel: Selke für D. Kaiser (RB Leipzig)

 
19:46
60.

Gulacsi macht sich bei St. Paulis Ecke und Nehrigs leicht abgefälschten Kopfball ganz lang und kratzt das Leder noch irgendwie von der Linie.


 
19:45
58.

Konter der Rangnick-Elf: Poulsen flankt vom rechten Flügel in die Mitte, wo Sabitzer ein Eins-gegen-eins mit Sobiech hat. Dazu kommt Himmelmann aus seinem Tor und fängt die ungenaue Hereingabe sicher ab.


 
19:43
56.

Leipzig schaltet wieder einen Gang höher.


 
19:42
55.

Ecke für die Roten Bullen.


 
19:41
54.

Bei diesem landet das Spielgerät im Strafraum und kullert gefährlich am Fünfer. Aber: Der Schiedsrichter-Assistent reißt frühzeitig seinen rechten Arm in die Höhe - Abseits.


 
19:40
54.

Poulsen kommt an der Außenbahn nicht am Gegenspieler vorbei, weil er den Ball vergisst. Trotzdem gibt es Freistoß für Leipzig, weil Sekunden später Rzatkowski Demme von den Beinen holt.


 
19:39
52.

Anders als noch in der ersten Hälfte lassen sich die Hamburger momentan nicht so sehr in die Defensive drängen.


 
19:35
48.

Auf der Gegenseite hämmert Forsberg einen Volleyschuss in die fünfte Etage des Millerntors.


 
19:34
47.

Thys Schluss vom linken Strafraumeck wird noch geblockt, nicht aber Ziereis' anschließender Drehschuss aus 16 Metern. Gualcsi packt sicher zu.


 
19:33
46.

Dafür aber nach 21 Sekunden den ersten Abschluss für die Kiez-Kicker. Compper köpft bei einer Hereingabe von links Thy im Gesicht an. Von dort aus fliegt das Leder links am Leipziger Tor vorbei.


 
19:32
46.

Der zweite Durchgang hat begonnen. Es gibt keine personellen Veränderungen


 
Anpfiff 2. Halbzeit

 
19:17

Pause am Millerntor. Die Gastgeber führen dank eines Treffers von Rzatkowski schmeichelhaft mit 1:0. Denn bis auf das Tor war die Lienen-Elf fast ausschließlich in der Abwehr gefordert. Leipzig fuhr Angriff um Angriff auf das von Himmelmann gehütete Tor, scheiterte dann aber entweder am Schlussmann oder der eigenen Zielgenauigkeit.


 
Abpfiff 1. Halbzeit

 
19:16
45.

Nochmal Ecke für die Roten Bullen. Forsberg tritt den Standard auf den kurzen Pfosten, wo Sabitzer am Abschluss gehindert wird.


 
19:15
45.

... und wieder werfen sich die Hamburger in jeden Zweikampf und klären schlussendlich.


 
19:15
45.

Die letzte Minute der regulären Spielzeit läuft. Wieder zieht Leipzig eine Stafette auf ...


 
19:14
44.

Poulsen kann Demmes Hereingabe von rechts nicht verwerten.


 
19:13
43.

Das muss St. Pauli besser ausspielen: Die Kiez-Kicker haben nach einem Ballgewinn eine 3-gegen-2-Überzahlsituation. Jedoch steht Thy auf dem rechten Flügel bei der Ballabgabe zwei Meter im Abseits.


 
19:11
41.

Fünf Minuten sind es noch im ersten Durchgang. Leipzig ist die spielbestimmende Mannschaft (über 60 Prozent Ballbesitz, 13:3 Schüsse), doch St. Pauli führt.


 
19:10
40.

Bei einem Fernschuss packt Himmelmann zu.


 
19:09
38.

St. Paulis Schlussmann kann sich gleich nochmal auszeichnen. Bei der folgenden Ecke kratzt der 27 Jährige einen gegnerischen Kopfball von der Linie.


 
19:08
38.

Poulsen lässt die nächste RBL-Möglichkeit liegen. Bei einem Diagonalpass an die Strafraumgrenzen lässt Kaiser das Leder durch. Der Däne Poulsen scheitert anschließend aus 15 Metern an Himmelmann, der die Fäuste rechtzeitig hochreißt.


 
19:07
37.

Forsberg dringt links in den Strafraum ein und möchte gegen Sobiech einen Eckball herausholen. Der Ball springt jedoch vom Hamburger Innenverteidiger wieder an den Arm des Schweden. Folglich gibt es Abstoß.


 
19:06
36.

Innenverteidiger Orban verlängert Kaisers Freistoßflanke mit dem Kopf. Das Leder fliegt ins Toraus - Abstoß vom Hamburger Gehäuse.


 
19:06
35.

Kaiser wird auf dem rechten Flügel von den Beinen geholt. Es gibt Freistoß für die Gäste aus Sachsen.


 
19:05
35.

Rzatkowski kehrt nach kurzer Behandlungspause wieder aufs Feld zurück. St. Pauli ist wieder komplett.


 
19:04
34.

Bislang geht Lienes Defensiv-Konzept voll auf. Bleibt die Frage: Halten seine Schützlinge diesen enormen läuferischen Aufwand auch über 90 Minuten durch?


 
19:03
32.

Kein Durchkommen: Die Roten Bullen rennen an, bleiben aber zumeist an den zwei Viererketten vor Himmelmann hängen. Kaisers Distanzversuch bleibt ungefährlich.


 
18:59
29.

Das darf aus Sicht des Leipziger Kapitäns nicht passieren! Gegen aufgerückte Hamburger initiiert Poulsen einen Schnellangriff, an dessen Ende er zentral an der Strafraumgrenze Kaiser anspielt. Dem ansonsten technisch-starken Leipziger verspringt in aussichtsreicher Position dann das Leder. Chance dahin.


 
18:57
27.

Poulsen weicht auf den rechten Flügel aus. Der dänische Nationalspieler holt aber nur einen Einwurf heraus. Bei der folgenden Szene steht der Angreifer dann im Abseits - Ballverlust.


 
18:56
25.

Wie beim Handball ziehen sich die Hamburger zurück. Leipzig lässt den Ball gut durch die eigenen Reihen laufen, schafft es aber nicht immer, sich hinter St. Paulis letzte Linie zu kombinieren.


 
18:54
24.

Wieder mal ein Entlastungsangriff der Hausherren, an dessen Ende sich Sobota vor dem Strafraum gegen vier Verteidiger festläuft.


 
18:53
23.

Die Schlinge zieht sich für St. Pauli allmählich zu, weil Leipzig den Druck spürbar erhöht. Erst blockt Sobiech einen Kaiser-Schuss, bei der anschließenden Flanke trifft Forsberg aus spitzem Winkel nur das Außennetz.


 
18:52
22.

Auf der anderen Seite zeigt Gualcsi, dass er ebenfalls hellwach ist. Der Ungar klärt per Kopf außerhalb der Box.


 
18:51
20.

Wieder muss Himmelmann bei einem Freistoß der Roten Bullen eingreifen, wenngleich es diesmal um einiges gefährlicher ist. Orban befördert die Kugel mit dem Knie in Richtung Tor, wo St. Paulis Schlussmann mit einer spektakulären Fußabwehr rettet. Das war knapp!


 
18:50
19.

Himmelmann pflückt sich einen Leipziger Kopfball. Das bereitet dem 27 Jahre alten Keeper keine allzu große Mühe.


 
18:49
19.

RBL-Spielführer Kaiser ist zurück auf dem Feld. Unter seinem rechten Auge erlitt Kaiser offenbar einen Cut, der mit einem Pflaster nun bedeckt ist.


 
18:47
17.

Buballa und Kaiser berühren sich bei einem Zweikampf im Hamburger Strafraum. Der Leipziger Kapitän bleibt kurz liegen und muss auch an der Seitenlinie behandelt werden. Schiedsrichter wertet die Aktion als normalen Zweikampf. Auch die Leipziger Proteste ändern diese Meinung nicht. Knifflig.


 
18:44
14.

Die Gäste zeigen sich beeindruckt vom Gegentreffer, spielen aber weiterhin nach vorne. Doch an St. Paulis Defensivtaktik beißen sie sich bislang die Zähne aus.


 
18:41
10.

Gelingt den Gästen die prompte Antwort? - Nein, ein Schuss im Strafraum wird zur Ecke abgefälscht. Diese bringt ebenfalls nichts ein.


 
FC St. Pauli
1
:
0

RB Leipzig
18:39
8.
1:0 Rzatkowski (Linksschuss, Buballa)

St. Pauli erobert am eigenen Strafraum den Ball und schaltet über Rzatkowski und Thy blitzschnell um. Der Bald-Bremer nimmt Buchtmann auf der linken Seite mit, der Buballa sofort bedient. Die Ablage von der Grundlinie in den Rückraum verwertet Rzatkowski mit einem Flachschuss ins lange Eck.


 
18:38
8.

Flotter Beginn am Millerntor.


 
18:38
7.

Bei der Hereingabe von rechts gelangt Rzatkowski an der Strafraumgrenze an den zweiten Ball. Der Schuss des Linksfußes wird abgeblockt.


 
18:37
7.

Auf der rechten Außenbahn holt Alushi gegen Compper den ersten Eckstoß für St. Pauli heraus.


 
18:37
6.

Erster Abschluss der Roten Bullen: Sabitzers verdeckter Distanzschuss wird von Himmelmann letztlich im Nachfassen aufgenommen.


 
18:36
6.

Der Schwede Forsberg bleibt links im Strafraum am Gegenspieler hängen.


 
18:35
5.

Bei Ballbesitz Leipzig ziehn sich die Hanseaten komplett in die eigene Hälfte zurück. Die engen Räume machen es für Leipzig schwer, sich hinter die Abwehr zu kombinieren.


 
18:34
4.

Die Hausherren beginnen mit großer Leidenschaft. Nach einem Ballgewinn in der eigenen Hälfte schalten die Kiez-Kicker dann geschwind um, doch Alushi läuft sich fest. Zwar erobert er das Leder wieder zurück, spielt dann aber einen Fehlpass.


 
18:33
2.

Sobota serviert für Rzatkowski im Strafraum, doch das Abspiel des 30-Jährigen ist zu ungenau und landet im Rücken des Teamkollegen.


 
18:32
2.

Das wird wohl das Rezept des FC St. Pauli sein: Schnelles Umschalten nach vorne. Der erste Versuch misslingt.


 
18:31
1.

Die komplett in rot spielenden Leipziger haben angestoßen. Das Spiel läuft.


 
Anpfiff 1. Halbzeit

 
18:29

Die Kapitäne Sobiech und Kaiser stehen im Mittelkreis bei Schiedsrichter Tobias Welz zur Seitenwahl. In wenigen Sekunden geht es los.


 
18:25

Noch knapp fünf Minuten bis zum Anpfiff. Die Mannschaften machen sich bereits in den Katakomben bereit.


 
18:13

Gegen die Roten Bullen gehen die Hanseaten diesen Schritt mit extra angefertigten Trikots an. "Kein Fußball den Faschisten" steht auf der Brust der St. Pauli-Trikots.


 
18:12

Mit dieser Taktik möchte St. Pauli eine Serie von zwei Heimniederlagen in Folge beenden. Vor dem Jahreswechsel gab es für die Lienen-Elf Pleiten gegen den KSC (1:2) und Nürnberg (0:4).


 
18:11

Sollte es dennoch einmal Räume, so fordert Coach Lienen, "schnell zu handeln und mit wenigen Kontakten zu spielen."


 
18:07

Gegen den "mächtigsten Gegner der Liga" (Buballa) fordert Mittelfeldmann Alushi "defensive Kompaktheit und unbändigen Willen".


 
18:00

Auch taktisch wird St. Pauli wohl ähnlich wie in Fürth antreten. Defensive Stabilität und das Setzen von Kontern dürften gegenüber Ballbesitz-Fußball und netten Kombinationen das vorrangige Mittel der Kiez-Kicker sein.


 
17:56

Bei den Norddeutschen gibt es im Vergleich zum erfolgreichen Gastspiel in Mittelfranken keine personelle Veränderung. Lienen schenkt der 2:0-Elf aus Fürth vollstes Vertrauen.


 
17:54

Nicht mit dabei ist hingegen der ehemalige St. Paulianer Halstenberg. Der Verteidiger konnte nach seiner Faserverletzung im linken Oberschenkel zwar schon wieder ins Lauftraining einsteigen, für einen Platz im 18-Mann-Kader langt es jedoch noch nicht.


 
17:52

Poulsen (Rückenbeschwerden) und Demme (leichte Hüftbeugerprobleme) stehen unisono in der Startformation, obwohl sie unter der Woche nicht alle Trainingseinheiten absolvieren konnten.


 
17:50

Der 35-Jährige wird wohl knapp vier Wochen ausfallen und wie schon vor einer Woche vom 25 Jahre alten Ungarn Gulacsi, der sein Zweitliga-Startdebüt feiert, vertreten.


 
17:48

Verzichten muss der Tabellenführer heute auf Stammtorhüter Coltorti, der sich im Spiel gegen Braunschweig eine Bänderdehnung sowie eine Prellung in der linken Schulter zugezogen hat.


 
17:42

"Leipzig ist das Maß aller Dinge", meint Pauli-Trainer Ewald Lienen und schiebt den Sachsen sogleich die Favoritenrolle zu. Beim Blick auf die Statistik kein Wunder: Der Aufstiegsaspirant hat bislang noch keines seiner zehn Auswärtsspiele verloren (7/3/0).


 
17:38

In der Tabelle trennen beide Teams schon elf Zähler. Mit einem Sieg in Hamburg würde die Elf von Ralf Rangnick einen weiteren Verfolger im Aufstiegsrennen wohl entscheidend abschütteln.


 
17:34

Beide Klubs starteten mit 2:0-Erfolgen am vergangenen Wochenende in das Kalenderjahr 2016. Die Kiez-Kicker gewannen bei der SpVgg Greuther Fürth, RBL heimste gegen Braunschweig drei Zähler ein.


 
17:30

Spitzenspiel in der Zweiten Liga: Der Tabellenvierte St. Pauli empfängt am Abend Spitzenreiter Leipzig. Anpfiff ist in einer Stunde.


 
1 / 10

20:18, Millerntor-Stadion
Spielerwechsel (90. Min + 1)
Eden
für Nehrig
FC St. Pauli
TABELLE
Pl. Verein Sp. Diff. Pkt.
1   21 14 44
2   21 18 38
3   21 12 37
4   21 5 36
5   21 12 32
6   21 11 32
7   21 5 30
8 21 4 30
9 21 -5 29
10 21 2 28
11 21 -8 28
12 21 4 27
13 21 1 27
14 21 -9 23
15 21 -10 23
16   21 -21 17
17   21 -15 14
18   21 -20 12
MANNSCHAFTSDATEN
FC St. Pauli
Aufstellung:
Himmelmann (1) - 
Hornschuh (3,5) , 
L. Sobiech (2)    
Ziereis (2) , 
Buballa (2,5) - 
Nehrig (3)    
Rzatkowski (2)    
Sobota (3,5)    
Alushi (4)    
Buchtmann (3,5)    
Thy (3)

Einwechslungen:
78. Dudziak für Alushi
84. Picault für Sobota
90. + 1 Eden für Nehrig
Trainer:
RB Leipzig
Aufstellung:
Gulacsi (3) - 
Klostermann (4) , 
Orban (3)    
Compper (4) , 
A. Jung (3) - 
Ilsanker (3)    
Demme (3,5)    
D. Kaiser (3,5)        
Sabitzer (2,5)    
Forsberg (2) - 

Einwechslungen:
61. Selke für D. Kaiser
61. Bruno für Demme
81. Quaschner für Orban
Trainer:
SPIELINFO
Anstoß:
12.02.2016 18:30 Uhr
Stadion:
Millerntor-Stadion, Hamburg-St. Pauli
Zuschauer:
29546 (ausverkauft)
Spielnote:  1,5
mitreißendes Leipziger Offensiv-Spektakel, dem St. Pauli viel Leidenschaft entgegensetzte.
Chancenverhältnis:
5:10
Eckenverhältnis:
5:9
Schiedsrichter:
 Tobias Welz (Wiesbaden)   Note 1,5
passte zum Top-Niveau des Spiels, leitete sehr großzügig und fuhr gut mit seiner Linie.

Spieler des Spiels:
 Robin Himmelmann
verhinderte vor allem im ersten Durchgang mit Großtaten Gegentreffer, eine überragende Vorstellung.

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun