Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

10.11.2012, 22:27

Zweiter Sieg für Neu-Bundestrainer Pat Cortina

Endras lässt die Schweiz abblitzen

Der neue Bundestrainer Pat Cortina feierte beim Deutschland Cup in seiner Wahlheimat München einen Einstand nach Maß: 20 Stunden nach dem 3:2 gegen Kanada bezwang die deutsche Nationalmannschaft auch den Erzrivalen Schweiz mit 2:0 und nimmt damit den insgesamt fünften Gesamtsieg beim Heim-Turnier ins Visier. Dieser kann am Sonntag gegen Titelverteidiger Slowakei gesichert werden, der gegen Kanada mit 5:2 gewann.

- Anzeige -
Thomas Greilinger, Moritz Müller, Christoph Ullmann (v.li.)
Freude nach dem Führungstor: Thomas Greilinger und Moritz Müller (v.li.) mit dem Torschützen Christoph Ullmann (re.).
© picture alliance Zoomansicht

Gegen die Schweiz begann das deutsche Team sehr konzentriert und ließ wenige Torchancen zu. Auf der anderen Seite bemühte es sich um Zug zum Tor. "Er legt Wert darauf, dass wir gradlinig zum Tor gehen", sagte Kapitän Michael Wolf zuvor über Cortina. Die erste hochkarätige Chance ließ allerdings ein Verteidiger aus: Der Berliner Frank Hördler traf nur das Außennetz (4.). Dann funktionierte das Überzahlspiel, das Cortina am Freitag noch bemängelt hatte. Als gleich zwei Schweizer auf der Strafbank saßen, traf Christoph Ullmann im Nachschuss, nachdem Torhüter Reto Berra einen Schuss von Thomas Greilinger abgewehrt hatte (5.).

Deutschland Cup 2012

Auch im zweiten Drittel behielt das DEB-Team seine konzentrierte Defensivarbeit bei, obwohl Keeper Dennis Endras mehrmals eingreifen musste. Hochkarätige Chancen ließ die deutsche Abwehr aber nicht zu. Auch im Unterzahlspiel überzeugte sie, gleich dreimal überstand sie Strafzeiten ohne ein Gegentor. Dabei hatten die Schweizer große Probleme, in die Powerplay-Formation zu kommen.

Pat Cortina
Mit viel Engagement bei der Arbeit: der neue Bundestrainer Pat Cortina beim Spiel gegen die Schweiz.
© picture alliance Zoomansicht

Auch das vierte Unterzahlspiel überstand das Cortina-Team schadlos. Im eigenen Powerplay hatte Ullmann im Schlussabschnitt die Chance zum 2:0, scheiterte aber zweimal (49.). So blieb es spannend. Die Schweizer erhöhten noch einmal den Druck, doch die deutsche Abwehr hielt auch im letzten Unterzahlspiel kurz vor Schluss stand. Endras zeigte dabei noch einmal zwei starke Paraden. Philip Gogulla traf schließlich zur Entscheidung sieben Sekunden vor dem Schluss ins leere Tor. "Meine Mannschaft war wieder ein echtes Team und hat das sehr gut gemacht", freute sich Cortina über den zweiten Sieg im zweiten Spiel unter seiner Regie.

Zum Abschluss trifft Deutschland als Tabellenführer am Sonntag (16.45 Uhr) auf Vizeweltmeister und Titelverteidiger Slowakei. Dank des 5:2-Erfolgs der Slowaken gegen Kanada am Samstagabend ist das Duell ein echtes Endspiel um den Turniersieg.

10.11.12
 
- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -