Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

VfL Bochum

 - 

1. FC Köln

 

1:0 (0:0)

Seite versenden

VfL Bochum
1. FC Köln
1.
15.
30.
45.
46.
60.
75.
90.










Bochum startet durch - Köln verliert erstmals

Erste Pleite: Sukuta-Pasu stoppt den FC

Köln hat den Nimbus der Unbesiegbarkeit in Bochum verloren. Die "Geißböcke" konnten nach dem Sieg gegen Union Berlin beim Gipfeltreffen nicht nachlegen und gehen mit der ersten Niederlage der laufenden Saison in die Karnevalszeit. Der VfL begegnete dem Spitzenreiter, der den letzten Zug zum Tor über weite Strecken vermissen ließ, auf Augenhöhe, und schnappte sich die im Abstiegskampf wichtigen drei Zähler.

Bochums Ken Ilsö gegen Kölns Marcel Risse.
Schenkten sich nichts: Bochums Ken Ilsö gegen Kölns Marcel Risse.
© picture allianceZoomansicht

Bochums Trainer Peter Neururer verzichtete nach dem 1:0-Auswärtserfolg in Cottbus auf Änderungen und schickte die gleiche Startelf aufs Feld. "Es war nahezu perfekt", schwärmte Kölns Coach Peter Stöger nach dem 4:0 gegen Union Berlin, eine Veranlassung sah er daher nicht, an der Anfangsformation irgendetwas zu ändern. Helmes stürmte wieder von Beginn an, Ujah blieb erneut nur der Platz auf der Bank.

Ohne großes Abtasten begann das Spiel im Revierpower-Stadion. Bochum zeigte keine Angst vor dem Tabellenführer und sich im Spiel nach vorne zunächst etwas zielstrebiger als der FC. So durfte Ilsö zweimal fast unbedrängt abziehen, der VfL-Offensivmann verfehlte aber das Gehäuse (6., 17.). Köln hielt den Ball in den eigenen Reihen und suchte vergeblich die Lücke in der Bochumer Defensive. Einmal ging es schnell, als Halfar ein Risse-Zuspiel Hector in den Lauf legte, doch Schiedsrichter Gräfe auf Abseits entschied. Eine knappe Entscheidung.

Knapp war es auch bei zwei Chancen von Helmes (24., 26.), Luthe im VfL-Tor musste aber nicht hinter sich greifen. Nach gut 25 Minuten nahm sich die Partie eine kleine Auszeit. Köln hielt den Ball lange in den eigenen Reihen, Bochum verdichtete das Mittelfeld. Torchancen in dieser Phase: Fehlanzeige, da auch der FC im Abwehrverbund konzentriert arbeitete.

Erst kurz vor der Pause sorgte ein abgefälschter Ilsö-Schuss aus halbrechter Strafraumposition für einen kleinen Aufreger, auch der Freier-Distanzschuss fast mit dem Halbzeitpfiff. Unter dem Strich stand nach 45 Minuten eine gerechte Nullnummer.

Beide Teams starteten personell unverändert in die zweite Halbzeit, auch am Spiel änderte sich wenig. Abgesehen von einer Gerhardt-Chance, der von Hector präzise bedient, aus spitzem Winkel scheiterte (52.), hatten die Abwehrreihen alles im Griff. Sowohl Köln als auch Bochum ließen Kreativität vermissen, das Spiel in die Spitze wurde auch zu langsam vorgetragen.

- Anzeige -

Nach einer guten Stunde brachte Stöger mit Ujah eine weitere Spitze, der Schuss ging für die zu diesem Zeitpunkt etwas aktiveren Kölner aber nach hinten los. Risse verlor an der rechten Außenbahn den Ball an Acquistapace, dessen Flanke Sukuta-Pasu zum 1:0 für Bochum einköpfte (65.).

Eine Antwort von Köln blieb aus. Gerhardt aus spitzem Winkel (69.), ein abgefälschter Helmes-Schuss (73.) - sonst gab es allerdings kaum zielgerichtete Aktionen der Stöger-Elf. Knifflig wurde es noch einmal kurz vor Schluss, als Ujah an den Innenpfosten köpfte, und in der Nachspielzeit, als Przybylko im Strafraum von Luthe touchiert wurde, die Pfeife von Schiedsrichter Gräfe aber stumm blieb.

Bochum muss nach der Länderspielpause am Freitag (22. November, 18.30 Uhr) nach Bielefeld, Köln empfängt am Samstag (23. November, 13 Uhr) den FC Ingolstadt.

10.11.13
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

VfL Bochum
Aufstellung:
Luthe (2,5)    
Freier (2,5) , 
Maltritz (2)    
Fabian (2,5) , 
Acquistapace (3,5) - 
Jungwirth (3) , 
Tiffert (2,5) - 
Cwielong (4)    
Ilsö (3)    
Tasaka (3,5)    
Sukuta-Pasu (1,5)    

Einwechslungen:
62. Bastians für Cwielong
71. O. Bulut für Tasaka
78. Latza für Ilsö

Trainer:
Neururer
1. FC Köln
Aufstellung:
Horn (3,5) - 
Brecko (3)        
Maroh (3) , 
Wimmer (4) , 
Hector (3) - 
M. Lehmann (3) , 
Gerhardt (3)    
Risse (4,5) , 
D. Halfar (4,5) , 
Peszko (5)    
Helmes (4)

Einwechslungen:
62. Ujah für Peszko
77. K. Przybylko für Brecko
85. Golobart     für Gerhardt

Trainer:
Stöger

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Sukuta-Pasu (65., Kopfball, Acquistapace)
Gelbe Karten
Bochum:
Maltritz
(3. Gelbe Karte)
Köln:
Golobart
(3. Gelbe Karte)

Spielinfo

Anstoß:
10.11.2013 13:30 Uhr
Zuschauer:
27555
Schiedsrichter:
Manuel Gräfe (Berlin)   Note 1,5
lag mit allen Entscheidungen richtig, angenehm unaufgeregt im Umgang mit den Spielern.
Spieler des Spiels:
Richard Sukuta-Pasu
arbeitete unermüdlich, war schwer zu kontrollieren und krönte seine Leistung mit dem Tor des Tages.
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -