Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

14.05.2013, 11:10

Modellwechsel

Peugeot macht den 308 klar

Zur Frankfurter IAA im September stellt Peugeot den komplett runderneuerten 308 vor. Erste Fotos zeigen: Der wird eine klare Sache. Drinnen wie draußen ist er strikt versachlicht worden. Außerdem bietet er mehr Platz, hat ordentlich abgespeckt und gibt sich beim Verbrauch genügsamer.

- Anzeige -
Peugeot 308
Neuer Peugeot 308: Er steht auf der flexiblen Konzern-Plattform EMP2 und hat - je nach Modell - um bis zu 140 kg abgespeckt.
© Werk

Neben dem Kleinwagen 208 ist der 308 das wichtigste Modell für Peugeot. Beim Modellwechsel sollte also nichts schief gehen. Um so mehr, als die Zeiten für den französischen PSA-Konzern Peugeot-Citroen sowieso nicht eben rosig sind. Nie verkehrt ist es da, sich anzugucken, was die (erfolgreichere) Konkurrenz macht. Zum Beispiel VW: Was baureihenübergreifende Synergien und damit Kostenersparnis betrifft, haben die Wolfsburger mit der flexiblen Plattformstrategie des Modularen Querbaukasten (MQB) ihre Hausaufgaben beispielhaft gut gemacht. PSA nutzt jetzt ein ähnliches Konzept: EMP2 heißt es, Efficient Modular Platform. Erster Nutznießer wird der demnächst neu präsentierte Minivan Citroen C4 Picasso sein, der Peugeot 308 markiert im Herbst den zweiten Streich. Vor allem in gewichtstechnischer Hinsicht profitiert er von EMP2: Je nach Modellvariante hat der kompakte Franzose um bis zu 140 kg abgespeckt. Das tut nicht nur dem Verbrauch, sondern vermutlich ebenso der Leichtfüßigkeit im Fahrbetrieb gut.

Keine Spielereien mehr

Peugeot 308
Audi und VW lassen schön grüßen: Peugeot hat den kompakten 308 puristisch-edel eingekleidet.
© Werk Zoomansicht

Aber auch was das klare, strikt versachlichte Design betrifft, so hat man offensichtlich mehr als einen Blick auf den fast schon puristischen, nichtsdestotrotz aber hochwertigen Auftritt des Golf oder Audi A3 riskiert. Anders als der Vorgänger erlaubt sich der neue 308 keine Spielereien wie den weit aufgerissenen Kühlergrill-Schlund oder die zugespitzte Frontpartie mehr. Stilistisch liefert er ein Statement der Schnörkellosigkeit ab, wirkt eleganter, stärker und selbstbewusster.

Entgegen dem Trend ist der 308 nicht gewachsen, sondern nimmt sich größentechnisch sogar etwas zurück. 4,25 m ist er lang und 1,46 m hoch, das Gepäckabteil bietet sehr respektable 470 l. Zum Vergleich: Beim Golf tun sich bloß 380 l auf.

Intuitive Bedienung im "i-Cockpit"

Peugeot 308 i-Cockpit
Zurückgenommen: Das sogenannte "i-Cockpit" zeigt sich klar strukturiert und aufs Wesentliche reduziert.
© Werk Zoomansicht

Auch in der Kompaktklasse sind moderne Infotainmentsysteme mit Anschluss an den Kommunikationskosmos des Internet längst ein Muss. Die Frage ist nicht mehr, ob ein Modell eine solche Anbindung besitzt. Die Frage ist, wie bedienungsfreundlich, intuitiv und übersichtlich sich die Nutzung gestaltet. Beim 308 hat Peugeot hier gründlich aufgeräumt. Sehr zurückgenommen präsentiert sich das sogenannte "i-Cockpit", es gibt nur wenige Bedienelemente, als zentrales Schaltorgan waltet stattdessen ein großer 9,7-Zoll-Touchscreen, über den sich mit wenigen Fingertipps die Aufgabenstellung für Fahrerassistenzsysteme, Audioanlage oder Klimatisierung organisieren lässt.

Zum Motorenprogramm und den Preis hat Peugeot noch keine Angaben gemacht. Fest steht nur, dass das sparsamste 308-Triebwerk mit einem CO2-Ausstoß von unter 85 g/km glänzen soll. Und dass neben einem sportlichen GTI wohl auch ein luxuriöses "XY"-Modell kommen wird.

ule

14.05.13
 
- Anzeige -

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   
- Anzeige -

Schlagzeilen

Facebook

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re (6): Heute sind wir alle Pfälzer von: Depp72 - 16.04.14, 18:21 - 3 mal gelesen
Re (3): DFB-Pokal-Finale: Biete 8 Plätze nach Berlin von: Eddy61 - 16.04.14, 18:20 - 2 mal gelesen

TV Programm

Zeit Sender Sendung
18:30 SP1 Bundesliga Aktuell
 
19:00 SDTV Highlights Liga Zon Sagres
 
19:15 SKYBU Fußball: Bundesliga
 
19:30 SKYS2 Formel 1: Großer Preis von Bahrain
 
19:30 SDTV Sporting Braga - FC Porto
 
- Anzeige -

- Anzeige -