Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
Seite versenden

Großer Preis von Kanada

Schnellste Runde: Pole für Vettel!

Am Samstagabend (MESZ) fiel in Montreal die Entscheidung darüber, wer am Sonntag beim Großen Preis von Kanada (20 Uhr, LIVE! bei kicker.de) von der Pole Position ins Rennen gehen wird. Es ist Sebastian Vettel, der von Platz eins aus startet. Der Weltmeister verwies im Red Bull Mercedes-Fahrer Lewis Hamilton auf Rang zwei. Für eine Überraschung sorgte Valtteri Bottas, die Vettel-Konkurrenten Fernando Alonso und Kimi Räikkönen konnten sich nicht ganz vorne platzieren.

Freut sich über seine dritte Pole Position in dieser Saison: Sebastian Vettel.
Freut sich über seine dritte Pole Position in dieser Saison: Sebastian Vettel.
© imagoZoomansicht

Weltmeister Sebastian Vettel startet beim Großen Preis von Kanada von der Pole-Position. Der Heppenheimer fuhr am Samstag in seinem Red Bull in Montréal in 1:25,425 Sekunden die Bestzeit. Im Nieselregen kam der Brite Lewis Hamilton im Mercedes mit einem Rückstand von 0,087 Sekunden auf Rang zwei. Sein Teamkollege Nico Rosberg, der die letzten drei Rennen jeweils als Erster ging, landete diesmal auf dem vierten Platz hinter dem finnischen Neuling Valtteri Bottas im Williams. Der Gräfelfinger Adrian Sutil im Force-India schaffte es beim siebten Saisonlauf als dritter Deutscher als Achter in die Top Ten.

- Anzeige -

"Wir sind sehr glücklich mit dem Ergebnis, wir wussten die ganze Zeit, dass wir gut unterwegs waren", freute sich Vettel nach dem Rennen und hofft, erstmals in seiner Karriere auf dem Circuit Gilles Villeneuve gewinnen zu können. Sorgen machen Vettel aber die ständig wechselnden Rahmenbedingungen: "Ich glaube, niemand kann voraussagen, wie hier morgen das Wetter aussehen wird."

Vettels Konkurrenten im WM-Klassement starten auf hinteren Plätzen: Vizeweltmeister Fernando Alonso (Spanien), im Gesamtklassement Dritter, fuhr im Ferrari nur auf Platz sechs. Für den WM-Zweiten Kimi Räikkönen (Finnland) reichte es sogar nur zu Rang neun hinter Sutil. Zudem wurde er nachträglich ebenso wie Daniel Ricciardo um zwei Plätze nach hinten strafversetzt. Beide Rennfahrer hatten im zweiten Durchgang der Qualifikation in der Boxengasse regelwidrig überholt. Räikkönen startet nun von der elf, Ricciardo von der zwölf. Profitieren konnte davon Sauber-Pilot Nico Hülkenberg (Emmerich), der auf in die Top 10 und auf Startplatz neun vorrückte.

Wegen eines Unfalls von Felipe Massa war das Qualifying kurz vor dem Ende des zweiten Durchgangs unterbrochen worden. Massas Ferrari stand an einer ungünstigen Stelle, der Brasilianer blieb bei dem Crash unverletzt und startet von Rang 16.

- Anzeige -
23.07.14
 

Aktuelle Platzierung

Pl. Fahrer Team Zeit
1 S. Vettel Red Bull ... 1:25,425
 
2 L. Hamilton Mercedes 1:25,512
 
3 V. Bottas Williams 1:25,897
 
4 N. Rosberg Mercedes 1:26,008
 
5 M. Webber Red Bull ... 1:26,208
 
6 F. Alonso Ferrari 1:26,504
 
7 J. Vergne Scuderia Toro ... 1:26,543
 
8 A. Sutil Force India 1:27,348
 
9 K. Räikkönen Lotus F1 ... 1:27,432
 
10 D. Ricciardo Scuderia Toro ... 1:27,946
 
11 N. Hülkenberg Sauber 1:29,435
 
12 S. Perez McLaren 1:29,761
 
13 P. Maldonado Williams 1:29,917
 
14 J. Button McLaren 1:30,068
 
15 E. Gutierrez Sauber 1:30,315
 
16 F. Massa Ferrari 1:30,354
 
17 P. di Resta Force India 1:24,908
 
18 C. Pic Caterham F1 ... 1:25,626
 
19 R. Grosjean Lotus F1 ... 1:25,716
 
20 J. Bianchi Marussia F1 ... 1:26,508
 
21 M. Chilton Marussia F1 ... 1:27,062
 
22 G. van der Garde Caterham F1 ... 1:27,110
- Anzeige -

Schnellste Runde im aktuellen Rennen

Mark Webber (Red Bull Racing)
Runde: 0
1:16,182
- Anzeige -