Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
VfR Aalen

VfR Aalen

0
:
1

Halbzeitstand
0:0
SV Sandhausen

SV Sandhausen


VFR AALEN
SV SANDHAUSEN
15.
30.
45.


60.
75.
90.









       
VfR Aalen
0
:
1

SV Sandhausen
20:20

Sandhausen gewinnt etwas überraschend mit 1:0 in Aalen. Vor allem Leandro wird sich nach seinem verschossenen Elfmeter ärgern.


 
Schlusspfiff

 
20:20
90.+4

Ohne Erfolg, zudem fängt Riemann eine Flanke von rechts.


 
20:19
90.+3

Noch ein Einwurf von links für den VfR.


 
20:19
90.+3

Es wird wohl nichts mehr passieren.


 
20:19
90.+2

Der SVS spielt die Uhr gut aus, der VfR bringt nichts mehr zustande.


 
20:17
90.+1

Drei Minuten werden nachgelegt.


 
20:16
90.

Die regulär letzte Minute läuft.


 
20:16
90.+3
Spielerwechsel: Tüting für Bieler (SV Sandhausen)

Dieser Wechsel klaut ebenfalls Zeit aus Sicht der Hausherren.


 
20:16
89.

Leandro schlägt einen Standard von der Mittellinie viel zu weit und ins Toraus.


 
20:15
89.

Geht hier noch was? Es sieht nicht danach aus!


 
20:14
88.
Spielerwechsel: Gartler für Wooten (SV Sandhausen)

Der Torschütze des 1:0 darf das Feld verlassen, das alles bringt vor allem Zeit von der Uhr.


 
20:13
87.
Gelbe Karte: Linsmayer (SV Sandhausen)

 
20:12
86.

Hofmann probiert es mit einem Kopfball aus der Distanz - komplett ungefährlich.


 
20:12
86.

Die letzten Minuten laufen.


 
20:12
86.
Spielerwechsel: Junglas für Hainault (VfR Aalen)

Doppelwechsel.


 
20:12
86.
Spielerwechsel: Klauß für Ludwig (VfR Aalen)

Ludwig muss verletzt runter.


 
20:10
84.

Zunächst müssen sich die Hausherren noch schütteln, der Schock sitzt etwas tief.


 
20:09
82.

Kann Aalen noch einmal antworten?


 
VfR Aalen
0
:
1

SV Sandhausen
20:06
80.
0:1 Wooten (Rechtsschuss, Linsmayer)

Quasi aus dem Nichts führt nun die Mannschaft, die weniger Chancen aufzuweisen hat: Von links bringt Linsmayer eine Flanke in Richtung des langen Pfostens. Dort darf Wooten frei abschließen, der das Leder frontal auf Torwart Fejzic bringt. Der Schlussmann weiß aber nicht zu parieren, sondern lenkt sich den Ball ins Tor - ein klarer Fehler.


 
20:06
80.

Glück für den SVS.


 
20:05
79.

Weiß kommt links im Strafraum an den Ball, setzt zur Flanke an. Diese entpuppt sich als Querschläger, der auf der Querlatte landet. Torhüter Riemann kann nur hinterherblicken.


 
20:05
78.

... Olajengbesi kann die Ecke mit dem Kopf aus der Gefahrenzone klären.


 
20:04
78.

Eckball Aalen: ...


 
20:03
77.

Der Spielfluss hakt einmal mehr.


 
20:03
76.

Viele Ballverluste derzeit im Mittelfeld.


 
20:02
76.
Spielerwechsel: F. Weiß für Drexler (VfR Aalen)

Dazwischen gibt es einen Wechsel: Stürmer für Stürmer.


 
20:02
75.

Lobend hervorheben muss man ferner die Defensiven beider Klubs, die im Grunde wenig zugelassen haben.


 
20:01
75.

Bald bricht die Schlussviertelstunde an.


 
19:59
73.

Das macht die Partie spannend.


 
19:58
72.

Die Kurpfälzer trauen sich immer mehr in der Offensive zu.


 
19:57
71.

Noch knapp 20 Minuten.


 
19:56
70.

Bieler kann im Strafraum einen verdeckten Schuss kreieren, der jedoch aufmerksam von Schlussmann Fejzic aufgenommen wird.


 
19:56
69.

Wenig später klärt der Torhüter unter Bedrängnis mit dem Kopf.


 
19:55
69.

Diese bringt nichts Gefährliches ein.


 
19:54
68.

Drexler zieht gegen Torwart Riemann eine Ecke.


 
19:53
67.

Leandro kombiniert sich mit Drexler nach vorne, hat am Ende aus rund 20 Metern freies Schussfeld, bringt allerdings nur einen zu schwachen Abschluss zustande.


 
19:53
66.

Drexler kommt zu einem Abschluss, der prompt geblockt wird.


 
19:52
66.

Seinen ersten feierte Zillner vergangene Woche beim 1:0 gegen die Ex-Kollegen der SpVgg.


 
19:51
65.
Spielerwechsel: Zillner für Kuhn (SV Sandhausen)

Der Ex-Fürther Zillner kommt zu seinem zweiten Saisoneinsatz.


 
19:50
64.

Ludwig wird von Leandro gut geschickt, hat Raum. Doch anstatt alleine weiterzulaufen, wagt der Offensivmann der übermotivierten Distanzschuss - kein Problem für Riemann.


 
19:49
63.

Feick will das Foul auf der linken Seite, bekommt es aber nicht.


 
19:48
62.

Kulovits kommt auf der Gegenseite aus der Zentrale zum Direktschuss, verzieht jedoch deutlich rechts vorbei.


 
19:47
61.

Kurz darauf unterbindet der Innenverteidiger einen weiteren Vorstoß des VfR mit Auge, läuft genau in den Passweg und übernimmt die Ballkontrolle.


 
19:47
61.

Olajengbesi klärt mit Wucht aus der Gefahrenzone.


 
19:46
60.

Wie jetzt: Kuhn rempelt Feick von hinten unnötig an, kommt ohne Gelbe Karte davon.


 
19:46
60.

Nach dem Elfmeter und dem Schuss von Bieler ist die Partie wieder verflacht. Fouls stoppen den Spielfluss zudem.


 
19:44
58.

Achenbach bringt diese aufs Tor, wo Fejzic mit der Faust zu Werke geht. Wenig später ist die Situation bereinigt, weil Kulovits das Spielgerät verstolpert.


 
19:44
58.

Hainault schenkt den Gästen eine Ecke.


 
19:42
56.

Feick eilt die linke Bahn entlang, wird geschickt und bringt die Flanke nach innen. Dort kommt Drexler gar heran, weiß das Leder aber nicht aufs Tor zu bringen.


 
19:40
54.

Nach einiger Zeit der Ruhe meldet sich endlich mal wieder der SVS im Angriff an: Bieler zieht aus der Distanz ab, bugsiert den Ball durchaus knapp am rechten Pfosten vorbei.


 
19:37
51.

Achenbach & Co. wagen sich derzeit über die linke Seite nach vorne, ohne dabei durchzudringen.


 
19:36
50.

Demnach bleibt die Partie vom Ergebnis her offen, auch wenn sich die Hausherren mittlerweile die Führung verdient hätten.


 
19:36
49.

Doch es bleibt beim 0:0.


 
19:35
49.

Fulminanter Auftakt in die zweite Hälfte.


 
19:34
47.
Riemann hält Foulelfmeter von Leandro (VfR Aalen)

Leandro schießt im Grunde einen guten Elfmeter ins rechte untere Eck - halbhoch. Doch Riemann ist zur Stelle und fischt das Leder stark raus.


 
19:33
47.
Foulelfmeter für VfR Aalen (Kübler an Daghfous)

Daghfous marschiert links im Strafraum an Kübler vorbei, der zunächst mit der Grätsche gut den Ball spielt. Dann aber langt der SVS-Akteur unnötig nach und bringt den Aalener zu Fall - klare Sache.


 
19:32
46.

Damit ist auch klar, dass Innenverteidiger Olajengbesi, der kurz vor der Pause im Rasen hängen geblieben ist, weitermachen kann.


 
19:32
46.

Ohne Wechsel startet der zweite Durchgang.


 
Anpfiff 2. Halbzeit

 
19:17

0:0 zwischen Aalen und Sandhausen, wie hätte es auch anders kommen können? Einmal mehr regieren bei beiden Vereinen die Abwehrreihen. Während der VfR sich immerhin bemüht, Angriffe zu starten (vor allem über die Außen, vor allem über Ofosu-Ayeh), geht beim SVS nach vorne kaum etwas zusammen.


 
Abpfiff 1. Halbzeit

 
19:17
45.+2

Barth & Co. wagen nicht mehr allzu viel, es wird mit 0:0 in die Pause gehen.


 
19:16
45.+1

Ofosu-Ayeh unterbindet einen ordentlichen Vorstoß der Kurpfälzer mit starkem Körpereinsatz.


 
19:15
45.+1

Olajengbesi will wieder rein, es scheint weitergehen zu können.


 
19:15
45.

Zwei Minuten werden nachgelegt.


 
19:14
45.

Der bleibt ohne Fremdeinwirkung im Rasen hängen, schlägt den Ball bewusst ins Aus, um sich behandel lassen zu können.


 
19:14
44.

Hainault erobert den Ball in der eigenen Defensive, der folgende Konter wird im Strafraum von Olajengbesi beendet.


 
19:13
44.

Hofmann und Ofosu-Ayeh kommen gegen Thiede und Co. an der rechten Strafraumkante nicht vorbei.


 
19:13
43.

Die letzten Minuten des ersten Durchgangs laufen.


 
19:12
42.

Olajengbesi und Drexler geraten im Strafraum nach einem schnell ausgeführten Freistoß von Leandro aneinander. Schiedsrichter Gerach regelt das mit ermahnenden Worten.


 
19:11
41.

Es geht wenig, der SVS stellt die Räume gut zu.


 
19:09
40.

Achenbach mit einem Freistoß aus dem rechten Halbfeld: Seine Flanke mit links wird verlängert - doch nicht in Richtung Tor, sondern ins Aus.


 
19:09
39.

Sandhausen ist etwas besser drin, Aalen fällt weiterhin nichts Großartiges im Angriff ein.


 
19:08
39.

Die Partie verflacht zusehends.


 
19:07
37.

Achenbach versucht es mit einer gechippten Flanke in den Strafraum - ohne Erfolg.


 
19:05
36.

Der daraus resultierende Angriff endet mit einem Steilpass auf Drexler, der allerdings nicht heranreicht.


 
19:05
35.

Heinault erkämpft sich gegen Wooten das Leder, spielt den Rückpass zur eigenen Abwehr.


 
19:04
34.

Ofosu-Ayeh beißt sich durch, steht wieder auf dem Platz.


 
19:03
34.

Der Gefoulte bleibt mit schmerzverzerrtem Gesicht liege, der Knöchel ist ihm beim Foul umgeknickt.


 
19:03
33.
Gelbe Karte: Thiede (SV Sandhausen)

Der leicht gefrustet wirkenden Thiede grätscht von hinten gegen Ofosu-Ayeh - klare Sache: Gelb.


 
19:02
32.

Nächste Torannäherung VfR: Ofosu-Ayeh wird über rechts stark freigespielt, probiert es nun mit einem flachen Zuspiel in den Rückraum. Dort kommt Drexler heran, zieht ab - Olajengbesi baut sich jedoch rechtzeitig auf und kann entschärfen.


 
19:01
31.

Noch rund 15 Minuten sind in der ersten Halbzeit zu gehen, außerdem fängt es etwas zu regnen an.


 
19:00
30.

Hainault bekommt das Leder mit dem Kopf nicht arg weit aus der Gefahrenzone heraus, prompt segelt dieses zurück. Im Strafraum fährt der aufgerückte Hübner das Bein aus, hebt den Ball aber klar übers Gehäuse.


 
18:59
29.

Im Grunde hat diese chancenarme Partie kein Tor verdient, auch wenn die Aalener hier klar das bessere Team sind.


 
18:59
29.

Ludwig ist es auch, der mit links direkt abschließt, den Ball aber übers Tor bugsiert.


 
18:58
28.

Unter anderem Ludwig steht bereit - 20 Meter.


 
18:57
28.
Gelbe Karte: F. Hübner (SV Sandhausen)

Gelb gibt's obendrein.


 
18:57
27.

Nach einer guten Kombination der Hausherren stoppt Hübner Feick an der Strafraumkante - Freistoß.


 
18:56
26.

Kuhn versucht sich mit einem direkten Freistoß aus rund 25 Metern - der Ball kommt zwar aufs Tor, doch dort kann Schlussmann Fejzic sicher wie unbedrängt zupacken.


 
18:55
25.

Achenbach mit einem weiten Einwurf von links, der im Strafraum aber nicht verwertet werden kann.


 
18:54
25.

Barth mit einem Fehlpass, doch der ehemalige Freiburger macht seinen Fehler direkt wieder gut.


 
18:53
23.

Barth mit einem eröffnenden Pass nach vorne, über rechts startet Ofosu-Ayeh durch und wird sogar angespielt. Der Außenverteidiger zieht in den Strafraum, bringt abermals nur seine Flanke nicht mal in die Nähe eines Mitspielers.


 
18:52
22.

Der SVS steht aktuell etwas höher, ohne dabei allerdings wirklich ins Offensivpressing zu gehen.


 
18:52
22.

Doch flugs haben die Ostalbstädter das Rund zurückerobert.


 
18:51
22.

Ofosu-Ayeh verzettelt sich auf der rechten Seite, ermöglicht mit einem Fehlpass zudem den Gästen einen Konter.


 
18:51
21.

Leandro & Co. spielen an der Strafraumkante Kurzpässe, kommen aber nicht durch.


 
18:50
20.

Thiede mit dem Offensivfoul.


 
18:48
18.

Aalen ist und bleibt hier die tonangebende Mannschaft. Alleine die guten Chancen fehlen beziehungsweise die finalen Pässe. Einzige Ausnahme: Barths Kopfball in der 17. Minute.


 
18:48
18.

Nach dieser kommt Barth direkt wieder zum Kopfballabschluss, der jedoch ungefährlich bleibt.


 
18:47
17.

Beinahe das 1:0: Nach einem Freistoß aus dem rechten Halbfeld steigt Barth am höchsten, nickt das Leder in Richtung linkes unteres Eck. Dort taucht aber Torwart Riemann stark ab und klärt zur Ecke.


 
18:46
16.

Außerdem nehmen die Gäste immer noch nicht so recht am Spielgeschehen teil.


 
18:46
16.

Einige Fouls hemmen den Spielfluss derzeit.


 
18:45
16.

Ludwig beendet eine schöne Ballstafette über die rechte Seite mit einem Pass ins Aus.


 
18:44
15.

Aktuell ist es etwas wild auf dem Feld, einige hohe Bälle werden hin und her geschossen.


 
18:44
14.

Feick bekommt im Luftduell mit Thiede die Hand leicht ins Gesicht, nach kurzer Behandlung geht es für den ehemaligen Löwen weiter.


 
18:43
13.

Der VfR-Angreifer fällt zwar, doch Schiedsrichter Timo Gerach zeigt sofort und zu Recht an: Ball gespielt.


 
18:42
12.

Hofmann wird mit einem Steilpass in den Strafraum geschickt, Gegenspieler Olajengbesi geht volles Risiko und klärt enorm stark.


 
18:41
11.

Schöner Angriff vom VfR: Daghfous macht über links Dampf, nimmt im Rücken Leandro mit, der sofort auf der rechten Außenbahn Ofosu-Ayeh erspäht. Alleine dessen Flanke kommt nicht.


 
18:40
10.

Bei Ballbesitz Aalen ziehen sich die Sandhäuser doch recht weit zurück, wagen sich erst einen Meter vor der Mittellinie auf die Gegenspieler.


 
18:40
10.

Feick zieht im Luftkampf mit Kuhn clever einen Freistoß.


 
18:39
9.

Diese bleibt jedoch ungefährlich.


 
18:38
9.

Endlich mal die Gäste im Vorwärtsgang: Thiede arbeitet sich zunächst über links nach vorne, nimmt Achenbach mit. Der zieht mit seiner ordentlichen Flanke eine Ecke.


 
18:37
8.

Hofmann schickt Ofosu-Ayeh auf der rechten Seite, der allerdings nicht mehr heranreicht - Abstoß.


 
18:37
7.

... Dieser endet mit einer zu langen wie ungenauen Flanke von Feick auf der rechten Seite.


 
18:36
6.

Leandro baut einen neuerlichen Angriff auf ...


 
18:35
6.

Kuhn kommt gegen Hainault zu spät - Freistoß im Mittelfeld.


 
18:35
5.

Daghfous probiert sich mit Feick über links - schnell ist Endstation.


 
18:34
4.

Nach einem langen Ball der Gäste langt Ofuso-Ayeh noch leicht ans Spielgerät - dennoch gibt es Abstoß. Schwer zu sehen.


 
18:33
4.

Leandro mit einem halbhohen Ball auf links zu Daghfous, der das Zuspiel nicht kontrollieren kann.


 
18:33
3.

Doch dadurch kommen die Hausherren wieder schnell ans Leder, der SVS kommt so nicht rein ins Spiel.


 
18:33
3.

Eine Flanke von rechts kann Torhüter Riemann schließlich sichern und aus der Gefahrenzone schlagen.


 
18:32
2.

Die Ostalbstädter bleiben vorne drauf, kreieren quasi ein Powerplay.


 
18:32
2.

Diese verpufft, kommt bei keinem VfR-Spieler an.


 
18:31
1.

Ludwig führt aus, kann mit seiner Flanke immerhin die erste Ecke ziehen.


 
18:31
1.

Drexler zieht einen ersten Freistoß im rechten Halbfeld.


 
18:30
1.

Die Aalener stoßen an, sammeln über die Viererkette erste Ballkontakte.


 
Anpfiff 1. Halbzeit

 
18:28

Die Mannschaften stehen allmählich bereit, gleich kann es losgehen.


 
18:13

Die Partie leiten wird Schiedsrichter Timo Gerach - in knapp 15 Minuten rollt das Leder.


 
17:53

Gerade diese unnötigen vier Gegentreffer riefen auch Klauß (heute auf der Bank) auf den Plan: "Am Ende kann jedes Tor zählen, deshalb müssen wir uns bei einem 1:2-Rückstand künftig besser konzentrieren."


 
17:50

Gerade von seinen Jokern auf der Bank erwartet Ruthenbeck künftig mehr: "Da muss mehr kommen, sie müssen auch mal Akzente setzen." Vergangene Woche nämlich verpuffte der Dreierwechsel in Minute 69 (Quaner, Gjasula, Weiß) gänzlich - es hagelte späte Gegentreffer zum 1:3 und 1:4.


 
17:48

Die Erklärung des Übungsleiters, warum es derzeit hapert: "Wir betreiben einen Riesenaufwand, aber es fehlen die letzten Zentimeter. Wir sind da nicht zwingend genug."


 
17:47

Die Hausherren müssen sich dagegen nach dem letztlich klaren 1:4 in Ingolstadt neu sammeln. Denn wie Trainer Stefan Ruthenbeck unmissverständlich klarstellt, soll seine Truppe nicht im Keller verweilen: "Wir haben jetzt Druck."


 
17:36

Im Angriff (nur drei Tore) drückt der Schuh dennoch - nur Aue hat weniger erzielt (eins).


 
17:36

SVS-Trainer Alois Schwartz äußerte sich über sämtliche Umstände natürlich erfreut: "Meine Spieler wissen nun, dass wir uns belohnen können, wenn wir nur hart genug arbeiten."


 
17:35

Das 1:0 war zugleich das erste Saisonspiel, was ohne Gegentor bestritten wurde - in der Saison 2013/14 stand noch 15-mal die Null hinten.


 
17:32

Aktuell scheinen die heutigen Gäste aus Sandhausen besser drauf zu sein: Am letzten Spieltag nämlich wurde mit dem 1:0 gegen Fürth der erste Sieg in der Saison eingetütet. Doch damit nicht genug: Mit dem Erfolg beendeten die Kurpfälzer auch eine Durststrecke von fünf Monaten ohne Dreier (13. April 2014, 3:0 gegen den FSV Frankfurt).


 
17:27

Auch aufgrund der bisherigen Saisonbilanz darf auf Tore gehofft werden, schließlich benötigen beide Vereine dringend einen Dreier, um sich etwas auf Distanz zu den direkten Abstiegsrängen zu begeben.


 
17:25

In der letzten Spielzeit nämlich trennten sich die beiden Klubs sowohl in Aalen wie in Sandhausen mit 0:0.


 
17:24

Freitagabend, 18.30 Uhr, Aalen gegen Sandhausen: Bei dieser Begegnung bleibt in erster Linie aus neutraler zu hoffen, dass Tore fallen.


26.06.16
 
1 / 11

20:16, Scholz-Arena
Spielerwechsel (90. Min + 3)
Tüting
für Bieler
SV Sandhausen
TABELLE
Pl. Verein Sp. Diff. Pkt.
1 6 9 12
2 6 8 12
3 6 6 12
4 6 5 11
5 6 4 11
6 6 3 11
7 6 2 11
8 6 5 10
9 6 -1 8
10 6 1 7
11 6 -3 7
12 6 -3 6
13 6 -5 6
14 6 -5 6
15 6 -4 5
16 6 -6 4
17 6 -8 4
18   6 -8 3
MANNSCHAFTSDATEN
VfR Aalen
Aufstellung:
Fejzic (4,5) - 
Ofosu-Ayeh (3,5) , 
Barth (2,5) , 
Mockenhaupt (2,5) , 
Feick (2) - 
A. Hofmann (4) , 
Hainault (3)    
Leandro (4)    
Daghfous (2,5) , 
Drexler (4,5)    
Ludwig (5)    

Einwechslungen:
76. F. Weiß für Drexler
86. Klauß für Ludwig
86. Junglas für Hainault
Trainer:
SV Sandhausen
Aufstellung:
Riemann (1,5) - 
Kübler (3,5) , 
Olajengbesi (2,5) , 
F. Hübner (3)    
Achenbach (3) - 
Linsmayer (4,5)        
Kulovits (4) - 
Kuhn (5)    
Bieler (3)    
Thiede (4)    
Wooten (4)        

Einwechslungen:
65. Zillner für Kuhn
88. Gartler für Wooten
90. + 3 Tüting für Bieler
Trainer:
SPIELINFO
Anstoß:
19.09.2014 18:30 Uhr
Stadion:
Scholz-Arena, Aalen
Zuschauer:
5112
Spielnote:  4
Aalen gab Gas und Sandhausen spielte äußerst passiv, was dem Spielniveau nicht förderlich war. Wooten wartete 80 Minuten auf seine Chance, die er dann zum letztlich doch glücklichen Sieg nutzte.
Chancenverhältnis:
7:3
Eckenverhältnis:
6:2
Schiedsrichter:
 Timo Gerach (Landau)   Note 2
traf stets die richtige Entscheidung, mit sicherem Gespür für die Ansprache der Spieler.

Spieler des Spiels:
 Manuel Riemann
der SVS-Keeper war der eigentliche Matchwinner: Er parierte einen platziert geschossenen Elfmeter und war auch sonst ein sicherer Rückhalt seiner Mannschaft.