Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

13.09.2013, 23:01

1. Spieltag: Nürnberg siegt in Köln, Meister beim ERCI

Wild Wings melden sich respektabel zurück

Zum Auftakt der 20. DEL-Saison überraschten die Iserlohn Roosters mit einem Kantersieg gegen Augsburg und setzten sich an die Tabellenspitze. Köln verlor dagegen überraschend zu Hause gegen Nürnberg. Meister Berlin gewann dagegen nach mäßiger Vorbereitung nach hartem Kampf in Ingolstadt. Auch dem runderneuerten EHC Red Bull München gelang gegen Hamburg ein Sieg zum Einstand. Rückkehrer Schwenningen verlor nur knapp in Mannheim.

Marc El-Sayed, Dan Hacker (re.)
Machten Favorit Mannheim das Leben schwer: Dan Hacker und die Wild Wings.
© picture allianceZoomansicht

Dass in der DEL ein anderer Wind weht als in Liga zwei musste das einstige Gründungsmitglied der Liga schnell erleben: Die Liga-Rückkehr der Wild Wings aus Schwenningen dauerte gerade einmal 20 Sekunden an, da hatte Nationalspieler Christoph Ullmann schon auf Zuspiel des NHL-Rückkehrers Jochen Hecht zum 1:0 für die Adler Mannheim getroffen. Steven Wagner markierte im zweiten Drittel nach nur 31 Sekunden das 2:0. Dan Hacker (33.) gelang immerhin noch der Ehrentreffer für den Traditionsklub, der vor zehn Jahren aus finanziellen Gründen aus der DEL ausgeschieden war.

Der neue Ligakrösus aus München gewann seine erste Begegnung in der Verlängerung mit 3:2 gegen die Hamburg Freezers. Für die Entscheidung sorgte Ryan Duncan nach 39 Sekunden der Overtime. Zuvor hatten die Oberbayern zweimal einen Rückstand aufgeholt. Andrew Wozniewski drei Sekunden vor Ende des ersten Drittels gelang nach Kevin Schmidts Führungstor (17.) der Ausgleich. Nach dem 1:2 von David Wolf (24.) glich Jon DiSalvatore Anfangs des Schlussabschnitts erneut aus (42.).

- Anzeige -

Der Meister aus Berlin verspielte in Ingolstadt zunächst eine 2:0-Führung nach Treffern von Nationalspieler André Rankel (3.) und Laurin Braun (33.). John Laliberte (44.) und Jean-Francois Boucher (48.) glichen im Schlussdrittel für die Gastgeber aus. Doch Braun (51.) gelang mit seinem zweiten Treffer die Entscheidung. "Das war ein super Spiel, besser kann es nicht laufen", sagte Braun bei laola1.tv und meinte über sein Siegtor: "Das freut mich tierisch!"

Eine enge Partie entwickelte sich auch in Köln. Alexander Weiß brachte die Haie in der 14. Minute in Überzahl in Führung. Doch Yan Stastny traf im zweiten Drittel zum 1:1 (36.). Erneut im Powerplay ging der Vize-Meister dann in der 53. Minuten durch Philip Gogulla, der im Nachschuss traf, in Führung. Doch mit sechstem Feldspieler gelang den Franken 48 Sekunden vor der Schlusssirene in Person von Connor James das 2:2. Nürnbergs Kapitän Patrick Reimer war es dann, der mit seinem Treffer im Penaltyschießen den Extrapunkt für die Nürnberger einfuhr.

Tyler Weiman in Köln
Siegte mit den Ice Tigers in Köln: Keeper Tyler Weiman.
© imago

Die Grizzly Adams Wolfsburg siegten dank des Siegtreffers von Norm Milley in der 47. Minute mit 2:1 bei den Straubing Tigers. Zuvor hatte Neuzugang Jordan Hendry für die Donaustädter in der 35. Minute die "Wölfe"-Führung aus der 17. Minute von Gerrit Fauser egalisiert.

Keinen Start nach Maß erwischte die Düsseldorfer EG, die in Krefeld schon nach 7:11 Minuten und Treffern von Kevin Clark (3.), David Fischer (7.) und Patrick Klöpper (8.) auf der Verlierstraße war. Daniel Fischbuch gelang in der 13. Minute der Ehrentreffer, ehe Daniel Pietta (36.) und erneut Clark (55.) den 5:1-Endstand im rheinischen Derby markierten. Bitter für die DEG: In der 49. Minute erhielt Liga-Neuling Andrew Hotham nach einem Kopfstoß eine Matchstrafe und muss nun mit einer längeren Sperre rechnen.

Völlig unter die Räder gerieten die Augsburger Panther beim 0:6 in Iserlohn. Beim Kantersieg der Roosters trafen nach torlosen ersten 20 Minuten in Brooks Macek (22.), Bobby Raymond (26.), Tyson Mulock (34.) und Dusan Frosch (56.) gleich vier Neuzugänge der Sauerländer. Nationalspieler Michael Wolf (55., 58.) feierte einen späten Doppelpack. Mit Marty Sertich gelangen einem weiteren Neuen in seinem ersten DEL-Spiel gleich drei Vorlagen. Durch den Erfolg sind die Roosters gleichzeitig erster Tabellenführer der Saison 2013/14.

13.09.13
 
- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -