Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Seite versenden

Transfermeldungen

  gestern, 14:40 Uhr
vereinslos
Everton setzt Koeman vor die Tür

Vor dieser Saison hatte der FC Everton jede Menge Geld in die Hand genommen, um sich teilweise extrem namhaft zu verstärken (u.a. Wayne Rooney kam) und den Top-6-Teams der Liga den Kampf anzusagen. Die Realität heißt nach neun Spieltagen: Rang 18! Das missfällt den Verantwortlichen der Toffees, nach dem herben 2:5 gegen den FC Arsenal hatte Trainer Ronald Koeman seinen Kredit endgültig verspielt. Am Montag trennte sich Everton schließlich vom Niederländer.

 
  gestern, 13:45 Uhr

Am Dienstag trifft Fortuna Düsseldorf im Pokal auf Mönchengladbach, natürlich im Fokus: Florian Neuhaus. Der Mittelfeldspieler ist von der Borussia an die Fortuna ausgeliehen, soll aber in der kommenden Spielzeit für Gladbach auflaufen. "Stand heute kommt Florian Neuhaus nach der Saison definitv zurück", erklärte Max Eberl am Montag. Das Leihgeschäft sei "für alle Parteien bislang sehr erfolgreich", meinte Eberl mit Blick auf Neuhaus' starke Leistungen in der 2. Liga.

 
Bürki

Borussia Dortmund vermeldet am Freitagnachmittag die Vertragsverlängerung mit Torhüter Roman Bürki. Das neue Papier läuft bis zum 30. Juni 2021. Der 26-Jährige spielt seit Sommer 2015 für den achtmaligen deutschen Meister.

 
  20.10.2017, 12:37 Uhr
Heynckes unterstreicht: Bei Bayern nur bis Saisonende

Karl-Heinz Rummenigge hatte es am Mittwoch gegenüber dem ZDF schon klargestellt, Jupp Heynckes unterstrich am Freitag in Sachen zeitlich begrenztes Engagement in München: "Wenn ich sage, ich übernehme das interimistisch, dann ist das so." Mit der Vereinsführung sei "ganz klar vereinbart", die Mannschaft nur bis zum Saisonende zu trainieren. Gleichwohl räumte der 72-Jährige ein, dass ihm die anstrengende Vollzeit-Aufgabe "langsam wieder Spaß" bereite.

 
  20.10.2017, 11:52 Uhr
Özil

Mesut Özil (29) zu Manchester United? Dieses Gerücht macht seit Freitagmorgen auch in Deutschland die Runde - weil die Boulevardzeitung "Mirror" behauptet, der Arsenal-Spielmacher habe dies gegenüber Teamkollegen erklärt. Das Konkurrenzblatt "Daily Mail" schreibt seinerseits "exklusiv", er habe zumindest "Freunde" informiert, dass er an ein Angebot von United-Trainer José Mourinho "glaube". Fakt ist: Weil sein Vertrag ausläuft und Gespräche über eine Verlängerung immer noch ergebnislos verlaufen, ist Özil nach jetzigem Stand im Sommer ablösefrei. Und Mourinho arbeitete mit ihm einst bei Real Madrid erfolgreich zusammen.

 
Knoche

Mit der Rückkehr von Jeffrey Bruma (Knie) und John Anthony Brooks (Oberschenkel) stehen Wolfsburgs Trainer Martin Schmidt neben Marcel Tisserand, Felix Uduokhai und Robin Knoche alsbald fünf Innenverteidiger zur Verfügung. Die Chance für den Bundesliga-Letzten Köln oder Aufsteiger Hannover? Vielleicht, denn: Wie der kicker erfuhr, gibt es entsprechend hinter den Kulissen der Liga schon Bewegung in dem Thema - und zwar zu Robin Knoche. Verschlägt es das Wolfsburger Eigengewächs schon in der Winterpause zumindest vorübergehend – also womöglich auf Leihbasis – zu einem neuen Klub? Vorausgesetzt, das komplette VfL-Innenverteidiger-Quintett bleibt gesund, wird sich in den nächsten Wochen herausstellen, wie die Perspektiven der einzelnen Akteure sich entwickeln.

 
  19.10.2017, 12:12 Uhr
vereinslos

Ivica Olic wird nur wenige Monate nach dem Ende seiner Karriere als Profispieler bald sein Debüt an der Seitenlinie geben. Der Ex-Stürmer vom Hamburger SV, Bayern München und des VfL Wolfsburg wird Teil des Trainerstabs der Nationalmannschaft seines Heimatlands Kroatien, wie der kroatische Fußballverband HNS am Donnerstag mitteilte. "Es ist eine Ehre, erneut Teil des kroatischen Nationalteams zu sein, dieses Mal in einer anderen Rolle", sagte der 38-Jährige. Als Spieler stand Olic in 104 Partien für Kroatien auf dem Platz, 2002 lief er das erste Mal bei einer Weltmeisterschaft auf. Zuletzt spielte Olic bis Sommer diesen Jahres für den damaligen Zweitligisten TSV 1860 München. Kroatien versucht sich im November über die Play-offs gegen Griechenland für die WM zu qualifizieren.

 
  19.10.2017, 11:28 Uhr
Bruchhagen sieht seine Aufgabe

Bei HSV-Vorstand Heribert Bruchhagen (69) steht demnächst eine Zukunftsentscheidung an. Der Boss der Hanseaten kann seinen bis 2018 gültigen Vertrag selbstständig bis zum Jahr 2019 verlängern. "Im Augenblick haben wir andere Sorgen als meinen Vertrag", verriet Bruchhagen im kicker-Interview, "aber es gibt zwischen dem Hamburger SV und mir eine Vereinbarung, die uns beiden die Möglichkeit gibt, die Zusammenarbeit fortzusetzen oder zu beenden. Aber ich sehe meine Aufgabe beim HSV noch lange nicht als erfüllt an."

 

Anzeige anpassen

Verein:
-- Alle --
Position:
Spielersuche:

Zeitraum:
24h 48h 72h 7 Tage 14 Tage alle

Transferdiskussionen aus der Community

Die aktuellsten Transferbeiträge
Re: U23 nicht mehr zeitgemäß von: Linden06 - 24.10.17, 09:32 - 10 mal gelesen
Re (3): Dann werde ich wohl nachhaken bei Sky von: demhartensein - 24.10.17, 09:29 - 11 mal gelesen
Re (2): FC trennt sich von Schmadtke von: Frankyman - 24.10.17, 09:03 - 32 mal gelesen
Schnaps trennt sich von Ente von: Bilardo - 24.10.17, 08:58 - 42 mal gelesen
Re (2): Ancelotti trennt sich von München von: Bilardo - 24.10.17, 08:47 - 40 mal gelesen
   
google+ Google+ aktivieren
dauerhaft aktivieren
DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun