Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
11.10.2018, 22:00

DEL: Derby zwischen Mannheim und Schwenningen

Überraschung: Bremerhaven überrollt Meister München

Die Fischtown Pinguins aus Bremerhaven haben in der Deutschen Eishockey Liga Meister EHC Red Bull München überraschend deutlich besiegt. Die Seestädter gewannen am Donnerstagabend gegen den Titelverteidiger mit 6:2 (0:1, 3:0, 3:1) und brachten dem Favoriten die vierte Saison-Niederlage bei.

Jan Urbas & Konrad Abeltshauser
Am Rande der Bande: Bremerhavens Jan Urbas (o.) im Zweikampf mit Münchens Konrad Abeltshauser.
© imagoZoomansicht

Das sieht man auch nicht alle Tage: Außenseiter Bremerhaven schlägt den amtierenden DEL-Meister München mit sage und schreibe 6:2!

Nach dem 0:1 der Münchner durch Nationalspieler Frank Mauer (16. Minute) drehten Chad Nehring (21.), Maxime Fortunus (31.), Alex Friesen (38.), Jan Urbas (41./59.) und Rylan Schwartz (58.) die Partie. Justin Shugg (51.) verkürzte zwischenzeitlich auf 2:4.

Die Gäste hatten Stunden vor dem Spiel bekannt gegeben, dass dem Klub Kapitän Michael Wolf, Mads Christensen und Neuzugang Trevor Parkes wochenlang fehlen werden. Ohne das Trio gingen die Münchner zwar wie erwähnt durch Mauer (16.) in Führung, dann drehte aber Bremerhaven groß auf. In der Tabelle bleibt München Fünfter, die Pinguins kletterten auf Rang zehn.

dpa

 
Seite versenden
zum Thema

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine