Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
SV Sandhausen

SV Sandhausen

2
:
1

Halbzeitstand
1:1
1. FC Nürnberg

1. FC Nürnberg


SV SANDHAUSEN
1. FC NÜRNBERG
15.
30.
45.



60.
75.
90.











       
SV Sandhausen
2
:
1

1. FC Nürnberg
20:29

Der Club muss sich derweil fragen lassen, warum man das zu Beginn dominierende Spiel aus der Hand gegeben hat.


 
20:28

Der SV Sandhausen dreht ein 0:1 und siegt letztlich verdient mit 2:1 - der erste Dreier nach zuletzt fünf Spielen ohne Dreier.


 
Schlusspfiff

 
20:27
90.+3

... Thiede tankt sich erneut an Pinola vorbei, Rakovsky legt sich bei einem nicht allzu argen Schuss das Leder beinahe selbst ins Netz.


 
20:27
90.+3

Die letzten Sekunden ...


 
20:26
90.+2

Knaller hämmert einen Freistoß weit in die Hälfte des Gegners.


 
20:26
90.+2

Gelegenheiten haben nur noch die Hausherren.


 
20:26
90.+1

Wooten stoppt den Ball noch auf der Grundlinie, scheitert dann aber wieder aus kurzem Winkel an Rakovsky.


 
20:25
90.+1

Keeper Knaller pflückt eine Flanke von links sicher herunter.


 
20:25
90.+1

Drei Minuten werden nachgelegt.


 
20:25
90.

Es gibt Eckball: Der SVS stiehlt dem Club so noch mehr Zeit.


 
20:24
90.

Wooten wird mit einem Heber stark geschickt. Der Angreifer zieht wuchtig ab, scheitert aber an einer tollen Parade von Rakovsky.


 
20:24
90.

Dittgen braucht schon allein bei einem Einwurf zu lange.


 
20:24
89.

Die reguläre Spielzeit neigt sich dem Ende entgegen.


 
20:23
89.
Spielerwechsel: Teuchert für Celustka (1. FC Nürnberg)

Letzter Wechsel beim Club.


 
20:23
89.
Gelbe Karte: Stiefler (SV Sandhausen)

Stiefler sieht für ein taktisches Foul Gelb.


 
20:23
88.

Das bringt vor allem eins: Zeit für den SVS.


 
20:22
88.

Stark mit einem Foul an Bouhaddouz.


 
20:22
88.

Die Sandhäuser verteidigen geschickt.


 
20:22
87.

Mehr und mehr winkt der Dreier für die Hausherren.


 
20:21
87.

Dem Club fällt wenig ein, es werden schier blinde Pässe teils nach vorne gespielt.


 
20:21
86.
Spielerwechsel: Pfertzel für Bieler (SV Sandhausen)

Pfertzel soll nun die Abwehr verstärken.


 
20:20
86.

Wooten hat Selbstvertrauen, nimmt ein Zuspiel von Bouhaddouz volley - durchaus knapp drüber.


 
20:20
85.

Die Fans der Kurpfälzer feiern schon einmal.


 
20:19
85.

Olajengbesi stellt mittlerweile wieder eine schier bombenfeste Abwehr.


 
20:19
84.

Wird Wooten zum Tageshelden und sichert seinen Farben nach zuletzt fünf sieglosen Partien mal wieder einen Dreier?


 
20:18
83.

Dittgen mit einem Knaller aus rund 18 Metern - Knaller lenkt das Rund gerade noch zur Ecke.


 
20:17
83.

Die Zeit rennt den Mittelfranken davon.


 
20:15
81.

Zehn Minuten noch ...


 
20:14
79.
Spielerwechsel: Bouhaddouz für Gartler (SV Sandhausen)

Der sehr umtriebige und lauffreudige Gartler verlässt das Feld. Glücklos ist der Österreicher derweil im Abschluss geblieben, hat allerdings auch die Rote Karte gegen Petrak gezogen.


 
20:13
79.

Kann der 1. FCN noch einmal antworten?


 
20:12
78.
Spielerwechsel: Dittgen für Candeias (1. FC Nürnberg)

Nürnberg wechselt direkt mal.


 
SV Sandhausen
2
:
1

1. FC Nürnberg
20:11
77.
2:1 Wooten (Rechtsschuss, Thiede)

Nun ist es passiert: Erst scheitert Gartler mit einem Knaller an Rakovsky. Dann bringt Pinola gegen Thiede das Leder nicht weg. Der Joker zieht an die Grundlinie und flankt dann gut ins Zentrum zum komplett freien Wooten. Der Angreifer nimmt mit der Brust an und hämmert das Spielgerät mit Gewalt zum 2:1 ins Netz.


 
20:10
75.

Gartler beißt sich in den Zweikampf mit Stark, doch Sieger bleibt der Nürnberger.


 
20:09
75.
Gelbe Karte: Paqarada (SV Sandhausen)

Paqarada mit einem klaren Foul an Candeias.


 
20:08
73.

Die kurze Drangphase des Club ist wieder beendet, Sandhausen hat vermehrt das Leder.


 
20:06
72.

Mit Nachspielzeit noch rund 20 Minuten ...


 
20:05
71.

Pinola passt bei einem weiteren Konter des SVS auf.


 
20:05
71.

Candeias mit einem kläglichen Standard von links.


 
20:04
70.

An dessen Ende hat Gartler im Strafraum das Leder am Fuß, schlägt einen Haken, bleibt aber dann hängen und kann keinen Schuss ansetzen.


 
20:04
70.

Polak zeigt etwas Angst bei einer Schussmöglichkeit an der Strafraumlinie - es rollt der Konter ...


 
20:03
69.

Hovland macht den Ball am zweiten Pfosten wieder scharf, doch Olajengbesi klärt knochentrocken mit einem weiten Schlag.


 
20:03
69.

Füllkrug zieht eine Ecke.


 
20:02
68.

Ismael regt sich etwas auf, wird von Schiedsrichter Norbert Grudzinski, der scheinbar nicht daran denkt, das Spray zu benutzen, zurecht gewiesen.


 
20:02
67.

Polak mit Wut im Bauch und aus der Distanz - Knaller kann den abgefälschten Schuss im Nachfassen sicher machen.


 
20:01
67.

Dennoch beißen sich die Mittelfranken mal wieder in der Hälfte fest.


 
20:01
66.

Knaller bleibt im zweiten Durchgang beschäftigungsarm.


 
20:01
66.

... Gefahr aber entsteht nicht.


 
20:00
66.

... Füllkrug selbst steht aus rund 20 Metern bereit ...


 
20:00
65.

Das ist sie nun, die erste Chance für den Club in Durchgang zwei: ...


 
20:00
65.
Gelbe Karte: D. Schulz (SV Sandhausen)

Schulz stoppt den beherzten Vorstoß von Füllkrug.


 
19:59
64.

Rakovsky lässt sich bei diesem Freistoß lange Zeit, will seinen Vorderleuten so etwas Zeit zum Verschnaufen verschaffen.


 
19:58
64.

Gartler attackiert Stark - Stürmerfoul.


 
19:57
62.

In der Hälfte der Hausherren generiert der Club kaum mehr etwas.


 
19:56
62.
Spielerwechsel: Thiede für Tüting (SV Sandhausen)

Thiede soll für mehr Dampf sorgen.


 
19:56
61.
Spielerwechsel: Hovland für R. Koch (1. FC Nürnberg)

Koch muss für Innenverteidiger Hovland weichen.


 
19:55
61.

Hovland wird kommen.


 
19:55
60.

Die Kurpfälzer jedenfalls lugen nun auf den Dreier, reißen das Spiel nun in ihre Hand.


 
19:54
60.

Oder können gar die Nürnberger in Unterzahl einen Schlag setzen?


 
19:54
60.

Nun liegt natürlich der SVS auf Kurs Sieg.


 
19:52
58.
Rote Karte: Petrak - Notbremse (1. FC Nürnberg)

Da ist es um Petrak geschehen: Gartler stellt stark den Körper rein, sein Gegenspieler zieht und reißt den Österreicher um. Es folgt die Rote Karte wegen Notbremse - eine klar vertretbare Entscheidung.


 
19:51
57.

Im Gegenzug tankt sich Olajengbesi (!) über die Mittellinie, spielt beinahe den Schnittstellenpass.


 
19:51
56.

Rakovsky sucht Sylvestr mit einem Abschlag - ohne Erfolg.


 
19:50
56.

Sandhausen igelt sich in der Hälfte der Gäste ein.


 
19:49
54.

Nach vorne geht bei den Mittelfranken wenig.


 
19:48
53.

Der 1. FCN verliert mehr und mehr die Dominanz im Spiel, der SVS kommt dagegen immer besser rein.


 
19:46
52.

Nach dieser fällt beinahe das 2:1 für die Hausherren: Der Ball findet den Kopf von Schulz, der allein an einer tollen Abwehraktion kurz vor der Linie von Koch scheitert.


 
19:45
51.

Paqarada steht bereit, es folgt nach einer Polak-Abwehr die nächste.


 
19:45
51.

Wooten hebt das Leder über Pinola, geht hinterher und zieht gegen Petrak eine Ecke.


 
19:44
50.

FCN-Coach Valerien Ismael guckt sich das Geschehen derzeit ruhig im Stehen an.


 
19:44
49.

Sandhausen nähert sich mal an, doch Pinola passt letztlich beim Steilpassversuch auf und passt zurück zu seinem Torwart.


 
19:42
48.

Es geht wenig derzeit, Linsmayer mit einem weiteren Foul.


 
19:41
47.

Gartler hemmt den Spielfluss obendrein mit einem Foul.


 
19:41
46.

Aktuell keiner oder beide gleich, weswegen man sich mit viel Mittelfeldgeplänkel egalisiert.


 
19:40
46.

Wer kommt besser aus der Pause?


 
19:40
46.

Ohne personelle Wechsel geht es weiter.


 
Anpfiff 2. Halbzeit

 
19:26

Der SVS aber versteckt sich nicht, kam mit fortschreitender Zeit immer besser rein.


 
19:25

1:1 steht es nach dem ersten Durchgang zwischen Sandhausen und Nürnberg. Insgesamt geht das 1:1 durchaus in Ordnung, wenngleich der 1. FCN die klar besseren Chancen verzeichnete.


 
Abpfiff 1. Halbzeit

 
19:24
45.

Der bringt aber nichts ein.


 
19:24
45.

Koch und Tüting rauschen ineinander - für beide geht es aber direkt weiter, mit Freistoß FCN.


 
19:24
45.

Die Partie bleibt insgesamt unterhaltsam.


 
19:23
44.

Nein! Die Flanke von Candeias gerät zu lang und segelt übers Gehäuse der Hausherren hinweg.


 
19:23
44.

... Geht noch etwas?


 
19:23
44.

Füllkrug zieht gegen Linsmayer einen Freistoß aus dem linken Halbfeld: ...


 
19:22
43.

Eine neuerliche Flanke landet in den Armen des FCN-Keepers.


 
19:22
43.

Sandhausen macht Druck.


 
19:22
42.

Das führt im Gegenzug zu einem Steilpass auf Wooten, der aus spitzem Winkel am gut postierten Rakovsky scheitert.


 
19:21
42.

Füllkrug offenbart Probleme bei der Ballannahme.


 
19:20
41.
Gelbe Karte: Gartler (SV Sandhausen)

Gartler sieht wegen des Versuches Nachzutreten und nach einem Gerangel mit Celustka Gelb.


 
19:20
41.

Rund fünf Minuten noch ...


 
19:20
41.

Koch vertändelt das Leder auf der anderen Seite und in aussichtsreicher Lage.


 
19:19
40.

Der Ex-Nürnberger probiert sich daraufhin gleich mal mit einem Distanzschuss, den Rakovsky entschärft.


 
19:19
40.

Stiefler braucht nach einem Tritt von Koch kurz, kann aber direkt weitermachen.


 
19:18
39.

Gartler wühlt sich geschickt am ersten Mann vorbei in den Strafraum, beim zweiten bleibt er aber hängen.


 
19:17
38.

Derzeit nimmt sich die Begegnung mal eine Pause. Viel Mittelfeldgeplänkel ist zu sehen.


 
19:17
38.

Die Pause rückt näher.


 
19:16
37.

Pinola mit einer verunglückten Flanke, die Olajengbesi nicht wirklich zu klären weiß. Gefahr entsteht aber auch so nicht.


 
19:16
37.

Tolle Variante.


 
19:14
35.

Die Kassenvariante eines Eckballs: Fünf Nürnberger stehen direkt hintereinander bereit, warten auf den Anlauf von Candeias. Dann starten alle durch und schlagen ihre Routen ein - letztlich findet der Ball den Kopf von Stark, der ans rechte Außennetz nickt.


 
19:14
35.

8:4 - so das Torschussverhältnis für den Club.


 
19:13
34.

Knaller wird deswegen nicht mehr so häufig gebraucht.


 
19:13
34.

Die SVS-Defensive um Abwehrboss Olajengbesi steht nun sicher.


 
19:12
33.

Stark und Gartler rauschen nach einem weiten Schlag aneinander. Ein Foul wird nicht gepfiffen, weil der Österreicher beim Zuspiel im Abseits gestanden ist.


 
19:12
32.

Bieler müht sich vergebens gegen Celustka.


 
19:11
32.

Die Gelegenheit ist abermals nach einem langen Ball entstanden. Der Club zeigt sich dahingehend nun anfälliger.


 
19:10
31.

Stiefler feuert von der Strafraumkante nicht allzu hart ab - kein Problem für Torwart Rakovsky.


 
19:10
31.

Sylvestr startet nach einem Steilpass durch, wird allerdings jäh von einem berechtigten Abseitspfiff zurück geholt.


 
19:10
30.

15 Minuten sind in der ersten Hälfte noch zu gehen.


 
19:09
30.

Trotz des arg abgenutzen Rasens sehen die Zuschauer eine unterhaltsame Partie.


 
19:08
29.

Das gelingt fast: Koch findet mit einer Flanke von rechts den Kopf von Füllkrug, der das Leder knapp links vorbei nickt.


 
19:08
29.

Nürnberg agiert nun wütend, will schnell wieder in Führung gehen.


 
19:07
28.

Der FCN war bis dato das bessere Team gewesen, doch der SVS schlägt eiskalt zu.


 
19:07
28.

Dennoch hat Schlussmann Rakovsky dabei nicht allzu gut ausgesehen.


 
SV Sandhausen
1
:
1

1. FC Nürnberg
19:06
26.
1:1 Bieler (Rechtsschuss, Wooten)

So wie jetzt: Nach einem schönen Diagonalpass auf rechts zu Wooten folgt eine schöne Flanke in Richtung des langen Pfostens, wo Bieler komplett blank steht und mit einer leichten Abfälschung von Celustka den Weg ins linke untere Eck findet.


 
19:05
26.

Die Hausherren müssen sich demnach auch mal andere Mittel einfallen lassen.


 
19:04
25.

Der Gastgeber probiert sich vermehrt mit weiten Schlägen in Richtung Strafraum, die immer etwas Gefahr erzeugen. Doch noch können Stark und Petrak diese Bälle stets klären.


 
19:04
24.

Trainer Alois Schwartz gibt seinen Akteuren derweil lautstark Anweisungen, ist mit dem Spiel nicht zufrieden.


 
19:03
24.

Das 2:0 liegt in der Luft.


 
19:02
23.

... Erst scheitert Füllkrug nach tollem Pass von Schöpf im Zentrum frei vor Knaller, der direkt danach noch gegen Polak pariert. Starke Aktionen vom Keeper.


 
19:02
23.

Es brennt lichterloh im Strafraum des SVS: ...


 
19:01
22.

Polak zeigt sich willig, steigt nach einer Flanke von Candeias hoch, kann allerdings keinen Kopfball aufs Tor bringen.


 
19:01
22.

Die Nürnberger stehen nun auch tief, lassen den Hausherren etwas mehr Raum in der eigenen Hälfte.


 
19:00
21.

... Polak versucht es schließlich mit Schöpf mit einem Doppelpass, der nicht gelingt.


 
19:00
21.

Der Konter rollt ...


 
19:00
21.

Petrak gewinnt gegen Gartler nach einem hohen und weiten Schlag gut das Kopfballduell.


 
18:59
20.

Das Spray übrigens ist dabei nicht aufgetragen worden - eine Überraschung, da die Torentfernung rund 20 Meter betragen hat.


 
18:59
20.

... Dieser kommt vom Ersteren zu ungenau - rechts vorbei.


 
18:58
19.

Stiefler und Bieler stehen für einen aussichtsreichen bereit: ...


 
18:58
19.

Die Sandhäuser verstecken sich aber mittlerweile auch nicht mehr, trauen sich mehr zu.


 
18:58
18.

Die Führung ist verdient.


 
SV Sandhausen
0
:
1

1. FC Nürnberg
18:56
16.
0:1 Füllkrug (Rechtsschuss, Polak)

Tolle Kombination der Gäste: Über rechts geht es voran zu Schöpf, der mit Übersicht an die Strafraumkante zu Polak flankt. Der Tscheche lässt direkt nach links zu Füllkrug prallen, der humorlos flach ins rechte lange Eck vollendet.


 
18:55
16.

... Füllkrug hämmert aus spitzem Winkel drauf - Knaller ist zur Stelle.


 
18:54
15.

Plötzlich tut sich die Großchance auf: Schöpf tunnelt sich in den Strafraum, wird kurz vor dem Schuss aber noch stark von Stiefler geblockt. Es folgt dennoch etwas: ...


 
18:53
14.

Bei Ballbesitz Nürnberg zieht sich der SVS gewohntermaßen weit zurück, stellt die Räume damit gut zu.


 
18:52
13.

Gartler wird steil geschickt, doch Rakovsky denkt mit und klärt per Eilschritt und dem folgenden Schlag.


 
18:51
12.

Nach Chancen steht es demnach 1:1.


 
18:50
11.

... Dieses Mal aber überwinden die Kurpfälzer das Gebilde aus hoch stehenden Akteuren gut, können sich selbst in Strafraumnähe kombinieren. Dort zieht schlussendlich Wooten ab - Rakovsky pariert.


 
18:50
11.

Die Gäste wagen sich auch ins Offensivpressing, was fast immer aufgeht ...


 
18:50
10.

Der Club erhöht den Druck.


 
18:49
10.

Pinola wird auf der linken Seite gut geschickt, seine Flanke ins Zentrum kommt gefährlich, kann aber direkt geklärt werden.


 
18:48
9.

Stiefler hält sich nach einem Duell mit Polak die Nase, doch den Freistoß bekommt der Nürnberger zugesprochen.


 
18:48
8.

Das sollte den Mittelfranken Mut geben.


 
18:46
7.

Letztlich bedient Schöpf Celustka, der aus spitzem Winkel einen ersten Abschluss zustande bringt - durchaus knapp links vorbei.


 
18:46
7.

Pinola wechselt mit einem tollen Pass zu Stark die Seite.


 
18:46
7.

Es passiert äußerst wenig - keinerlei Schüsse, keinerlei schön anzusehende Kombinationen.


 
18:45
6.

Sehr gediegener Spielbeginn.


 
18:45
6.

Koch sucht in Strafraumnähe einen Mitspieler, findet aber keinen und spielt obendrein noch einen eindeutigen Fehlpass.


 
18:44
5.

Schöpf dribbelt sich in Richtung Strafraum, bleibt dort aber schließlich an einer lässigen Abwehraktion von Olajengbesi hängen.


 
18:43
4.

Der Club hat zumeist das Leder unter Kontrolle.


 
18:43
4.

Celustkas Flanke von rechts generiert keinerlei Gefahr.


 
18:43
4.

Wooten müht sich über die rechte Außenbahn nach vorne, verliert den Ball jedoch flugs wieder.


 
18:42
3.

Das Geläuf zeigt sich derweil sehr mitgenommen - viel Erdflecken tun sich auf.


 
18:41
2.

Der Ball landet letztlich in den Armen von Keeper Rakovsky.


 
18:41
2.

Der SVS nähert sich nun an - Paqarada steht für einen Freistoß bereit.


 
18:41
1.

Ohne Erfolg - derweil zieht Gartler den ersten Freistoß für seine Farben, der jedoch hinten herum gepasst wird.


 
18:40
1.

Der Club wagt sich direkt mal nach vorne, über Candeias und den durch sprintenden Celustka.


 
18:40
1.

Nach zehn Minuten Verspätung rollt der Ball.


 
Anpfiff 1. Halbzeit

 
18:39

Für Stiefler ist es das Spiel gegen seinen Ex-Klub.


 
18:37

Nun laufen sie ein, das Spiel kann nun endlich starten.


 
18:36

Die Spieler warten noch immer im Tunnel auf das Zeichen des Schiedsrichters, endlich einlaufen zu können.


 
18:32

Zirka drei Minuten wird es noch dauern.


 
18:22

Leiten wird die Partie Schiedsrichter Norbert Grudzinski.


 
18:20

Die Partie wird fünf bis zehn Minuten später beginnen, da sich Club-Fans noch auf der Reise zum Stadion befinden.


 
18:09

Der Coach verweist dahingehend auf die lange Verletztenliste: "Wir brauchen einen langen Atem und müssen diese schwierige Phase überstehen, bis auch wieder Leute wie Nicky Adler und Ranisav Jovanovic zurückkommen." Die beiden besten Schützen des Vorjahres (zusammen 15 Tore) drohen bis zur Winterpause auszufallen.


 
18:08

Sicherlich ein Grund dafür: eben jene schwache Torausbeute (nur neun Treffer, Ligatiefstwert).


 
18:07

Einen Sieg benötigt der SVS ohnehin mal wieder - seit nun fünf Spielen ist das Team von Alois Schwartz sieglos. Der aktuelle steht der Abstiegsrelegationsrang zu Buche.


 
18:06

Der SVS nämlich beginnt mit zwei gelernten Stürmer: Wooten und Gartler. Beim zuletzt geschafften 1:1 beim KSC bereitete Letzterer den Treffer vor, sorgte zusammen mit Wooten für einige Unruhe.


 
18:05

Die aktuell schwache Phase der Mittelfranken (0:3 in Darmstadt, ein spätes 2:2 gegen St. Pauli) scheinen heute Abend (18.30 Uhr) auch die Hausherren ausnutzen zu wollen.


 
17:56

Kreativmann Schöpf erläutert deswegen: "Wir hoffen, dass wir dort drei Punkte mitnehmen können. Wir müssen als Mannschaft gemeinsam besser verteidigen."


 
17:54

Nach dem enttäuschenden 2:2 gegen den Vorletzten FC St. Pauli wie zuvor dem 0:3 in Darmstadt klaffen Realität und Anspruch beim 1. FC Nürnberg wieder extrem weit auseinander.


 
17:40

Was der Franzose meint, ist, dass seine Akteure künftig nicht unbedingt aufs Spielerische achten, sondern vielmehr mit Kampf und Herz agieren sollen.


 
17:40

"Es geht in den nächsten Wochen nur um Ergebnisse", hatte FCN-Coach Valerien Ismael vor dem Spiel gesagt.


27.07.16
 
1 / 14

20:23, Hardtwaldstadion
Spielerwechsel (89. Min)
Teuchert
für Celustka
1. FC Nürnberg
TABELLE
Pl. Verein Sp. Diff. Pkt.
1   13 12 27
2   13 9 24
3 13 8 23
4 13 4 21
5 13 9 20
6 13 8 20
7 13 7 20
8 13 3 20
9 13 0 18
10   13 -1 16
11 13 -4 15
12 13 -7 15
13 13 -7 14
14 13 -10 14
15 13 -6 12
16 13 -7 12
17   13 -12 12
18   13 -6 10
MANNSCHAFTSDATEN
SV Sandhausen
Aufstellung:
Knaller (1,5) - 
Kübler (4) , 
Olajengbesi (3) , 
D. Schulz (2,5)    
Paqarada (3)    
Linsmayer (3,5)    
Tüting (4,5)    
Wooten (3)    
Bieler (3,5)        
Stiefler (3)    
Gartler (3)        

Einwechslungen:
62. Thiede für Tüting
79. Bouhaddouz für Gartler
86. Pfertzel für Bieler
Trainer:
1. FC Nürnberg
Aufstellung:
Rakovsky (3,5) - 
Celustka (4,5)    
Petrak (4,5)    
Stark (5) , 
Pinola (5) - 
Polak (3,5)    
R. Koch (5)    
Candeias (5)    
Schöpf (4,5) , 
Füllkrug (3)    

Einwechslungen:
61. Hovland für R. Koch
78. Dittgen für Candeias
89. Teuchert für Celustka
Trainer:
SPIELINFO
Anstoß:
07.11.2014 18:30 Uhr
Stadion:
Hardtwaldstadion, Sandhausen
Zuschauer:
6436
Spielnote:  3
eine tempo- und chancenreiche Partie, allerdings auch mit einigen Fehlpässen und Kontern, die nicht gut zu Ende gespielt wurden.
Chancenverhältnis:
9:6
Eckenverhältnis:
4:4
Schiedsrichter:
 Norbert Grudzinski (Hamburg)   Note 2
souverän, lag bei allen wichtigen Entscheidungen richtig.

Spieler des Spiels:
 Marco Knaller
hielt in der ersten Hälfte sein Team mit zwei Glanzparaden im Spiel und ermöglichte so erst den SVS-Sieg.