Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
26.09.2018, 15:26

Mission Titelverteidigung startet am Freitag

Bayern-Basketballer holen Derrick Williams

Kurz vor dem Saisonstart fühlen sich die Basketballer des FC Bayern bereit für die kräfteraubende Dreifachbelastung aus Bundesliga, Euroleague und DBB-Pokal. "Ich weiß, was das für eine Herausforderung ist, aber wir können das schaffen", sagte Trainer Dejan Radonjic am Mittwoch.

Derrick Williams
Verstärkung für die Bayern-Basketballer: Ex-NBA-Profi Derrick Williams.
© Getty ImagesZoomansicht

Am Freitag beginnt für die Münchner die Mission Titelverteidigung in der Meisterschaft mit einem Gastspiel in Ulm, Mitte Oktober steht der Euroleague-Auftakt an. Trotz des Starts im Elite-Wettbewerb sagte Vereinspräsident Uli Hoeneß, der Fokus bleibe auf der BBL: "Wichtig ist, bei aller Euroleague-Euphorie nicht zu vergessen, dass wir unbedingt deutscher Meister werden wollen."

Die Münchner werden erstmals im neuen Euroleague-Format mit 30 Partien in der Vorrunde antreten. Diese extreme Mehrbelastung wurde dem einstigen Serienmeister Brose Bamberg im Vorjahr zum Verhängnis. Das will Bayern besser machen, setzt dafür etwa auf den Standortvorteil für die schweren Reisen und bleibt sportlich optimistisch. Nach dem jüngsten Vorbereitungsturnier in Kroatien mit Euroleague-Rivalen resümierte Geschäftsführer Marko Pesic: "Wir werden mindestens wettbewerbsfähig sein."

Derrick Williams: Nur noch Medizincheck fehlt

Dabei soll auch die Verpflichtung von Ex-NBA-Profi Derrick Williams helfen, die unmittelbar bevorsteht. Das bestätigte Geschäftsführer Marko Pesic. Bevor der Deal fixiert werden kann, müsse der 27-Jährige nur noch seine medizinischen Untersuchungen in München absolvieren. "Wenn das alles okay ist, wovon wir ausgehen, dann ist er unser Spieler", sagte Pesic. "Über den Vertrag sind wir uns einig." Der Flügelspieler war schon in der Vorwoche zum Team gestoßen. Weil er aber einen Infekt hatte, habe man ihn noch nicht durchchecken können, sagte Pesic.

Der gebürtige Kalifornier war 2011 beim NBA-Draft, der traditionellen Talenteziehung der besten Liga der Welt, als Zweiter ausgewählt worden. In den folgenden sieben Jahren kam er auf 428 NBA-Partien, zuletzt spielte er in China sowie im März für zehn Tage noch einmal für die Los Angeles Lakers. Williams soll unter anderem Milan Macvan ersetzen, der sich in der Vorbereitung das Kreuzband riss und den Großteil der Saison in Bundesliga und Euroleague verpassen dürfte. Mit Williams sei die Kaderplanung vorerst beendet, sagte Pesic.

dpa

 
Seite versenden
zum Thema

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine