Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
- Anzeige -

Erzgebirge Aue

 - 

Hertha BSC

 
Erzgebirge Aue

0:4 (0:2)

Hertha BSC
Seite versenden

Erzgebirge Aue
Hertha BSC
1.
15.
30.
45.



46.
60.
75.
90.












Spielinfos

Anstoß: So. 25.11.2012 13:30, 15. Spieltag - 2. Bundesliga
Stadion: Sparkassen-Erzgebirgsstadion, Aue
Erzgebirge Aue   Hertha BSC
15 Platz 2
13 Punkte 32
0,87 Punkte/Spiel 2,13
17:25 Tore 30:12
1,13:1,67 Tore/Spiel 2,00:0,80
BILANZ
0 Siege 4
0 Unentschieden 0
4 Niederlagen 0
7
6
5
4
3
2
1
1
2
3
4
5
6
7
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Gesamt
Heim
Auswärts

Erzgebirge AueErzgebirge Aue - Vereinsnews

Saison-Aus: Novikovas kann Aue nicht helfen
Schlechte Nachrichten für Zweitligist Erzgebirge Aue: Mittelfeldmann Arvydas Novikovas verletzte sich am Mittwochabend im Punktspiel der U 23 des Vereins am linken Sprunggelenk. Der Litauer wird seiner Mannschaft in den restlichen fünf Saisonbegegnungen daher nicht mehr zur Verfügung stehen. Am kommenden Montag (LIVE! ab 20.15 Uhr bei kicker.de) geht es für Aue derweil zum Bundesliga-Absteiger nach Braunschweig. ... [weiter]
 
Möhlmann:
Der FSV Frankfurt steckt nach der 0:1-Pleite bei Erzgebirge Aue weiterhin in einer Ergebniskrise: Seit sieben Begegnungen wartet die Elf von Trainer Benno Möhlmann nun auf einen Dreier. Nichtsdestotrotz liegen die Hessen mit 35 Zählern auf dem 12. Tabellenplatz und haben noch sieben Punkte Vorsprung auf die bedrohliche Zone. Am kommenden Sonntag (LIVE! ab 13.30 Uhr bei kicker.de) soll beim Schlusslicht VfR Aalen wieder in die Erfolgsspur gefunden werden. ... [weiter]
 
Benatelli kommt, springt und köpft - 1:0
Unwahrscheinlich wichtiger Dreier für Erzgebirge Aue im Abstiegskampf: Die Sachsen besiegten den FSV Frankfurt verdient mit 1:0. Die Bornheimer investierten zu wenig und blieben daher zum siebten Mal in Serie ohne Sieg. Aue hingegen, vor dem Spiel in sieben Partien nur einmal erfolgreich, genügte ein Tor von Joker Benatelli zum Heimerfolg. ... [weiter]
 
Stipic-Elf zum Siegen verdammt
Erzgebirge Aue steht vor dem kommenden Heimspiel am Sonntag gegen den FSV Frankfurt (LIVE! ab 13.30 Uhr bei kicker.de) gehörig unter Druck. Alles andere als ein Dreier wäre im Kampf um den Klassenerhalt zu wenig. Dabei kann Trainer Tomislav Stipic wieder auf jene Akteure zurückgreifen, die mit zwei Siegen so erfolgreich ins neue Jahr gestartet waren. Die Zukunft bei einem möglichen Abstieg wäre jedenfalls gesichert, da der DFB die Lizenz zur 3. Liga zumindest unter Auflagen erteilte. ... [weiter]
 
Rätsel um Stipic-Entscheidungen
Schwarzer Sonntag für Erzgebirge Aues Trainer Tomislav Stipic: Nach der unnötigen 0:1-Heimniederlage gegen den SV Sandhausen musste sich der Coach einige kritische Fragen gefallen lassen. Neben seiner Ankündigung, dass gegen Sandhausen "auch ein 0:0 reichen würde", sorgte vor allem sein erneuter Verzicht auf Stürmer Bobby Wood für hochgezogene Augenbrauen. Aue hätte mit einem Sieg zum ersten Mal seit sechs Wochen die Abstiegsränge verlassen können. ... [weiter]
 
 
 
 
 

Hertha BSCHertha BSC - Vereinsnews

Dardai:
Ein disziplinierter Auftritt, viel Lob, aber keine Punkte: Hertha BSC hat sich im Spiel beim FC Bayern am Samstagabend achtbar verkauft, aber trotzdem 0:1 verloren. "Der Sieg war verdient, offensiver Fußball hat gegen defensiven Fußball gewonnen", bilanzierte Hertha-Coach Pal Dardai am Tag danach. "Trotzdem war das ein unnötiger Punktverlust." ... [weiter]
 
Weisers Solo bringt den Arbeitssieg
Nach dem fabelhaften Auftritt unter der Woche gegen den FC Porto und dem Einzug ins Halbfinale der Champions League tat sich der FC Bayern München gegen eine stabile Berliner Hertha äußerst schwer. Im zweiten Durchgang aber kehrte spät Wind ins Offensivspiel des FCB ein: Ein bemerkenswertes Solo von Weiser und der Abschluss von Weltmeister Schweinsteiger brachten den 1:0-Arbeitssieg ein, der Berlins Serie von zuletzt sieben Partien ohne Niederlage beendete. Ärgern wird sich vor allem Hertha-Akteur Schulz, der das mögliche 1:0 auf dem Fuß hatte. ... [weiter]
 
Jubiläen, ein Rekord und ein Standardkünstler
Jubiläen, ein Rekord und ein Standardkünstler
Jubiläen, ein Rekord und ein Standardkünstler
Jubiläen, ein Rekord und ein Standardkünstler

 
Gersdorff:
Bernd Gersdorff (68) war einer von zwei Torschützen, als Hertha BSC das letzte Mal ein Bundesligaspiel beim FC Bayern München gewann. Am 29. Oktober 1977 erzielte der Offensivakteur beim 2:0 der Berliner im Münchner Olympiastadion in der 89. Minute den Treffer zum 2:0. Im exklusiven kicker-Interview spricht Gersdorff über seine Zeit in München und Berlin und die Entwicklung der Hertha. ... [weiter]
 
Rippenprellung! Kraft verpasst Duell mit dem Ex-Verein
Thomas Kraft muss auf die Rückkehr an seine alte Wirkungsstätte verzichten. Der Stammtorhüter von Hertha BSC, der von 2004 bis 2011 beim FC Bayern München gespielt und in der Saison 2010/11 zwölf Bundesliga-Partien für den Rekordmeister absolviert hatte, fehlt beim Gastspiel der Berliner am Samstag in der Allianz Arena verletzungsbedingt. ... [weiter]
 
 
 
 
 
26.04.15
 
- Anzeige -

Tabelle

Pl. Verein Sp. Diff. Pkt.
1 15 17 34
 
2 15 18 32
 
3 15 12 31
 
4 15 9 28
 
5 15 3 24
 
6 15 7 23
 
7 15 4 23
 
8 15 3 21
 
9 15 1 21
 
10 15 0 20
 
11 15 0 18
 
12 15 -1 18
 
13 15 -13 14
 
14 15 -7 13
 
15 15 -8 13
 
16 15 -16 12
 
17 15 -10 10
 
18 15 -19 10
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -
- Anzeige -