Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

17.04., 22:50
Mit einem Pass vier Oldenburger ausgetrickst: Bonns Tony Gaffney (Mitte).

Vechta wahrt seine Chance, Bamberg auch

Schlusslicht Rasta Vechta hat mit dem ersten Sieg nach zwölf Niederlagen in Serie die Chancen auf den Klassenverbleib in der Basketball Bundesliga gewahrt. Im Abstiegsduell gegen die Walter Tigers Tübingen setzte sich Vechta am Donnerstag 106:99 durch. Weil zuvor die s. Oliver Baskets aus Würzburg ihre Partie gegen den Mitteldeutschen BC 73:89 verloren hatten, hat Vechta vier Spieltage vor dem Ende der Hauptrunde nur noch vier Punkte Rückstand auf den Tabellen-16.

Weitere Meldungen
Maximilian Kleber

Würzburg: 22-Jähriger erleidet Bauchmuskelverletzung

Saison-Aus für Kleber
Bonns Steve Wachalski gegen Julius Jenkins (re.)

84:79 (74:74, 27:39)-Sieg nach Verlängerung

Bonn auf Play-off-Kurs
Basketball

23 Vereine reichten Unterlagen ein

Zweitliga-Quintett will in die BBL

- Anzeige -
18.04., 18:51
Vermeintlich leichte Hürden für Miami und Indiana
Auf seine Dienste wird es für Indiana ankommen: Paul George (Nr. 24).
Auf seine Dienste wird es für Indiana ankommen: Paul George (Nr. 24).

Am Samstagabend (MESZ) starten die NBA-Play-offs. Dabei ist neben Mavericks-Forward Dirk Nowitzki (gegen San Antonio) noch ein weiterer Deutscher vertreten: Dennis Schröder. Für den Rookie geht es mit den Atlanta Hawks gegen die in der Eastern Conference topgesetzten Indiana Pacers. In Charlotte muss man sich derweil Gedanken machen, wie man LeBron James und die Miami Heat stoppt. Der Überraschungs-Dritte Toronto bekommt es mit der geballten Erfahrung der Brooklyn Nets zu tun, in Washington hofft man unterdessen, dass sich Geschichte wiederholt.


- Anzeige -
11.04., 10:20
War mit 24 Punkten zweitbester Schütze: Basketball-Superstar Dirk Nowitzki.
War mit 24 Punkten zweitbester Schütze: Basketball-Superstar Dirk Nowitzki.

Basketball-Superstar Dirk Nowitzki verlor am Donnerstag mit seinen Dallas Mavericks gegen Vizemeister San Antonio Spurs mit 100:109 und musste somit einen Rückschlag im engen Rennen um die Play-offs einstecken. Der Meister von 2011 liegt nun auf Rang acht und muss zwei Mal gegen direkte Konkurrenten ran.

10.04., 09:59
Zach Randolph
Bärenstark gegen Miami: Zach Randolph hielt die Play-off-Hoffnungen in Memphis am Leben.

Die NBA steuert auf die Play-offs zu, zwölf von 16 Tickets sind schon vergeben. Im Osten ist nur noch Platz acht offen: Atlanta machte - ohne Dennis Schröder - mit dem 105:97 gegen Boston einen weiteren Schritt. Einen Wechsel gab es an der Spitze, wo Indiana (104:102 in Milwaukee) Titelverteidiger Miami (102:107 in Memphis) vorerst wieder abgelöst hat. Mit den Phoenix Suns gewann ein weiterer Dallas-Konkurrent. Oklahoma City gewann das Topspiel bei den Clippers.

09.04., 10:15
Dirk Nowitzki
"Top Ten ist definitiv unglaublich": Dirk Nowitzki hat einen weiteren Eintrag in den Geschichtsbüchern sicher.

Dirk Nowitzki gehört nun zu den besten zehn Werfern in der NBA. Beim 95:83-Sieg seiner Dallas Mavericks bei den Utah Jazz erzielte der 35-Jährige 21 Punkte und schaffte damit den Sprung in die Top Ten. Mit 26.714 erzielten Punkten in regulären Saisonspielen überholte der Würzburger "Big O" Oscar Robertson, der diese Position bisher mit 26.710 Zählern hielt. Derweil ist Kevin Durant froh, dass seine Rekord-Serie zu Ende ist.

08.04., 19:34
Dirk Nowitzki
Dallas und Dirk Nowitzki - das passte früher seit seiner Verpflichtung 1998 (rechts), das passte vor allem beim Triumph 2011 (links) und das passt heute und in Zukunft.

35 Jahre ist Dirk Nowitzki mittlerweile alt - oder besser jung? Denn wie der Würzburger nun verkündete, soll sein Karriereende noch lange nicht anstehen: "Ich schätze, ich werde nach dieser Saison noch für ein paar Jährchen hier unterschreiben." Seinen Klub, die Dallas Mavericks, dürfte das immens freuen - schließlich steigt Nowitzki bald in die Riege der besten NBA-Werfer aller Zeiten auf.

10.04., 15:13
Albas Reggie Redding und Tony Parker (re.)
Spielmacher: Albas Reggie Redding und Tony Parker (re.).

Alba Berlin erwartet ein echtes Highlight. Am Mittwoch, den 8. Oktober 2014, erwarten die Berliner die San Antonio Spurs. Das Team von Erfolgstrainer Gregg Popovich macht im Rahmen der NBA-Tour 2014 in der Hauptstadt Halt. Albas Spielmacher Reggie Redding zeigte sich dann auch euphorisiert: "Es macht mich stolz, dass wir die Chance erhalten, gegen eines der besten Teams der Welt zu spielen."

08.04., 11:02
Connecticut Wildcats
Champions 2014: Die Connecticut Wildcats mit Nationalspieler Niels Giffey.

Zum Start von "March Madness" hatte sie eigentlich niemand auf dem Zettel, nun sind die Connecticut Huskies - vor einem Jahr noch vom Turnier ausgeschlossen - Champion der US-Collegeliga NCAA. Das Team des deutschen Nationalspielers Niels Giffey setzte sich im Finale von Arlington (Texas) vor 79.238 Zuschauern mit 60:54 gegen die Kentucky Wildcats durch.

08.04., 09:13
Tony Parker (li.), hier gegen Oklahoma, fehlt den San Antonio Spurs in den kommenden Spielen.
Tony Parker (li.), hier gegen Oklahoma, fehlt den San Antonio Spurs in den kommenden Spielen.

Die San Antonio Spurs müssen in den anstehenden Spielen der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA ohne ihren Superstar Tony Parker auskommen. Dies gab der texanische Klub auf seiner Internetseite bekannt.

30.03., 17:38
Pokalsieger auch 2014: ALBA Berlin verteidigt gegen Ulm seinen Titel.
Pokalsieger auch 2014: ALBA Berlin verteidigt gegen Ulm seinen Titel.

ALBA Berlin hat zum achten Mal den Pokal der Basketball-Bundesliga gewonnen. Die Berliner setzten sich am Sonntag im Endspiel des Top Four gegen Gastgeber ratiopharm Ulm mit 86:80 (45:41) durch und verteidigten in der Neuauflage des Vorjahres-Finales ihren Titel. Bester Werfer bei den Berlinern war Clifford Hammonds mit 19 Punkten. Bei den Ulmern, die weiter auf ihren ersten Triumph seit dem Pokalsieg 1996 warten müssen, kam Nationalspieler Per Günther vor 6000 Zuschauern in der ausverkauften Ulmer Arena auf 25 Zähler.

20.03., 17:08
Stefan Jackson (vorne) verlässt die Eisbären
Abflug: Stefan Jackson (vorne) verlässt die Eisbären.

Basketball-Bundesligist Eisbären Bremerhaven hat sich von Stefan Jackson getrennt. Die Norddeutschen entsprachen dem Wunsch des 28 Jahre alten US-Amerikaners nach einer sofortigen Auflösung des Vertrages. Derweil steht fest, dass die ambitionierten Hamburg Towers erst einmal in der 2. Liga an den Start gehen werden. Die Splitter vom Donnerstag...

18.03., 18:25
Soll die New York Knicks zu besseren Zeiten führen: NBA-Legende Phil Jackson.
Soll die New York Knicks zu besseren Zeiten führen: NBA-Legende Phil Jackson.

Phil Jackson soll die kriselnden New York Knicks zu neuem Leben erwecken. Der mit elf Meistertiteln erfolgreichste Trainer der NBA-Geschichte wird Team-Präsident bei den Knickerbockers. Bereits Ende vergangener Woche hatten sich beide Seiten auf eine Zusammenarbeit geeinigt.


- Anzeige -

Facebook

Schlagzeilen

Livescores

Beginn Heim   Gast Erg.
19.04. 18:30 - -:-
 
19.04. 19:30 - -:-
 
19.04. 21:30 - -:-
 
20.04. 01:00 - -:-
 
20.04. 03:30 - -:-
 
20.04. 19:00 - -:-
 
- -:-
 
20.04. 20:15 - -:-
 
20.04. 21:30 - -:-
 
21.04. 01:00 - -:-
 

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

TV Programm

Zeit Sender Sendung
06:00 SKYBU Fußball: Bundesliga
 
06:00 SKYS2 Golf: European Tour
 
06:20 SDTV FC Blackpool - FC Burnley
 
06:45 RTL Formel 1: Freies Training
 
06:45 SKYS1 Formel 1: Großer Preis von China
 

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re: FCB-BVB, Fazit von: P1208D - 19.04.14, 04:39 - 7 mal gelesen
Re: FCB - BvB von: P1208D - 19.04.14, 04:33 - 8 mal gelesen
Re: OT: Netwars auf arte von: P1208D - 19.04.14, 04:27 - 9 mal gelesen
- Anzeige -

- Anzeige -