Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
07.05.2007, 12:00

München: Kritik an Beckenbauer

Risse zwischen den Bossen

Diese Aussagen kamen unabhängig voneinander, sie waren nicht abgesprochen. In die Personalplanungen seien lediglich die drei Vorstände Rummenigge-Hoeneß-Hopfner eingeweiht, sagte Uli Hoeneß am Samstag in Gladbach. Und Franz Beckenbauer? Des Managers Antwort kam wie eine Gerade: "Der weiß auch nichts."

Rummenigge und Beckenbauer
Unterschiedliche Blickrichtungen: Rummenigge ist "irritiert" von Beckenbauers Kritik.
© imagoZoomansicht

Tags darauf, in der WamS, berichtete Karl-Heinz Rummenigge, Beckenbauers Kritik der vergangenen Wochen "irritiert nicht nur uns im Vorstand, sondern auch die Mitglieder der anderen Gremien wie Verwaltungs- und Aufsichtsrat".

Der Eindruck der zurückliegenden Wochen wird damit bestätigt: Das Triumvirat der klangvollen Ex-Nationalspieler Beckenbauer-Hoeneß-Rummenigge trennen aktuell tiefe Risse. Schon am 15.März hatte Rummenigge im kicker gesagt, auf Beckenbauers Anregungen für eine offensivere Transferpolitik "könnte ich vieles antworten", zudem sei "über diese Aussage auch intern gesprochen" worden, "ich sehe das etwas anders als Franz".

Seither ist der FC Bayern im Viertelfinale vom AC Milan aus der Champions League gestoßen worden (2:2; 0:2) - was von Beckenbauer, Hoeneß und Rummenigge als erträglich bewertet wird. Tief enttäuscht sind sie hingegen vom nationalen Absturz auf Platz vier. Nach der 0:2-Pleite in Stuttgart wurden die Münchner Spieler als "Bayern-Deppen" verhöhnt, Rummenigge und Hoeneß als "Chaos-Bosse", denen geraten wurde: "Eigentlich müssen sie sich selbst feuern." All dies stand am 23.April auf Seite 14 der Bild-Zeitung, für die Beckenbauer als bezahlter Kolumnist tätig ist und wo in derselben Ausgabe auf Seite 15 in fetten Buchstaben zu lesen war: Franz - Die Abrechnung. Der Aufsichtsratsvorsitzende beurteilte da auf 93 Zeilen den FC Bayern 2006/07.

zum Thema

Liga

1. Bundesliga

Vereinsinfo

Bayern München

Trainersteckbrief

Ottmar Hitzfeld

Genau darüber sind Rummenigge und Hoeneß arg verärgert, im Aufsichstrat hat es deswegen jüngst gerappelt. Die Vorstände erwarten die totale Solidarität sämtlicher Führungsmitglieder in guten wie in schlechten Zeiten - mit der Konsequenz, dass Beckenbauer künftig seine Zeitungs- und TV-Kommentare zum FC Bayern unterlassen solle. Empfehlungen wie jene, Owen Hargreaves bei einem Angebot von 25 Millionen Euro an Manchester abzugeben, sind, so mussten sie erfahren, geschäftsschädigend.

Das Misstrauen ist mittlerweile so groß, dass sich die Handlungsträger im Vorstand das Investitionsvolumen vom Aufsichtsrat genehmigen ließen, aber keinerlei Namen potenzieller Zugänge den Kontrolleuren preisgeben. Trainer Ottmar Hitzfeld ist involviert, mit Chefscout Wolfgang Dremmler und dem Berater Paul Breitner, zurzeit in Südamerika unterwegs, werden Kandidaten intensiv diskutiert.

Dremmler, wegen Breitners Bestellung zunächst irritiert, akzeptiert angeblich inzwischen dessen Mitarbeit. Allerdings sorgte Breitner, dessen Urteil in der Bayern-Führung geschätzt wird, dort schnell für Misstöne mit seinen vier Thesen, die er als Sonntags-Kolumnist zur Gesundung des Bayern-Teams veröffentlichte, inklusive intern besprochener Gedanken. Ihm wurde unmissverständlich Zurückhaltung beim Thema FC Bayern angeraten. Enger zusammengerückt sind derweil wieder Hoeneß und Rummenigge. Dem Manager missfielen manche forschen Äußerungen des Kollegen, er übernahm etwa Rummenigges Rolle bei der G14.

Heute sind sich die drei Vorstände einig in ihrem Bestreben, das Personal zu verbessern, es den Kritikern zu zeigen und zu ihren Aktivitäten zu schweigen. Reden wollen sie intern - und bei der nächsten Aufsichtsratssitzung. Auch über Beckenbauers Rolle - und der ist Aufsichtsratsvorsitzender.

07.05.07
 

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   
   

Livescores Live

Schlagzeilen

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re: Niklas Süle im Visier? von: Depp72 - 29.07.16, 23:02 - 113 mal gelesen

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.


Alle Termine 16/17

Der neue tägliche kicker Newsletter