Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

22.05.2012, 21:33

Play-offs: Bamberg stellt in der Serie auf 2:0

Bamberg cool, Dragons nicht heiß genug

Auch der Heimvorteil nutzte den Artland Dragons gegen Brose Basket Bamberg nichts: Der Meister setzte sich nach klarem Auftaktsieg vor heimischer Kulisse am Dienstagabend auch in Quakenbrück beim zweiten Halbfinalspiel mit 81:71 (48:34) durch und hat in der Best-of-five-Serie nun beste Karten, das Endspiel zu erreichen.

Roberts (Bamberg, li.) gegen Bailey (Artland)
Bamberg mit Bryan Roberts ließ Artland und Brian Bailey auch im zweiten Spiel ins Leere laufen.
© imagoZoomansicht

Naht der Titel-Hattrick? Die Brose Baskets Bamberg schafften mit einer überzeugenden Vorstellung bei den Artland Dragons mit einem 81:71 (48:34)-Erfolg beste Voraussetzungen, erneut ins Endspiel um die deutsche Meisterschaft einzuziehen.

In Quakenbrück ließen die Oberfranken von Beginn an keine Zweifel aufkommen, dass sie nach dem 103:70-Kantersieg in eigener Halle auch Spiel zwei zu ihren Gunsten entscheiden wollten. In der "Drachenhöhle" erwischten die Gäste einen Start nach Maß und lagen nach knapp fünf Minuten bereits mit 15:5 vorn. Bis zur Halbzeit hielt Bamberg das Tempo hoch und baute den Vorsprung auf 14 Punkte aus.

- Anzeige -

Artland fightet, Bamberg bleibt cool

Nach der Pause erlebten die Dragons ihre beste Phase und kämpften sich zwischenzeitlich bis auf drei Zähler heran. Bamberg aber konterte, hielt Artland auf Distanz und geriet in der Schlussphase nicht mehr in Gefahr.

Erfolgreichster Werfer beim Titelverteidiger war Ex-NBA-Profi Anthony Leon Tucker mit 23 Punkten, bei den Dragons ragte David Holston (20) heraus.

Am Sonntag (16.45 Uhr) hat das Team von Erfolgstrainer Chris Fleming in der Best-of-five-Serie vor heimischer Kulisse nun den ersten Matchball.

Artland Dragons - Brose Baskets 71:81 (34:48)

Zuschauer: 3.000 (ausverkauft)
Beste Werfer Quakenbrück: Holston (20 Pkt./ 3-3er), Peavy (11/1), Thomas (11/1), King (9/0), Bailey (8/0), Hilliard (7/1), Fenn (5/1), Hess (0/0), Grünheid (0/0), Strasser (0/0), Hoffmann (0/0), Hartenstein (0/0)
Beste Werfer Bamberg: Tucker (23 Pkt./ 4-3er), Jacobsen (14/2), Roberts (13/1), Jenkins (9/1), Pleiß (8/0), Gavel (6/1), Tadda (5/1), Suput (2/0), Slaughter (1/0), Neumann (0/0), Schmidt (0/0)
Die Viertel im Überblick: 11:23, 23:25, 22:13, 15:20

22.05.12
 
- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -