Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
1. FC Union Berlin

1. FC Union Berlin

3
:
0

Halbzeitstand
1:0
1860 München

1860 München


1. FC UNION BERLIN
1860 MÜNCHEN
15.
30.
45.


60.
75.
90.










       
1. FC Union Berlin
3
:
0

1860 München
15:19

Union bleibt zum vierten Mal in Folge ungeschlagen und hat als 12. nun schon zehn Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz. Die Löwen hingegen bleiben nach der fünften Pleite in Serie Vorletzter, liegen drei Punkte hinter Platz 16 und schon neun hinter Rang 15.


 
15:17

Schluss an der Alten Försterei. 1860 vergab die große Chance zum Ausgleich und geht am Ende als Verlierer vom Platz. Mit dem 3:0 feiert Union den ersten Heimsieg gegen die Löwen überhaupt.


 
Schlusspfiff

 
1. FC Union Berlin
3
:
0

1860 München
15:14
88.
3:0 Kreilach (Rechtsschuss, Trimmel)

Jetzt wird es bitter für 1860. Trimmel schlägt den Ball von rechts in den Strafraum. Dort segelt er an Freund und Feind vorbei. Am zweiten Pfosten steht Kreilach goldrichtig, er nimmt den Fuß hoch und erzielt mit der Hacke das 3:0.


 
15:11
84.

Union kontert. Letztlich ist Brandys Pass auf Wood aber zu ungenau.


 
1. FC Union Berlin
2
:
0

1860 München
15:07
80.
2:0 Wood (Linksschuss, Parensen)

Kurz nach der großen Ausgleichschance für 1860 macht ein Ex-Löwe wohl alles klar. Parensen erobert den Ball am eigenen Strafraum und schlägt ihn weit nach vorne. Wood ist auf und davon, behauptet sich gegen Schindler und schließt eiskalt zum 2:0 ab.


 
15:05
79.

Aycicek passt genau im richtigen Moment in die Gasse zum durchstartenden Okotie. Der Österreicher taucht frei für Busk auf, scheitert aber an der Fußabwehr des Union-Torhüters.


 
15:03
77.

Die Partie ist zu Beginn der Schlussphase sehr zerfahren. Viele Fouls, viele Unterbrechungen - Spielfluss kommt derzeit nicht auf.


 
15:03
76.
Spielerwechsel: D. Stahl für Bülow (1860 München)

 
15:02
76.
Gelbe Karte: Aycicek (1860 München)

Nach Foul an Zejnullahu


 
15:01
74.

1860 versucht es mit der Brechstange, doch immer ist ein Unioner dazwischen.


 
14:57
70.
Gelbe Karte: Wittek (1860 München)

Fünfte Gelbe Karte für Wittek, er fehlt gegen Bochum.


 
14:55
68.

Die Löwen bleiben weiterhin vorwiegend durch Distanzschüsse gefährlich. Diesmal probiert es Liendl, allerdings ziemlich zentral auf Busk, der zur Seite abwehrt.


 
14:53
66.

Es bleibt ein intensives Duell. Vor den Toren passiert allerdings nicht allzu viel.


 
14:51
64.
Gelbe Karte: Parensen (1. FC Union Berlin)

 
14:49
62.

Wittek probiert es mit links aus der Distanz - klar drüber.


 
14:48
61.

Doppelwechsel bei Union: Möhlmann bringt Beister und Okotie, der in der vergangenen Saison an gleicher Stelle zwei Treffer erzielte.


 
14:47
60.
Spielerwechsel: Okotie für Mölders (1860 München)

 
14:46
60.
Spielerwechsel: Beister für Adlung (1860 München)

 
14:46
59.

Es geht jetzt hin und her. Momentan schlägt das Pendel etwas mehr Richtung Union aus.


 
14:43
57.
Spielerwechsel: Parensen für Leistner (1. FC Union Berlin)

Bitter für Union: Auch Leistner muss verletzt runter. Damit kann Lewandowski nicht mehr wechseln.


 
14:43
56.

Kessel bereitet stark für Wood vor, der im Strafraum aber gerade noch am Abschluss gehindert wird.


 
14:43
56.

Wood setzt sich an der rechten Strafraumseite stark durch und legt zurück zu Fürstner. Der Mittelfeldspieler jagt den Ball in die Wolken.


 
14:41
55.

Auf der anderen Seite wird Kreilachs Schuss abgefälscht, Wood kommt in der Mitte fast noch ran.


 
14:39
53.

Der Ball liegt im Union-Tor, doch der Treffer zählt aber nicht. Mölders stand beim Zuspiel von Mugosa klar im Abseits.


 
14:39
52.

Patzer von Leistner: Die Kopfball-Rückgabe des Verteidigers zu Busk gerät viel zu kurz. Mugosa rennt dazwischen, hebt den Ball aber links am Tor vorbei.


 
14:37
50.

Nach der Ecke kommt Brandy erneut zum Abschluss. Außennetz! Verschlafen die Löwen auch in der zweiten Hälfte den Beginn?


 
14:35
49.

Und beinahe schlägt Union erneut schnell zu. Nachdem Schindler einen Schuss von Wood blockt, tankt sich Brandy durch und bringt den Ball aus sechs Metern akrobatisch aufs Tor. Ortega verhindert das 0:2, indem er den Ball noch zur Ecke lenkt.


 
14:33
46.

Weiter geht's in Berlin-Köpenick. Die Löwen agieren zunächst unverändert.


 
14:32
46.
Spielerwechsel: Fürstner für F. Kroos (1. FC Union Berlin)

Union hat zum zweiten Mal gewechselt. Fürstner kommt für den Torschützen Kroos.


 
Anpfiff 2. Halbzeit

 
14:16

Halbzeit in Berlin. Union kam besser in die Partie und hätte auch schon mit 2:0 führen können. 1860 fing sich in der Folge, ließ vorne aber die letzte Konsequenz vermissen. Können die Löwen die erste Niederlage überhaupt an der Alten Försterei noch abwenden?


 
Abpfiff 1. Halbzeit

 
14:15
45.+1

Die Nachspielzeit läuft, noch einmal Ecke für 1860. Sie bringt aber nichts ein.


 
14:12
42.

Kurz vor der Pause fast der Ausgleich für 1860. Union reklamiert im Mittelfeld Handspiel von Mölders, doch Winkmann lässt weiterlaufen. Liendl spielt in die Schnittstelle zu Aycicek, der den Abschluss sucht anstatt in der Mitte Mugosa zu bedienen. Von Busks Hand springt der Ball an den Pfosten!


 
14:08
39.

Die Partie ist momentan ein wenig verflacht. Der Druck der Gäste hat wieder nachgelassen. Auch von Union kommt nach vorne derzeit nicht viel.


 
14:05
36.

Jetzt mal wieder Union: Der eingewechselte Redondo schließt aus 20 Metern linker Position ab. Seine Direktabnahme verfehlt den rechten Pfosten aber um zwei Meter.


 
14:04
35.

Nach einem langen Ball in die Spitze versucht es Mölders aus 20 Metern. Doch der Angreifer hat zu viel Rücklage, der Ball segelt weit über das Tor.


 
14:01
31.

Adlung hält aus 20 Metern halblinker Position drauf. Busk pariert das Geschoss mit dem rechten Arm.


 
13:59
29.
Spielerwechsel: Redondo für Schönheim (1. FC Union Berlin)

An seinem 29. Geburtstag muss Schönheim schon in der 29. Minute verletzt vom Platz.


 
13:58
29.

Chancen sprangen für 1860 bislang aber nicht heraus. Nicht umsonst haben die Löwen die harmloseste Offensive der 2. Liga (15 Tore).


 
13:57
27.

Nach der druckvollen Anfangsphase muss Union erst einmal durchschnaufen. Die "Eisernen" werden von den Gästen derzeit in die eigene Hälfte zurückgedrängt.


 
13:55
26.

1860 kommt besser ins Spiel. Nach einer Ecke von rechts zieht Liendl aus 18 Metern ab. Leistner hält den Kopf dazwischen - der wäre aufs Tor gekommen.


 
13:52
22.

Brandy spielt den Ball von rechts mit Übersicht zurück an die Strafraumgrenze, von wo Kreilach direkt abzieht. Ortega lässt den Ball abprallen, hat ihn dann aber im Nachfassen.


 
13:50
20.

Liendl bringt einen Freistoß aus dem linken Halbfeld hoch in den Sechzehner - Unions Abwehr kann klären. Die Löwen haben sich nach dem Schock des Gegentores wieder gefangen.


 
13:45
16.

Union hat die Partie seit dem Führungstor klar im Griff, lässt den Ball mitunter schön und schnell durch die eigenen Reihen laufen.


 
13:43
13.

Nach einem Missverständnis zwischen Torhüter Busk und Trimmel kommt Adlung im Strafraum an den Ball. Er zieht aufs linke Eck - vorbei.


 
13:38
9.

Nach dem folgenden Eckball kommt Kroos am vorderen Eck des Fünfmeterraums zum Abschluss - ein paar Meter rechts vorbei.


 
13:38
8.

Fast legt Union direkt nach! Wood kommt nach einer flachen Zejnullahu-Hereingabe von rechts aus fünf Metern zum Abschluss. Mit einem starken Reflex verhindert Ortega das 0:2, er pariert gerade noch mit dem ausgestreckten rechten Bein.


 
1. FC Union Berlin
1
:
0

1860 München
13:35
6.
1:0 F. Kroos (Rechtsschuss, Schönheim)

Die frühe Führung für Union! Nach einem Einwurf von der linken Seite tritt Kroos an, lässt Mauersberger ganz einfach aussteigen und schließt aus 16 Metern platziert mit der Innenseite ins rechte Ecke ab. 1:0!


 
13:31
1.

Die Bedingungen sind alles andere als gemütlich. Es nieselt, es ist windig, der Platz ist tief.


 
13:30
1.

Die Partie läuft, 1860 hatte Anstoß.


 
Anpfiff 1. Halbzeit

 
13:16

Wood bescherte Union mit dem Tor zum 2:2 noch einen Punkt in Kaiserslautern. Mit acht Treffern ist der US-Amerikaner der beste Torschütze Berliner. Trifft er auch gegen seinen Ex-Klub? Von 2007 bis 2015 spielte Wood für 1860.


 
13:10

Die Chancen für Union, die Negativserie zu beenden, stehen aber vielleicht gut wie nie: Die Löwen warten in dieser Saison (wie sonst nur Duisburg) noch auf den ersten Auswärtssieg. In zehn Spielen fuhr 1860 fünf Punkte ein.


 
13:07

Ein Blick auf die Statistik könnte den Gästen Mut machen: Union gelang gegen 1860 noch kein Heimsieg. In sechs Spielen gab es drei Unentschieden und drei Niederlagen. Vergangene Saison gewannen die Löwen wie gesagt mit 4:1.


 
12:58

Nach der vierten Ligapleite in Serie gibt es bei den Löwen einen Wechsel in der Startelf: Mugosa stürmt anstelle von Okotie. Der Österreicher hatte dabei gute Erinnerungen an die Alte Försterei: Beim 4:1-Auswärtssieg erzielte er vergangene Saison zwei Treffer.


 
12:56

Auf seinen Winter-Neuzugang Sukalo kann der Löwen-Coach allerdings erneut nicht setzen. Anhaltende Adduktorenbeschwerden, deren Ursache unklar ist, zwingen den 34-Jährigen zum Zuschauen.


 
12:55

Dennoch zog man aus dem Auftritt Zuversicht: "Wenn wir weiter so spielen, wird es nicht viele Spiele geben, wo wir ohne Punkte bleiben", meint Trainer Benno Möhlmann.


 
12:54

Für die Gäste aus München gab es zum Auftakt eine 0:1-Heimpleite gegen den 1. FC Nürnberg. Club-Schlussmann Raphael Schäfer brachte die Löwen dabei mit seinen Paraden zur Verzweiflung.


 
12:51

Zwei Änderungen nimmt der Coach an der Startelf der "Eisernen" vor: Für die verletzten Thiel und Skrzybski beginnen Pogatetz und Brandy. Der österreichische Verteidiger feiert sein Debüt für Union.


 
12:51

Trainer Sascha Lewandowski bleibt trotzdem optimistisch, dass es gelingt, den Vorsprung auf die Abstiegszone weiter auszubauen: "Wir haben immer noch eine gut besetzte Mannschaft und Jammern finde ich sowieso albern."


 
12:49

Die Berliner, die zum Start in die Rest-Runde Moral bewiesen und in Kaiserslautern nach 0:2-Rückstand noch 2:2 spielten, kämpfen vor dem Heim-Auftakt 2016 mit Verletzungssorgen. Korte (Kreuzbandriss) und Skrzybski (Schulterverletzung) fallen für viele Monate aus, auch Thiel (Oberschenkel) muss wochenlang pausieren.


 
12:48

Die Löwen zu Gast in Köpenick: Der 1. FC Union empfängt an der Alten Försterei heute 1860, das im Tabellenkeller dringend Punkte benötigt.


25.06.16
 
1 / 12

15:14, Stadion An der Alten Försterei
Tor (88. Min)
Kreilach
3:0 Rechtsschuss, Vorbereitung Trimmel
1. FC Union Berlin
TABELLE
Pl. Verein Sp. Diff. Pkt.
1   21 14 44
2   21 18 38
3   21 12 37
4   21 5 36
5   21 12 32
6   21 11 32
7   21 5 30
8 21 4 30
9 21 -5 29
10 21 2 28
11 21 -8 28
12 21 4 27
13 21 1 27
14 21 -9 23
15 21 -10 23
16   21 -21 17
17   21 -15 14
18   21 -20 12
MANNSCHAFTSDATEN
1. FC Union Berlin
Aufstellung:
Busk (2) - 
Trimmel (3) , 
Leistner (3)    
Pogatetz (3) - 
F. Kroos (3)        
Zejnullahu (2,5) - 
Kessel (3,5)    
Kreilach (3)    
Schönheim    
Brandy (4) , 
Wood (2,5)    

Einwechslungen:
29. Redondo (3,5) für Schönheim
46. Fürstner (4) für F. Kroos
57. Parensen (2,5)     für Leistner
Trainer:
1860 München
Aufstellung:
Ortega (2,5) - 
Kagelmacher (4) , 
Schindler (3,5)    
Mauersberger (4) , 
Wittek (4)    
Bülow (3,5)    
Liendl (3,5) - 
Aycicek (3)    
Adlung (3,5)    
Mugosa (4,5) , 
Mölders (4)    

Einwechslungen:
60. Okotie (4) für Mölders
60. Beister (4) für Adlung
76. D. Stahl für Bülow
Trainer:
SPIELINFO
Anstoß:
14.02.2016 13:30 Uhr
Zuschauer:
18332
Spielnote:  2,5
intensives, unterhaltsames Spiel zweier bis in die Schlussphase gleichwertiger Teams, trotz einiger Holprigkeiten im Spielaufbau kurzweilig bis zum Ende.
Chancenverhältnis:
8:3
Eckenverhältnis:
8:6
Schiedsrichter:
 Guido Winkmann (Kerken)   Note 3
keine großen Fehler, allerdings mit ein paar kleineren Schwächen in der Zweikampfbeurteilung.

Spieler des Spiels:
 Jakob Busk
am Anfang mit einem Wackler, dann Retter des Sieges in mehreren Situationen, unter anderem kurz vor dem 2:0 im Eins-gegen-eins gegen Okotie.