Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
03.12.2016, 00:29

Mercedes-Pilot erhält WM-Pokal in Wien überreicht

Weltmeister Rosberg tritt ab!

Das ist ein Hammer! Nico Rosberg, frisch gebackener Formel-1-Weltmeister, beendet seine Karriere. Nach 206 Grand Prix und 23 Siegen ist Schluss für den gebürtigen Wiesbadener, der jüngst mit einem zweiten Platz beim Grand Prix von Abu Dhabi seinen ersten WM-Titel perfekt gemacht hat.

Hat nun mehr Zeit für seine Frau Vivian: Weltmeister Nico Rosberg.
Hat nun mehr Zeit für seine Frau Vivian: Weltmeister Nico Rosberg.
© imagoZoomansicht

Am Freitagabend bekam er dann in Wien seinen WM-Pokal überreicht. Im schwarzen Smoking mit Fliege und Pokal posierte Rosberg dann für das erste Sieger-Selfie des Abends. Auf der Gala des Motorsport-Weltverbandes FIA in Wien genoss der frischgekürte Weltmeister noch einmal spürbar das Rampenlicht - und verabschiedete sich dann ins Familienleben. Nur fünf Tage nach seinem WM-Erfolg von Abu Dhabi.

2006 feierte Nico Rosberg sein Formel-1-Debüt. Seitdem hat sich der gebürtige Wiesbadener ganz nach oben gearbeitet - bis zum Titelgewinnn. Nun verkündet er seinen Rücktritt. "Seit 25 Jahren im Rennsport war es immer mein Traum, mein einziges, großes Ziel, Formel-1-Weltmeister zu werden. Ich musste viel dafür opfern, aber trotz all dieser harten Arbeit, dieser Schmerzen, und dem ganzen Verzicht war dies immer mein Ziel geblieben. Und jetzt ist es soweit, ich habe den Berg erklommen, ich bin an der Spitze angekommen und es fühlt sich richtig an. Ich fühle eine tiefe Dankbarkeit für alle, die mich auf dem Weg zu diesem Titel unterstützt haben und es somit möglich gemacht haben", postete Rosberg auf Facebook.

Die wichtigsten Stationen seiner Formel-1-Karriere

DAS RENNDEBÜT

12. März 2006, Sachir, Bahrain. Rosberg schafft es als Siebter in die WM-Punkte und fährt die schnellste Rennrunde. Da ist selbst Vater Keke baff: "Die schnellste Runde im ersten Formel-1-Rennen zu schaffen, ist nicht gerade normal." Und was sagt der Sohn? "Ich hätte nicht gedacht, dass ich mich gleich am ersten Rennwochenende so sehr freuen kann. Es ist toll." Dabei ist der damals 20-Jährige mit seinem Williams in der ersten Runde noch ins Heck des BMW-Sauber von Landsmann Nick Heidfeld gefahren. "Nach der ersten Kurve dachte ich, es ist gelaufen", meint Rosberg.

DAS PODIUMSDEBÜT

16. März 2008, Melbourne, Australien. Mit 22 Jahren schafft es Rosberg erstmals aufs Podest eines Formel-1-Rennens. "Das ist der Wahnsinn, hier oben zu stehen auf dem Podium. Ich freue mich tierisch", sagt Rosberg. Er wird Dritter. Schneller sind nur der spätere Weltmeister 2008 und jetzige Mercedes-Stallrivale Lewis Hamilton im McLaren sowie Heidfeld.

DER WECHSEL

Nach vier Jahren bei Williams unterschreibt Rosberg bei Mercedes, Anfang 2010 geht es los. Der deutsche Autobauer stellt nach Jahrzehnten wieder ein Werksteam - und Rosberg ist zunächst der deutsche Starfahrer. Bis zum 23. Dezember 2009. An diesem Tag verkündet Mercedes das Comeback des erfolgreichsten Piloten in der Formel-1-Historie: Michael Schumacher. Jahre später gibt Rosberg zu: "Ein Schock" sei es gewesen, als ihm mitgeteilt wurde, wer da sein neuer Teamkollege würde.

DAS POLEDEBÜT

14. April 2012, Shanghai, China. Er fährt erstmals den besten Startplatz raus. Nicht Schumacher, sondern Rosberg verschafft auch Mercedes einen historischen Moment mit der ersten Pole seit dem Comeback als Werksteam. Rosberg: "Das ist der absolute Hammer, ein gigantisches Gefühl." Die bis dato letzte Pole als Mercedes- Werksfahrer hatte am 11. September 1955 der letztlich fünfmalige Champion Juan Manuel Fangio geholt.

Vom Team Rosberg bis zum Silberpfeil-Star
Weltmeister Nico Rosberg - Krönung einer Karriere
Nico und Vivian Rosberg in Abu Dhabi
Champagnerdusche in Abu Dhabi

"Das ist ein Kindheitstraum. Ich will jetzt nur noch feiern und die Sau rauslassen." Nico Rosberg ist Formel-1-Weltmeister. Ein zweiter Platz beim finalen GP in Abu Dhabi krönte seine Karriere, schaufelte genügend Punkte auf sein Konto, um Teamkollege Lewis Hamilton zu entthronen. Mit seiner Frau Vivian feierte der 31-Jährige anschließend im Champagnerregen.
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild

DAS SIEGDEBÜT

15. April 2012, Shanghai, China. Sieg im 111. Rennen seiner Karriere. Rosberg ist 26 Jahre alt und der erste siegreiche Mercedes-Werksfahrer seit dem legendären Fangio in den 50er Jahren. "Ich bin unglaublich happy. Der Hammer", sagt er nach dem Großen Preis von China.

NEUER TEAMKOLLEGE

Ende 2012. Mercedes gibt bekannt: Hamilton wird der neue Teamkollege von Rosberg. Das deutsche Team mit dem Hauptwerk im englischen Brackley holt einen Briten als Nachfolger für Schumacher. Und einen Weltmeister. Auch eine Ansage an Rosberg.

ERSTE WM-NIEDERLAGE

23. November 2014, Abu Dhabi, Vereinigte Arabische Emirate. Rosberg führt einen aussichtslosen Kampf. Hamilton gewinnt die WM. "Es ist schwer. Die Enttäuschung sitzt schon tief. Ich muss das jetzt erst einmal verarbeiten", sagt Rosberg. Technische Probleme an seinem Mercedes machen alle Hoffnungen zunichte. Beachtenswert: Rosberg hätte seinen maladen Wagen auch einfach abstellen können, er will dieses Rennen aber zu Ende bringen. Er will nicht aufgeben, auch wenn nur Rang 14 dabei herausspringt.

ZWEITE WM-NIEDERLAGE

25. Oktober 2015, Austin, USA. Wieder nur WM-Zweiter. Wieder geschlagen von Hamilton. Der Brite sorgt in der erste Kurve für Klarheit auf der Strecke und im WM-Duell, aber auch für den nächsten Stallkrach der einstigen Kumpels. "Mein Teamkollege versucht, mich verhungern zu lassen. Dass er in mich rein fährt, ist ein Schritt zu viel für mich", klagt Rosberg.

DER WM-TRIUMPH

27. November 2016, Abu Dhabi, Vereinigte Arabische Emirate. Zwei Jahre nach seiner bittersten Formel-1-Niederlage im WM-Finale mit Lewis Hamilton erklimmt Rosberg den Gipfel. Auf dem Yas Marina Circuit sichert sich der gebürtige Wiesbadener cool seinen ersten Weltmeistertitel und streift den Ruf als ewiger Zweiter ab. Endlich hat er seinen Mercedes-Stallrivalen Hamilton geschlagen.

DER FORMEL-1-ABSCHIED

2. Dezember 2016, Wien, Österreich. Damit rechnet nun wirklich niemand. Nico Rosberg verkündet nur fünf Tage nach seinem Triumph seinen Rücktritt. "Am Montagabend habe ich mich dann endgültig zu diesem Schritt entschieden", schreibt Rosberg auf Facebook.

mas/dpa

Bilder zur Weltmeister-Saison Nico Rosbergs
Weltmeister! Nico Rosberg am Ziel seiner Träume
Weltmeister!

Nico Rosberg ist Formel-1-Weltmeister! Der Mercedes-Pilot tritt in die Fußstapfen seines Vaters Keke. Nico Rosberg ist nach Michael Schumacher und Sebastian Vettel der dritte deutsche Fahrer, der sich die Krone in der Königsklasse des Motorsports aufsetzt. Die Bilder seiner Weltmeister-Saison ...

vorheriges Bild nächstes Bild
Video zum Thema
kicker.tv Hintergrund- 02.12., 16:55 Uhr
Rosberg: "Ich folge meinem Herzen"
Es war die Überraschung des Freitagnachmittags: Formel-1-Weltmeister Nico Rosberg verkündete sein Karriereende. "Das Jahr war extrem hart, ich habe alles gegeben, was ich hatte - ich habe nicht den Willen, das nächstes Jahr wieder zu tun", sagt der 31-Jährige im Video an seine Fans.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS
 

33 Leserkommentare

KeinFussballFanMehr
Beitrag melden
06.12.2016 | 11:23

@ Psternak

Niemand spricht Ihnen das Recht ab, Ihre Meinung frei zu äußern.
Allerdings müssen Sie leider mit Gegenwi[...]
Eymandu
Beitrag melden
06.12.2016 | 10:05

@Psternak

Voll am Thema vorbei! Sie sollten sich lieber eine andere Seite suchen wo Sie die Äpfel und Birnen vergleichen [...]
Psternak
Beitrag melden
05.12.2016 | 10:42

Kollege "Keinfußballfänmehr", ich weiß nicht, was Sie von mir wollen

Ich habe niemanden persönlich kritisiert. Ich über das Recht auf freie Meinungsäußerung auf. Ich weiß, [...]
HannesBalla
Beitrag melden
04.12.2016 | 19:23

Rosberg hat Recht, jetzt, wo es am schönsten ist, soll er gehen. Mit diesem Auto hätten Vettel und Hülkenberg [...]
DragonPirate
Beitrag melden
04.12.2016 | 17:41

Meine Güte

Herrje, mich als Hater und Neider zu bezeichnen da fehlen mir die Worte. Hab ich irgendwo in meinem [...]

Schlagzeilen

TV Programm

Zeit Sender Sendung
03:45 SKYS2 Formel 1
 
04:00 SKYBU Fußball: 2. Bundesliga
 
04:00 SKYS1 Golf: World Golf Championships
 
04:00 SKYS2 Formel 1: Großer Preis von Australien
 
05:00 SDTV scooore! Championship
 

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re (4): illner: yeneroglu von: goesgoesnot - 24.03.17, 01:28 - 15 mal gelesen

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun