Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
19.08.2017, 10:57

Handgearbeitete Kleinserie von neun XKSS-Modellen

Jaguar: Klassische Supersportler nachgebaut

Der Jaguar XKSS gilt als erster Supersportwagen der Welt. 1957 wurde ein Teil der geplanten Kleinserie durch einen Großbrand vernichtet. Jetzt reichen die Briten die verlorenen Renner nach. Akribisch befolgte man dabei die Anweisungen der Originalpläne. Die Kunden sind glücklich - müssen aber ein millionenschweres Bankkonto aufweisen.

Jaguar XKSS
Jaguar XKSS: 1957 waren neun noch nicht fertiggestellte Exemplare bei einem Großbrand im Werk Browns Lane zerstört worden.
© Hersteller

Es ist schon eine außergewöhnliche Historie, die Erinnerungen an frühe Jaguar-Zeiten weckt. Geplant hatte der Autobauer 1956 nur 25 Exemplare eines Supersportwagens und selbst die wurden nicht fertiggestellt. Im Februar 1957 zerstörte ein Großbrand im englischen Werk Browns Lane insgesamt 270 Autos, darunter neun noch nicht komplett fertige Jaguar XKSS. Sie waren Teil einer Kleinserie, die von den Engländern auf der Basis des dreifachen Le Mans-Siegerwagens D-Type zu Straßensportwagen umgebaut werden sollten. Größtenteils gingen die bis zu dem Brand im Februar 1957 fertigen XKSS in den Export nach USA.

Eine Million Pfund teuer

Jaguar XKSS
Akribische Feinarbeit: Die neun XKSS-Supersportler wurden nach Originalplänen und in Handarbeit nachgebaut.
© HerstellerZoomansicht

Für Kev Riches ist das Projekt der neun "fehlenden" Exemplare zu seiner Historie geworden. Der Cheftechniker von "Jaguar und Land Rover Classic" hat die Arbeiten bis zur Fertigstellung der neun Exemplare bis hin zu den ersten Probefahrten begleitet. Die nach Originalplänen und in Handarbeit nachgebauten XKSS haben ihn über Jahre fasziniert. Und nicht nur ihn, den wenigen ausgewählten Kunden und Sammlern der britischen Marke geht es genauso. Sie warteten sehnsüchtig auf die Auslieferung ihres XKSS. Der erste Käufer erhielt seinen klassischen Rennwagen vor wenigen Tagen. Allerdings musste er eine prallgefüllte Brieftasche vorweisen, denn für die dem XKSS-Original nach identischen Spezifikationen nachgebauten Exemplare verlangt Jaguar einen Preis von rund einer Million Pfund.

Die Neugeburt des "ersten Supersportwagens der Geschichte" war nicht einfach, aber Jaguar Classic hat Erfahrung mit dem Nachbau von historischen Modellen. Bereits ab 2014 wurden sechs originalgetreue E-Type Lightweight aufgelegt und die Erfahrungen fließen nun auch in die neun "fehlenden" XKSS ein. Unter der langen Motorhaube arbeitet der für den dreimaligen Le Mans-Sieger Jaguar D-Type entwickelte 3,4 Liter-Reihensechszylinder. Mit dem 262 PS starken Motor sollte der XKSS in der Originalversion bis zu 230 km/h schnell laufen. Er hat einen komplett neuen Block und Zylinderköpfe aus Gusseisen sowie drei Weber Vergaser. Bei ersten Probefahrten in Deutschland vor dem Oldtimer-GP am Nürburgring demonstrierte der XKSS nicht nur seinen kräftigen Vortrieb, sondern war schon von weitem durch seinen infernalischen Motorsound zu hören.

Jaguar XKSS Interieur
Charme einer glanzvollen Vergangenheit: Das XKSS-Interieur - selbstverständlich rechtsgelenkt.
© HerstellerZoomansicht

Begeisterung für die Vergangenheit

Jedes Fahrzeug aus dem spät wiedergeborenen Kontingent ist absolut identisch und erfüllt höchste Fertigungsstandards. Dafür sorgt ein hochqualifiziertes Team von Ingenieuren und Technikern. Nicht zuletzt wollen sie und die Marketing-Strategen die Begeisterung für die glanzvolle Jaguar-Vergangenheit durch das Angebot außergewöhnlicher Automobile in die Zukunft tragen, heißt es bei der britischen Marke.

Künftig will die Classic-Abteilung von Jaguar und Land Rover auch den Markt mitgestalten, sagt der dafür verantwortliche Ralf Klasen: Um das Ziel auch in Deutschland umzusetzen, wird Anfang kommenden Jahres in Essen ein Classic-Zentrum eröffnet. Dort können Kunden zukünftig nicht nur Classic-Autos kaufen, deren Produktion vor mehr als zehn Jahren eingestellt wurde, sondern werden auch von einer Werkstatt fachgerecht betreut und mit Ersatzteilen versorgt.

Ingo Reuss

 

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

Schlagzeilen

   
google+ Google+ aktivieren
dauerhaft aktivieren

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re (4): Die Wachablösung von: Dede2017 - 25.11.17, 03:04 - 34 mal gelesen
Re (2): Black Friday von: Dede2017 - 25.11.17, 02:48 - 23 mal gelesen
Re (2): Black Friday von: Dede2017 - 25.11.17, 02:40 - 22 mal gelesen

TV Programm

Zeit Sender Sendung
08:00 SKYS1 Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
 
08:25 SDTV Transfermarkt TV
 
08:30 EURO Nordische Kombination
 
08:50 SKYBU Fußball: Bundesliga Kompakt
 
08:50 SDTV A-League Hour
 

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine