Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
10.10.2017, 12:35

Opel Mokka X 1.6 CDTI 4x4 im Fahrbericht

Wie stark ist dieser Mokka?

Opel rüstet auf in Sachen Soft-Offroader. Während die neuen Hochbeiner Crossland X und Grandland X aber eher als Crossover zu klassifizieren sind, markiert der Mokka X ein SUV von echtem Schrot und Korn. Bullig die Formen, robust die Technik - im Gegensatz zu den jungen Geschwistern geht es hier optional mit Allradantrieb voran. Im Fahrbericht: Der Mokka X 1.6 CDTI 4x4 mit 136 PS.

Opel Mokka X
Opel Mokka X: Hat alles, was die Gattung der SUVs beliebt macht - hohe Sitzposition zum Beispiel, und Allradantrieb.
© Hersteller

Wie er aussieht: Wer gern hoch hinaus will, wird dieses Auto mögen. Anders als die eher halbherzigen Crossover ist der 4,28 Meter kompakte Mokka X tatsächlich ein SUV mit allem, was diese Fahrzeuggattung so beliebt macht: Wahrhaft hohe Sitzposition beispielsweise und nicht zuletzt die Option Allradantrieb. Die bullig schwellenden Formen muss man mögen, das ja. Aber: Eigenständigen Charakter vermitteln sie allemal.

Wie viel Platz er hat: Die räumlichen Verhältnisse sind ordentlich. Man sitzt nicht nur hoch, sondern grundsätzlich gut im Mokka X, vor allem auf den rückenfreundlichen Ergonomie-Sitzen (ab 390 Euro). Warum deren Armlehne allerdings so ungünstig positioniert wurde, dass sie immer irgendwie im Weg ist, bleibt unergründlich. Wir haben das Teil irgendwann erzürnt weggeklappt. In den Kofferraum passen 356 bis 1372 Liter, auch das ist nicht grandios, aber ausreichend. Theoretisch lässt sich eine praktische Ladefläche schaffen, indem die Rücksitzlehnen um- und die Rücksitzflächen nach vorn geklappt werden. Das funktioniert allerdings nur dann optimal, wenn vorne kurzbeinige Sitzzwerge reisen, die ihren Sitz ganz nach vorn geschoben haben. Andernfalls tut sich nur eine schiefe Ebene auf.

Wie er mit sich umgehen lässt: Dass am Armaturenträger eine Flurbereinigung durchgeführt wurde, erleichtert den Umgang mit dem Mokka X ungemein. Vorbei ist's mit Knöpfchenwust und undurchsichtiger Bedienlogik des Vorgängers, abgelöst jetzt von einem klaren Konzept, das auch dem Nicht-IT-Spezialisten rasch einleuchtet und in dessen Mittelpunkt ein Touchscreen mit plakativem Layout steht. Der bordeigene WLAN-Hotspot (Services kostenpflichtig) stellt Web-Kontakt her. Wer den Concierge-Service von OnStar nutzt, kann sich von einem hilfsbereiten Gesprächspartner die Adresse des nächsten Thai-Restaurants oder Hotels aufs Navi schicken lassen.

Opel Mokka X
Mokka X 1.6 CDTI: Wer diesen Motor will, muss sich zwischen Allrad und Automatik entscheiden.
© HerstellerZoomansicht

Was er leistet: Dem Diesel schlägt Misstrauen entgegen, und doch ist er beim SUV nach wie vor eine verhältnismäßig gefragte Antriebsquelle. Im Mokka X 1.6 CDTI verbandelt Opel einen 136-PS-Vierzylinder mit einem präzise schaltenden manuellen Sechsganggetriebe. Die Option "Automatik" lässt sich nur beim Fronttriebler, leider aber nicht beim Allradmodell ziehen. Erster Eindruck: Nun ja, etwas behäbig, ein bisschen mehr Feuer wär' nicht schlecht. Zweiter Eindruck: Nach einer gewissen Phase des Miteinanders und einem Selbsterziehungsprozess hin zu gelassener Fahrweise wird man Freund mit dem Selbstzünder, lernt ihn als laufruhigen und im oberen Drehzahlbereich doch souveränen Partner zu schätzen. Gern hätte man es allerdings akustisch etwas dezenter.

Wie er sich fährt: Die Fahrwerksabstimmung ist gelungen. Komfort hatte hier erkennbar Priorität, wobei der Mokka auch Kurvengeschlängel leicht beherrschbar und ohne beunruhigende Seitenneigung bewältigt. Einen Traktionsvorteil liefert der erwähnte 4x4-Allradantrieb, der mit einer elektromagnetischen Lamellenkupplung arbeitet, welche die Antriebskräfte bedarfsgerecht zwischen Vorder- und Hinterachse verteilt. Der optionale Bergabfahr-Assistent entschärft steile Abwärtspassagen.

Was er verbraucht: Im günstigsten Fall kamen wir mit 4,4 l/100 km weg, im Schnitt mit 6,1. Damit liegt der Praxisverbrauch um rund eineinhalb Liter über dem werksseitig angegebenen Norm-Mix von 4,7 l/100 km. Als Stickoxid-Killer setzt Opel einen Speicherkat ein, verzichtet aber auf AdBlue.

Was er bietet: Der 136-PS starke Top-Diesel ist nicht in unterster Ausstattungsstufe ("Selection") zu haben, es muss mindestens das Level "Edition" sein, mit OnStar inklusive Services für ein Jahr, Lederlenkrad mit Lenkradfernbedienung und Berganfahr- und -abfahrassistent. Empfehlenswert ist das Upgrade aufs Niveau "Innovation", unter anderem mit Alurädern, beheizbarem Lederlenkrad und Sitzheizung, Parkpilot, adaptivem LED-Fahrlicht, Zwei-Zonen-Klimatisierungsautomatik und Intellilink-Radio. Die Möglichkeiten bei den Fahrassistenten sind begrenzt, außer Frontkollisionswarner, Verkehrszeichenerkennung und Spurassistent (im Paket zu fairen 700 Euro) ist da nicht so viel. Sinn macht die Rückfahrkamera (295 Euro), denn die Sicht nach hinten ist unergiebig.

Mokka X Innenraum
Dass am Armaturenträger eine Flurbereinigung durchgeführt wurde, erleichtert den Umgang mit dem Mokka X ungemein.
© HerstellerZoomansicht

Was er kostet: Der Mokka X 1.6 CDTI 4x4 kostet als "Selection" ab 27.415 Euro, als "Innovation" ab 29.735 Euro.

Was wir meinen: Der Mokka X ist ein praktisches und auch fahrtechnisch zufriedenstellendes Kompakt-SUV zum - im Konkurrenzvergleich - günstigen Preis. Wer zumeist auf zivilisiertem Terrain unterwegs ist, sollte sich überlegen, ob er die 700 Euro Allrad-Aufpreis nicht sparen möchte und lieber zum Fronttriebler greift, der dann serienmäßig mit Sechs-Stufen-Automatik ausgestattet ist.

Ulla Ellmer

Die Daten des Opel Mokka X 1.6 CDTI 4x4

Hubraum 1598 ccm, Zylinder 4, Leistung 100 kW/136 PS, max. Drehmoment 320 Nm bei 2000/min, Spitze 187 km/h, Beschleunigung 0 auf 100 km/h in 10,3 sec, Normverbrauch innerorts 5,2, außerorts 4,4, kombiniert 4,7 l D pro 100 km, Testverbrauch 6,1 l D/100 km, CO2-Emission 124 g/km, Schadstoffklasse Euro 6, Energie-Effizienzklasse B, Länge 4,28 m, Breite 1,78 m (ohne Außenspiegel), 2,04 (mit Außenspiegeln), Höhe 1,66 m, Kofferraum 356 - 1372 l, Leergewicht 1504 kg, zulässiges Gesamtgewicht 1938 kg, Zuladung 434 kg, Anhängelast gebremst 1500 kg, ungebremst 500 kg. Sechsganggetriebe, Allradantrieb. Versicherungs-Typklassen 17 (HP), 21 (TK), 18 (VK). Preis ab 27.415 Euro.

 

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

Schlagzeilen

   
google+ Google+ aktivieren
dauerhaft aktivieren

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Dortmund - Hoffenheim von: wiwicol - 18.12.17, 02:51 - 6 mal gelesen
Re (2): Hertha hat geliefert von: goesgoesnot - 18.12.17, 02:25 - 14 mal gelesen
Re: Hertha hat geliefert von: losty - 18.12.17, 01:24 - 32 mal gelesen

TV Programm

Zeit Sender Sendung
03:00 SKYS1 Fußball: UEFA Champions League
 
03:15 SKYBU Fußball: Bundesliga, Alle Spiele, alle Tore
 
03:15 SDTV Sporting Lissabon - Portimonense SC
 
04:30 SKYBU Fußball: Bundesliga, Alle Spiele, alle Tore
 
04:30 SKYS2 Insider - Die Sky Sport Dokumentation
 

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine