Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
1. FC Union Berlin

1. FC Union Berlin

2
:
1

Halbzeitstand
1:0
Fortuna Düsseldorf

Fortuna Düsseldorf


1. FC UNION BERLIN
FORTUNA DÜSSELDORF
15.
30.
45.





60.
75.
90.











Fortuna wartet seit drei Pflichtspielen auf einen Dreier

Nemec sorgt für den ersten Heimsieg mit Köpfchen

Der 1. FC Union Berlin feierte gegen Fortuna Düsseldorf dank dem 2:1 den ersten Heimsieg der Saison. Drückend überlegen belohnten sich die Hauptstädter kurz vor der Pause für eine gute Leistung, ehe sie kurz nach Wiederanpfiff nachlegten. Zwar taten die Gäste anschließend alles, um nicht zum dritten Mal in Folge sieglos zu bleiben. Doch sollte dieser Abend für die Büskens-Elf kein Happy End mehr bereithalten. Die "Eisernen" klettern stattdessen nach zwei Erfolgen in Serie auf Tabellenplatz fünf.

Adam Nemec (re.)
Doppeltorschütze: Adam Nemec konnte gegen Fortuna Düsseldorf gleich zweimal jubeln.
© Picture AllianceZoomansicht

Union-Coach Uwe Neuhaus musste auf Özbek verzichten, dessen Rücken weiter Probleme machte. Im Vergleich zum 3:1-Erfolg bei Dynamo Dresden kam damit Kohlmann zu seinem Startelf-Debüt. Fortunen-Trainer Mike Büskens vertraute der gleichen Formation, die gegen 1860 München eine 1:2-Pleite einstecken musste.

Union Berlin wollte in diesem Duell der Tabellennachbarn unbedingt den ersten Heimsieg der Saison landen. Dementsprechend engagiert begannen die Hausherren gegen biedere Düsseldorfer. Mit Brandys Kopball näherten sich die "Eisernen" erstmals Giefers Kasten an (7.). Es dauerte aber eine Viertelstunde, ehe eine richtig gefährliche Aktion zu Buche stand: Brandy legte per Kopf zurück auf Köhler, der aus 20 Metern direkt abzog. Doch Giefer lenkte das Leder zur Ecke. Nur eine Minute später rutschte Brandy am rechten Pfosten an einer abgefälschten Kohlmann-Hereingabe vorbei (16.).

Die Gäste hingegen konnten sich kaum aus der eigenen Hälfte befreien. Weil aber auch Union nach der Anfangsoffensive etwas nachließ, spielte sich zunächst wenig in den Strafräumen ab. Mattuschkas Freistoß war in dieser Phase die einzige gefährlich Aktion, sauste jedoch einen Meter rechts am Ziel vorbei (35.). Zudem wurde es zunehmend hitzig, Schiedsrichter Christian Dingert zeigte innerhalb von fünf Minuten vier Gelbe Karten. Kurz vor der Pause belohnten sich die "Eisernen" dann doch noch nach einer gelungenen Kombination mit einem Tor: Kohlmann setzte Köhler auf der linken Außenbahn in Szene. Der Berliner flankte butterweich in die Gefahrenzone, wo Nemec aus kurzer Distanz das Leder mit dem Kopf in die Maschen drückte (43.).

Bellinghausen bringt die Fortuna noch einmal ran

In Durchgang zwei schienen die Düsseldorfer die Partie etwas besser in den Griff zu bekommen. Zaghaft versuchten sich die Gäste im Angriff. Doch Berlin ließ keinen Zweifel aufkommen, wer Herr im Hause war. Bevor die Fortuna mutiger werden konnte, vollstreckte Nemec zum zweiten Mal: Mattuschkas Freistoß von der rechten Seite fand den Stürmer an der Grenze des Fünfmeterraums. Wuchtig schlug die Kugel zum 2:0 ein (55.).

Im Anschluss lehnte sich die Neuhaus-Elf allerdings zu sehr zurück. Den Vorsprung lediglich verwalten zu wollen, war jedenfalls nicht die beste Idee. Die Strafe folgte wenig später: In der 77. Minute setzte Levels Bellinghausen mit einem weiten Ball in Szene. Der Fortune war schneller als Pfertzel und netzte zum 1:2-Anschlusstreffer ein. Union verlor völlig den Faden und hatte in einer kniffligen Strafraum-Situation Glück, nicht noch einen Elfmeterpfiff gegen sich zu kassieren. Der Unparteiische zeigte nicht auf den Punkt (83.). Büskens beschwerte sich dann zwar noch bis zum Abpfiff, seine Mannen auf dem Rasen konnten jedoch trotz einer großen Kopfballchance durch Reisinger nicht mehr ausgleichen. Haas reagierte glänzend (90.+1). So feierten die Berliner den ersten Heimsieg der Saison.

Die Hauptstädter greifen am kommenden Sonntag (13.30 Uhr) beim FSV Frankfurt wieder ins Geschehen ein, die Düsseldorfer empfangen dann zeitgleich den VfL Bochum.

 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

1. FC Union Berlin
Aufstellung:
Haas (2) - 
Pfertzel (4) , 
Stuff (2,5) , 
Schönheim (3,5) , 
Kohlmann (2,5)    
Kreilach (3) , 
Parensen (4) - 
Brandy (2,5)    
Köhler (2)    
Mattuschka (3)        
Nemec (1,5)            

Einwechslungen:
75. Dausch für Mattuschka
82. Terodde für Nemec
90. Puncec für Köhler

Trainer:
Neuhaus
Fortuna Düsseldorf
Aufstellung:
Giefer (3) - 
Balogun (4,5)    
Levels (4)    
Bomheuer (5)    
Ramirez (5) - 
Bodzek (4,5)    
Lambertz (3,5)        
Bolly (5)    
Kenia (4,5) , 
Bellinghausen (3,5)    
Benschop (5)    

Einwechslungen:
46. Gianniotas (4)     für Bolly
59. O. Fink (4) für Lambertz
67. Reisinger für Bodzek

Trainer:
Büskens

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Nemec (43., Kopfball, Köhler)
2:0
Nemec (55., Kopfball, Mattuschka)
2:1
Bellinghausen (77., Linksschuss, Levels)
Gelbe Karten
Union:
Brandy
(1. Gelbe Karte)
,
Kohlmann
(2.)
Düsseldorf:
Bomheuer
(1. Gelbe Karte)
,
Benschop
(1.)
,
Levels
(1.)
,
Gianniotas
(1.)
,
Balogun
(2.)

Spielinfo

Anstoß:
19.08.2013 20:15 Uhr
Stadion:
Stadion An der Alten Försterei, Berlin
Zuschauer:
20846
Schiedsrichter:
Christian Dingert (Gries)   Note 5
hatte die Partie weitgehend im Griff, beim Halten von Schönheim an Reisinger (83.) wäre jedoch ein Strafstoß fällig gewesen.
Spieler des Spiels:
Adam Nemec
stets anspielbar, demonstrierte nicht nur bei den Toren seine Kopfballstärke.

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine